"Der Eulenmann"

Dokumentation von Svenja Schieke und Ralph Schieke

Mediathek: Online verfügbar bis 12.05.2021, 18.15 Uhr, ARD Mediathek

Ein außergewöhnliches Eulenfoto, das es noch nie gegeben hat: Das ist das große Ziel von Karsten Mosebach. Um Eulen bei der Jagd zu fotografieren, war er rund um seinen Heimatort Hilter am Teutoburger Wald 15 Monate lang fast jede Nacht unterwegs. in der Scheune eines alten Bauernhofes und auf einer Obstbaumwiese hat er sich auf die Lauer gelegt, um das perfekte Foto von einer Schleiereule bei der Mäusejagd und einem Steinkauz mit Regenwurm zu fotografieren.

Dabei ist es dem Hobbyfotografen wichtig, die Eulen in ihrer natürlichen Umgebung abzubilden, und Fotos zu machen, die eine einzigartige Handschrift tragen. Damit solche Bilder gelingen, muss Karsten Mosebach einige Tricks anwenden.

Ihm geht es aber nicht nur um tolle Fotos. Durch die intensive Beschäftigung mit den Eulen weiß Karsten Mosebach auch um die Gefährdung dieser Vögel. Seit einigen Jahren hängt der Naturfreund deshalb auch in der Region Nisthilfen für Steinkäuze auf, denn die Lebensräume der kleinen Eulen werden immer seltener.


Svenja Schieke und Ralph Schieke haben Karsten Mosebach über Monate begleitet und zeigen in ihrer Dokumentation, wie seine trickreichen Eulenbilder entstanden sind.

Für Karsten Mosebach hat sich das aufwendige Projekt doppelt gelohnt: Für seine Bilderserie der Schleiereulen wurde er von der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen mit dem international renommierten Fritz Pölking Preis ausgezeichnet.

Text: NDR

Fotos: © NDR/blende8media/Mosebach

Produktion: blende8media UG für den NDR

Weitere Sendetermine: Di, 12.02.2019, 18.15 Uhr, NDR-Fernsehen (Erstausstrahlung); Do, 14.02.2019, 11.30 Uhr, NDR-Fernsehen; Di, 12.05.2020, 18.15 Uhr, NDR-Fernsehen; Do, 14.05.2020, 11.30 Uhr, NDR-Fernsehen

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Siehe auch: DER EULENMANN