"Animalisch Das Tier und wir (4): Das Schaf"

Sendetermine: Do, 31.05.2018, 17.10 Uhr, ARTE (Erstausstrahlung); Do, 14.06.2018, 11.50 Uhr, ARTE

Bei der Begegnung von Mensch und Schaf treffen Persönlichkeiten und eigenwillige Charaktere aufeinander. Wer glaubt, schon alles über Schafe zu wissen, den belehrt Folge 4 der Doku-Serie ANIMALISCH DAS TIER UND WIR eines Besseren: überraschende und faszinierende neue Einblicke in atemberaubenden Bildern. Sie zeigt das Schaf als Spender von Trost und Zuneigung, aber auch von Rohstoffen, bis hin zu Milch und Fleisch. Philosoph und Bestseller-Autor Richard David Precht offenbart den Zwist dieser Beziehung und erklärt, warum die Begegnung von Mensch und Schaf so gut funktioniert.

Julie Dubreuilh ist Hobby-Schäferin. Sie treibt ihre geliebten Tiere aus voller Überzeugung durch die Pariser Vorstadt Saint Denis.Ulrike Hauer hat durch Schafe zu sich selbst gefunden. Sie strahlt vollkommenen Frieden aus, wenn sie mit ihren vier alpinen Steinschafen auf dem täglichen Spaziergang durch die fränkische Schweiz unterwegs ist. Und die norddeutschen Aussteiger Luise und Andreas Sunder-Plassmann kennen die 56 Schafe ihres Hofes an der Schlei so gut, dass sie sie am Geschmack ihrer Milch unterscheiden können. 26 Minuten Filmmaterial zeigen bildstark, überraschend und mit einem Augenzwinkern, wie Menschen Schafen auf Augenhöhe begegnen, auch wenn diese nicht als Kuschel-, sondern als Nutztier gehalten werden.

Text: ARTE

Fotos: © TV Plus/Olaf Markmann

Produktion: TV Plus

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Siehe auch: ANIMALISCH DAS TIER UND WIR