"Der Emder Hafen"

Dokumentation von Sascha Schmidt

Mediathek: Online verfügbar bis 07.02.2021, 20.15 Uhr, ARD-Mediathek

Der Emder Hafen ist Ostfrieslands Tor zur Welt, ein ganz besonderer Ort mit Geschichte und Geschichten: In der legendären Werft Nordseewerke wurden einst die ganz großen Schiffe gebaut. Heute verschiffen riesige Frachter von Emden aus Autos in die ganze Welt. Und für jährlich rund eine Million Borkum-Besucherinnen und -Besucher beginnt der Urlaub am Fährhafen von Emden.

Für Holger Stomberg ist ein Leben ohne den Emder Hafen unvorstellbar: Als Dockmeister bei einer Werft repariert er mit seinem Team alles, was sich auf dem Wasser bewegt, vom Fischerboot bis zur Luxusjacht. Doch sein großer Traum ist es, dass in der Werft irgendwann einmal wieder große Schiffe gebaut werden.

Auch Albert Vogeler und seine ehemaligen Kollegen von den Nordseewerken hat die Liebe zum Schiffbau nie losgelassen. Sie schwärmen noch immer von den riesigen Containerschiffen, die dort vom Stapel gelaufen sind. Ihre größte Sorge ist, dass diese ruhmreiche Zeit in Vergessenheit gerät. Deswegen organisieren sie mit viel Herzblut eine Ausstellung über "ihre" Nordseewerke.

Jeden Tag aufs Neue von seiner Arbeit fasziniert ist auch Torben Stadtaus: Als Verladekapitän für VW sorgt der studierte Nautiker dafür, dass die Autofrachter, die am Hafenkai in Sichtweite des Autowerkes anlegen, mit bis zu 5.000 Wagen an Bord möglichst schnell wieder Richtung Übersee ablegen können. Ein ungewöhnlicher Job, bei dem vor allem Improvisationstalent gefragt ist.

Bei Edzard Müller dreht sich dagegen alles um den Hering. Der Urostfriese ist ein wahrer Genussmensch und stellt in seiner Fischfabrik echte Emder Delikatessen her. Die Hälfte seiner Belegschaft hat vietnamesische Wurzeln. Für Edzard Müller ist es daher Ehrensache, das vietnamesische Neujahrsfest für seine Belegschaft zu organisieren: eine bunte Betriebsfeier, die man so in Ostfriesland garantiert nicht erwarten würde!

Der Emder Hafen ist auch ein Ort ist, an dem junge Menschen sich eine berufliche Zukunft aufbauen. Dazu gehört Saskia Bakker, die durch ihre Liebe zu Motoren zur Seefahrt kam. Heute sorgt die 27-Jährige als Schiffsbetriebstechnikerin im Maschinenraum der Fähre MS "Ostfriesland" dafür, dass die Urlauber wohlbehalten von Emden nach Borkum übersetzen können. Auch ihre Freizeit verbringt die junge Frau am liebsten auf dem Wasser beim Segeln.

Die Dokumentation erzählt berührende Geschichten von Menschen, die mit Leidenschaft und unermüdlichem Einsatz dafür sorgen, dass der Hafen auch in Zukunft das bleibt, was er immer war: ein echter Heimathafen.

Text: NDR

Fotos: © NDR/Zentralfilm

Produktion: Zentralfilm

Sendetermin: Fr, 07.02.2020, 20.15 Uhr, NDR-Fernsehen (Erstausstrahlung)

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.


Siehe auch: DER EMDER HAFEN