"Sehnsuchtsorte: Rügen und Caspar David Friedrich"

Dokumentation von Ina Kessebohm

Sendetermine: Di, 26.03.2019, 13.25 Uhr, 3sat; Di/Mi, 26./27.03.2019, 00.35 Uhr, 3sat

Vor der Küste Vorpommerns erhebt sich Deutschlands größte Insel aus der Ostsee. Rügens ausgedehnte Küstenlinie zergliedert das Land und schafft eine Welt aus Halbinseln mit ganz unterschiedlichen Gesichtern: von sanften Hügellandschaften mit flachen Lagunen bis hin zur dramatischen Steilküste aus Kreide. Im 19. Jahrhundert fand der aus dem nahen Greifswald stammende Caspar David Friedrich dort die Motive für einige seiner größten Meisterwerke.

Die Dokumentation folgt den Spuren des Malers in seiner Heimat und trifft dort auf Menschen, die seine Begeisterung für diese einzigartige maritime Landschaft teilen. Friedrichs Kunst trug damals dazu bei, die ersten Touristen nach Rügen zu locken. Heute ist die spektakuläre Kreideküste durch ihn weltberühmt. Die Insel ist mittlerweile zum Sehnsuchtsort für viele Menschen geworden. Ob Naturschützer, Künstler oder Caspar-David-Friedrich-Experten - die Dokumentation porträtiert Einheimische und Zugezogene, die alle einen besonderen Bezug zu den Rügener Landschaften haben.

Der Biologe Hannes Knapp setzt sich für den Erhalt der einzigartigen Inselnatur rund um die Kreidefelsen ein, während Benjamin Treu und Jule Dressel die Strände von Treibgut befreien und alles zu kleinen Kunstwerken verarbeiten. Der Taucher Wolfgang Frank erforscht den Meeresgrund der Ostsee, auf dem rund um Rügen zahlreiche Wracks ihre Geheimnisse bergen.

Text: ARTE

Fotos: © GBF/Jens Saathoff/Jens Klinkenberg

Produktion: Gebrüder Beetz Filmproduktion Lüneburg

Weitere Sendetermine: Mo, 18.06.2018, 18.35 Uhr, ARTE (Erstausstrahlung); Sa, 07.07.2018, 11.35 Uhr, ARTE; Mo, 09.07.2018, 08.40 Uhr, ARTE

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Siehe auch: SEHNSUCHTSORTE