"Verbotene Inseln im Wattenmeer"

Reportage von Matthias Schuch und Johann Ahrends

Sendetermin: Do, 27.10.2021, 18.15 Uhr, NDR-Fernsehen (Erstausstrahlung); Fr, 28.10.2021, 11.30 Uhr, NDR-Fernsehen

Die fünf Vogelinseln im Herzen des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer sind vielleicht das letzte Stück unberührter Natur, das es in Norddeutschland noch gibt. Wenn überhaupt, dürfen diese Refugien nur in Ausnahmefällen betreten werden, Freizeitkapitäne dürfen dort nicht anlegen. Nur wenige ExpertInnen haben Zutritt.

Die Reportage begleitet diese Naturschützenden und Wissenschaftler bei ihren Exkursionen zu den streng geschützten Reservaten vor der Küste und ermöglicht damit Einblicke in eine raue, facettenreiche Natur, die nur wenige Menschen jemals zu Gesicht bekommen: von den meterhohen Dünen der Insel Memmert über die riesigen Seeschwalbenkolonien auf Minsener Oog bis hin zu den Salzwiesen auf Mellum, die Rückzugsort für viele seltene Vogel- und Insektenarten sind.

Ein besonderer Höhepunkt des Films ist ein Besuch mit Nationalparkmitarbeitenden auf der Kachelotplate, einer unwegsamen Sandbank vor Juist. Hier ist schon seit mehr als zehn Jahren kein Kamerateam mehr gewesen. Und die Geschichte ist spannend: Es entsteht gerade eine völlig neue Insel!

Die Reportage zeichnet in faszinierenden Aufnahmen und seltenen Eindrücken das Porträt von einer einzigartig schönen, aber zerbrechlichen Landschaft im Wattenmeer.

Text: NDR

Fotos: © NDR/video:arthouse/Reinhard Bettauer

Produktion: video:arthouse Film und Fernsehen GbR

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Siehe auch: VERBOTENE INSELN IM WATTENMEER