"Filmfestspezial 2021 (11): Filmstarts Dezember"

NEBESA - DER SCHEIN TRÜGT © Neue Visionen
NEBESA - DER SCHEIN TRÜGT © Neue Visionen

Sendetermine: Do, 02.12.2021 bis Di, 14.12.2021 (Niedersachsen/Bremen) bei insgesamt 22 Bürgermediensendern - zum Teil auch als livestream (genaue Zeiten siehe unten) sowie ab 28.11.2021 online auf dem FILMFESTSPEZIAL-YouTube-Kanal

Die FILMFESTSPEZIAL-Redaktion empfiehlt wieder aktuelle Kinostarts. Außerdem sprach Festivalreporter Jonas Helmerichs auf dem Internationalen Filmfest Braunschweig mit der neuen Festivaldirektorin Karina Gauerhof über den steigenden Programmanteil von Filmemacherinnen.

Als Besprechungen in der Dezember-Sendung sind folgende Filmstarts: Die Nonne Benedetta erlebt seit frühester Kindheit religiöse Visionen. Sie werden zunehmend intensiver, als Bartolemea sich vor dem Missbrauch ihres Vaters in dasselbe Kloster flüchtet, in dem auch Benedetta lebt. Die beiden jungen Frauen verlieben sich ineinander, doch verwirrt von ihren Gefühlen und religiösen Verpflichtungen glaubt Benedetta zunächst, dass sie vom Teufel verführt wird. Paul Verhoevens neuester Film BENEDETTA ist ein anspruchsvolles Drama über Glaube, Sexualität und Verrat.

MONTE VERITÀ © DCM/tellfilm/Grischa Schmitz
MONTE VERITÀ © DCM/tellfilm/Grischa Schmitz

In dem norwegischen Drama HOPE erfährt Anja, Mutter von sechs Kindern, einen Tag vor Weihnachten, dass sie einen tödlichen Hirntumor hat. Zunächst wollen sie und ihr Freund die schlechten Nachrichten für sich behalten, doch lange können sie die sorglose Fassade nicht aufrecht erhalten. In dem deutschen Drama MONTE VERITÀ ist die junge Hannah an einem mysteriösen Lungenleiden erkrankt. Bisher konnte kein Arzt ihr helfen, bis sie auf Doktor Otto Gross trifft. Die Besserung ist leider nicht von langer Dauer, da Gross die Stadt verlässt. Kurzerhand folgt Hannah ihm zur Kommune Monte Verità, auch um vor ihrem aufdringlichen und aggressiven Ehemann zu fliehen. Dort erfährt da nicht nur Heilung, sondern hat auch ihr geistiges wie sexuelles Erwachen. Gefunden haben wir diesen Film auf dem Int. Filmfest Oldenburg sowie auf dem Int. Filmfest Braunschweig.

In GLORY TO THE QUEEN deckt die Regisseurin Tatia Skhirtladze den wahren Ursprung der Netflix-Serie THE QUEEN’S GAMBIT auf. Vorbild waren nämlich vier georgische Schachspielerinnen, die während des Kalten Krieges die Männerwelt Schach in ihren Grundfesten erschüttert haben. Sie begleitet sie die Frauen heute und wirft mit umfangreichem Archivmaterial einen weiten Blick zurück auf Erfolg, Ehrgeiz und Geschlechterrollen. Gefunden haben wir diese Dokumentation auf dem Unabhängigen FilmFest Osnabrück. Er ist ab sofort als Stream erhältlich.

GLORY TO THE QUEEN  © film delights
GLORY TO THE QUEEN © film delights

Auch in der Rubrik Kurzberichte gibt es diesen Monat spannende Starts, so unter anderem das starke marokkanische Frauen-Drama ADAM (9.12), das wir ebenso wie die spannende Doku WOOD - DER GERAUBTE WALD auf dem Int. Filmfest Braunschweig entdeckt haben, die schwarze serbische Komödie DER SCHEIN TRÜGT, die französische Komödie NOTRE DAME - DIE LIEBE IST EINE BAUSTELLE (9.12.) und der estnische feel-good-Familienfilm WEIHNACHTEN IM ZAUBEREULENWALD (2.12.). Und man mag Celine Dion oder nicht, aber an ihrem Biopic kommt man im Dezember nicht vorbei: ALINE, THE VOICE OF LOVE stürmte schon in Frankreich die Kinostarts.

Und auch im Heimkino hat der Dezember einiges parat, deswegen unsere Kurzhinweise auf das iranische Drama DOCH DAS BÖSE GIBT ES NICHT, den mongolischen Coming-of-Age DIE ADERN DER WELT (3.12), den bitterbös-satirischen BAD LUCK BANGING OR LOONY PORN, den dänischen DER RAUSCH (26.11), das italienische Drama NICHT DEIN MÄDCHEN (26.11), das deutsche Drama NEBENAN, das Biopic DIE STIMME DES REGENWALDES und auf die 4K-Veröffentlichung des Klassikers IN THE MOOD FOR LOVE.

Sendetermine:

BENEDETTA © capelight
BENEDETTA © capelight
  • oeins Oldenburg: Sa, 04.12.2021, 20.00 Uhr, www.oeins.de (Stream)
  • h1 Hannover: Do, 02.12.2021, 20.00 Uhr, www.h-eins.tv (Stream)
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig: Di, 14.12.2021, 19.00 Uhr, www.tv38.de (Stream)
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham: Sa, 04.12.2021, 21.20 Uhr, www.radioweser.tv (Stream)

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern: ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK4 Koblenz, ok4.tv/koblenz, OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kaiserslautern, ok-kl.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de(Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, , OK Wernigerode: www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein- Main: www.mok-rm.de

FILMFESTSPEZIAL ist eine Gemeinschaftsproduktion der niedersächsischen Bürgersender h1 - Fernsehen aus Hannover und oeins - Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Siehe auch: FILMFESTSPEZIAL 2021