"Schlaf"

Spielfilm von Michael Venus

Sendetermin: Mo/Di, 07./08.02.2022, 00.15 Uhr, ZDF (Erstausstrahlung)

Marlene droht an ihren Albträumen zu zerbrechen. Die Suche nach Antworten führt ihre Tochter Mona in ein eigentümliches Dorf, wo sie auf einen alten Familienfluch stößt.

Er verfolgt sie bis in ihre Träume, die in Verbindung mit drei Selbstmorden zu stehen scheinen. Otto, der mit unbeugsamem Optimismus das schlecht laufende Hotel "Sonnenhügel" führt, unterstützt Monas Ermittlungen. Seine Frau Lore verhält sich hingegen sonderbar abweisend.

In der ersten Nacht im Hotel wird Mona von einem Albtraum aufgewühlt, in dem sich ihr eine Unbekannte offenbart. Es ist der Auftakt einer Achterbahnfahrt in den verstörenden Abgrund von Monas unbekannter Familiengeschichte. Traum und Wirklichkeit verschwimmen. Ein alter Fluch schöpft durch Mona frische Kraft.


Michael Venus hat mit seinem Debütfilm SCHLAF einen ungewöhnlichen Genrefilm geschaffen: verwurzelt in der dunklen deutschen Romantik, bewandert in der Tradition des Horrorfilms, labyrinthisch erzählend wie bei David Lynch — Heimathorror in der deutschen Provinz. Nach der Premiere auf der Berlinale 2020 wurde der Film weltweit zu zahlreichen Festivals eingeladen und vielfach ausgezeichnet.

Text: ZDF

Fotos: ZDF/ Junafilm/Marius von Felbert

Produktion: Junafilm UG in Koproduktion mit  ZDF − Das kleine Fernsehspiel

Förderung: Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH; BKM - Bundesministerium für Kultur und Medien; DFFF - Deutscher Filmförderfonds


Siehe auch: SCHLAF