CLOSEUP Bremen startet in eine neue Bewerbungsrunde

Auf der Suche nach innovativen Medienformaten in der Hansestadt

Gute Neuigkeiten für Bremer Pioniere und Young Professionals: Die Bewerbungsphase des CLOSEUP Bremen-Stipendiums beginnt am 15.12.2021.
Bereits zum vierten Mal schreibt die nordmedia zusammen mit der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa ein besonderes Nachwuchs-Stipendium für Medienformate aus: CLOSEUP Bremen fördert Teams, die innovative Multimedia-Ideen mit Bremenbezug realisieren wollen.

Dafür bekommen die nominierten Projekte Unterstützung von MentorInnen, individuelles Coaching sowie jahresbegleitende Workshops zur Qualifizierung. Finanziell gefördert werden die Projekte mit insgesamt 80.000 Euro.
Im nächsten Jahr wird den StipendiatInnen darüber hinaus ein Co-Working-Büro im Creative Hub Bremen zur Verfügung gestellt. Hier können sie nicht nur von einem Arbeitsplatz sondern auch von einem exklusiven Zugang zur kreativen Community und hochwertigen Workshops profitieren.

Noch bis zum 15. Februar 2022 können sich Teams mit ihrer Idee bewerben. Voraussetzung ist neben dem innovativen Charakter die Einordnung im Bereich Bewegtbild, Crossmedia oder Digital Content. Darüber hinaus muss das Projekt innerhalb von neun Monaten umgesetzt werden können. Der nachhaltige Bremenbezug sollte sowohl in der Realisierung als auch im Verwertungskonzept in der Bewerbung  deutlich werden. Außerdem dürfen die Teams aus zwei bis vier Personen bestehen, wobei mindestens zwei Teammitglieder Bremen als Wohnsitz und Wirkungsort haben müssen.

Das Stipendium ist ausgeschrieben für den Zeitraum vom 1. April bis zum 31. Dezember 2022 und fördert die Teams mit jeweils 20.000 Euro. Ausgewählt werden die Projekte von einer fachkundigen Jury bestehend aus Bremer Film- und MedienexpertInnen. Neben der unabhängigen Jury werden die Teams von professionellen AkteurInnen der Bremer Medienszene ehrenamtlich begleitet. Weitere Informationen zur Bewerbung findet ihr hier.