"Messi & Maud"

Spielfilm von Marleen Jonkman

Sendetermin: Do, 05.03.2020, 23.45 Uhr, ARTE (Erstausstrahlung)

Auf einer Fähre in Chile bietet die 40-jährige Holländerin Maud einer jungen erschöpften Mutter an, ihr Baby zu halten. Doch Minuten später läuft Maud mit dem Baby davon, versteckt sich mit ihm in ihrer Kabine. Als die Mutter kurz darauf Maud mit ihrem Baby findet, flieht die Holländerin in den unteren Teil des Schiffes. Wie ist es so weit gekommen, dass Maud in ihrer Verzweiflung versucht, ein fremdes Baby zu stehlen?


Eigentlich war sie zusammen mit ihrem Mann Frank im Backpacker-Urlaub in Chile unterwegs, sie wollten wieder zueinanderfinden. Denn nachdem das Paar acht Jahre vergeblich versucht hat, gemeinsam ein Kind zu bekommen, ist ihre Beziehung stark belastet.

Doch alles hat sich geändert, seitdem Maud nach einem heftigen Streit mit Frank einfach ihren Rucksack gepackt hat und losgelaufen ist. So ist sie allein auf dieser Fähre gelandet, wo sie sich nun in einem LKW im Frachtraum versteckt, bis das Schiff anlegt.

Danach fährt die Holländerin per Anhalter in den Norden des Landes. Als sie ein paar Tage später an einer Tankstelle den kleinen Messi kennenlernt, ahnt Maud noch nichts von der einzigartigen Reise, die ihr mit dem chilenischen Jungen bevorsteht. Nachdem Messis verantwortungsloser, gewalttätiger Vater in der Nacht versucht hat, sich an Maud zu vergreifen, läuft sie weg und der Junge folgt ihr.

Es beginnt für die beiden ein Abenteuer voller Entdeckungen und Begegnungen inmitten der atemberaubenden Landschaften Chiles. Mit der Zeit entwickelt sich eine rührende Bindung zwischen der Holländerin und dem chilenischen Jungen.

Für Maud wird der Roadtrip zu einer Flucht aus ihrem unerfüllten Leben, ihrer kriselnden Beziehung und allem voran eine Suche nach sich selbst. Doch bald wird Messi polizeilich gesucht und Maud muss sich entscheiden, ob sie bereit ist, in ihr Leben zurückzukehren oder nicht …

MESSI & MAUD ist das Spielfilmdebüt der vielversprechenden niederländischen Regisseurin Marleen Jonkman. Das Roadmovie nimmt den Zuschauer mit auf eine berührende Reise durch die faszinierende Natur Chiles, eindrucksvoll fotografiert vom Kameramann Jeroen de Bruin. Jonkmans Film zeichnet dabei das vielschichtige Porträt einer Frau mittleren Alters bei der Selbstfindung und ihren Umgang mit dem Schmerz eines unerfüllten Kinderwunsches.

Text: ARTE

Fotos: Leitwolf TV

Produktion: Smarthouse Films in Koproduktion mit Fatt Productions, Leitwolf TV- und Filmproduktion GmbH

Förderung: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion; Verleih/Vertrieb/Verbreitung); Dutch Filmfonds

Siehe auch: MESSI & MAUD