"Wir sind jung. Wir sind stark."

Spielfilm von Burhan Qurbani

Sendetermin: Mo, 08./09.02.2021, 00.20 Uhr, ZDF

24. August 1992, Rostock-Lichtenhagen, ein Tag, eine Nacht und die verhängnisvollen Folgen: Lien ist Vietnamesin und arbeitete bereits vor der Wende in Rostock. Sie lebt mit ihrer Familie im Ausländerwohnheim "Sonnenblumenhaus" und ist davon überzeugt, in Deutschland eine Heimat gefunden zu haben. Im Gegensatz zu ihren Landsleuten will sie unbedingt in Deutschland bleiben.

Doch die Idee einer neuen Heimat wird zutiefst erschüttert, als sie und die anderen Bewohner am Ende dieses Tages in dem brennenden Haus ums Überleben kämpfen müssen.

Der ehrgeizige Lokalpolitiker Martin setzte sich einst für die Bürgerrechtsbewegung in der DDR ein. Die Ereignisse in Lichtenhagen bringen ihn in ein Dilemma: Er muss sich entscheiden zwischen politischem Kalkül und seinem alten Ideal. Wie gelähmt verharrt er in der Brandnacht tatenlos in seinem Haus. Doch dann macht er eine verstörende Entdeckung und sieht sich plötzlich gezwungen, aktiv zu werden ...

Währenddessen streift sein Sohn Stefan gemeinsam mit seiner rechtsradikalen Clique durch die Gegend. Gelangweilt und unzufrieden zieht die Gruppe nachts los, um gegen Polizei und Ausländer zu randalieren. Die nächtlichen Aktionen finden in der Nacht vom 24. August ihren Höhepunkt: Die Jugendlichen sind bei den Krawallen vor dem Sonnenblumenhaus in vorderster Reihe dabei und Stefan ist mitten unter ihnen ...

Text: ARTE

Fotos: Yoshi Heimrath

Produktion: UFA FICTION GmbH

Förderung: DFFF - Deutscher Filmförderfonds; MDM - Mitteldeutsche Medienförderung; Medienboard Berlin-Brandenburg; BKM - Beauftragter für Kultur und Medien; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion)

eitere Sendetermine: Fr, 08.04.2016, 20.15 Uhr, ARTE (Erstausstrahlung); Sa/So, 16./17.04.2016, 01.10 Uhr, ARTE; Do, 17.08.2017, 22.15 Uhr, ZDF; Mo, 12.08.2019, 23.55 Uhr, ZDF

Siehe auch: WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK.