"Wandern, Wald und Aufwind: Die junge Wilden im Harz"

Reportage von Franziska Voigt

Sendetermine: Fr, 17.02.2023, 20.15 Uhr, NDR-Fernsehen (Erstausstrahlung); Do, 23.02.2023, 15.00 Uhr, NDR-Fernsehen

Verstaubt und dunkle Vertäfelung, so denken viele Norddeutsche immer noch, wenn es um Urlaub im Harz geht. Aber immer mehr junge Harzer glauben an die touristische Zukunft ihrer Region und bauen sich in ihrer Heimat etwas Neues auf. Sie kämpfen gegen das schlechte Image. Die Reportage begleitet einige "junge Wilde" bei ihren frischen Projekten für einen nachhaltigen Tourismus.

Die Macher vom neuen Hüttenhotel:
Larissa Menzel und Daniel Köhler sind in Osterode am Harz aufgewachsen. Das junge Paar hat 2021 ein ehemaliges Kirchen-Freizeitheim gekauft, zehn einfache Hütten auf rund einem Hektar Waldlichtung. Daraus wollen Daniel und Larissa eine moderne Waldherberge machen und Familien und Gruppen eine alternative Unterkunft bieten mit Feuerstelle, Gemeinschafts-Tipi und Saunafass, alles selbst gebaut. Wer bei Larissa und Daniel eincheckt, kann jede Menge Service buchen und sich zum Beispiel vom Chef persönlich bekochen lassen. "Wir wollten schon immer hier im Harz etwas auf die Beine stellen!", sagt Daniel Köhler. Die eigentlichen Stars des neuen Hüttenhotels sind allerdings die frei laufenden Hühner!

Der "Hans-Dampf" auf allen Wanderpfaden:
Dominik Singer ist verliebt in seine Heimat und will den Harz nach vorne bringen. "Der Harz hat viel mehr zu bieten als Sylt!", sagt er und stemmt gleich mehrere regionale Projekte: Der 40-Jährige hat zusammen mit Freunden die Baude Hanskühnenburg übernommen und verköstigt dort Wanderer und Radler mit regionalen Produkten. Seine Herde von Mietschafen pflegt alte Streuobstwiesen.

Dominik kennt den Harz und seine Wanderwege wie seine Westentasche, weil er ständig in der Natur unterwegs ist. Beim Harzer Hexentrail kontrolliert er als "Streckenchef" vorher die Wege und sorgt beim Event dafür, dass alle Teilnehmenden sicher ans Ziel kommen.

Wandern hoch zu Ross: Pferdewirtschaftsmeisterin Laura Unger hat einen Traum: Sie will einen Wanderreitbetrieb im Harz aufbauen. Outdoorurlaub hoch zu Ross mit einfacher Übernachtung im Zelt und Grillen am Lagerfeuer. "Die Landschaft ist großartig. Allerdings müssen die Pferde bei dem vielen bergauf und bergab ganz schön arbeiten!", sagt Laura. Beim Testritt von Benneckenstein nach Braunlage hilft Lauras Freund mit dem Transport des Gepäcks und bringt mittags das Picknick. Das Wichtigste ist allerdings, dass ihr Wallach Picasso bei Lauras ersten Trails gut mitmacht!

Bier aus Mutters Garage: die jungen Brauer aus Förste: In der Garage seiner Mutter hat Lars Kasten zusammen mit Freunden eine Mikrobrauerei aufgebaut. In ihre Brauanlage haben sie einiges investiert, denn die Nachfrage nach ihrem handgemachten Bier steigt. Beim Stadtfest in Osterode kommen die Nachwuchsbrauer ins Rotieren.

Die Reportage zeigt inspirierende Menschen mit ihren Herausforderungen und die Schönheit der Natur in Norddeutschlands höchstem Mittelgebirge.

Text: NDR

Fotos: © Franziska Voigt

Produktion: AZ MEDIA TV GmbH

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Siehe auich: WANDERN, WALD UND AUFWIND