"Das Vogelparadies in der Weser: Die Strohauser Plate"

Reportage von Tobias Hartmann

Sendetermine: Do, 05.03.2020, 17.30 Uhr, 3sat; Do/Fr, 05./06.03.2020, 02.50 Uhr, 3sat

Die Strohauser Plate ist eine kleine Flussinsel in der niedersächsischen Unterweser. Kaum jemand kennt sie. Und doch ist sie ein wertvolles Kleinod, ein bedeutsames Biotop. Mit ihren vielfältigen Lebensräumen ist die Strohauser Plate ein attraktives Brut- und Rastgebiet für viele gefährdete Vogelarten. Der Film begleitet den Biologen Tim Roßkamp und den einzigen Landwirt der Insel, Jörg Fasting, ein Jahr lang bei ihrer Arbeit und zeigt so die Insel im Wandel der Jahreszeiten und in ihrer ganzen Vielfalt und Schönheit.

Ein großes Problem auf dem Eiland: Es haben sich Füchse dort angesiedelt und räubern in den Gelegen der brütenden Vögel. Der Biologe will den Raubtieren mit Fotofallen auf die Spur kommen. Wenn er das Problem nicht in den Griff bekommt, sieht es für den gefiederten Nachwuchs schlecht aus. Landwirt Jörg Fasting hat 150 Rinder, die nur im Winter in den Stall kommen. Jeweils im Frühling und im Herbst kann durch Sturmfluten die Insel komplett überflutet werden. Dann muss er seine Rinder rechtzeitig im Stall auf der Warft haben. Das Betreten der Insel ist für die Öffentlichkeit übrigens nicht gestattet. Nur an wenigen Terminen im Jahr gibt es geführte Exkursionen für Abenteurer und Vogelbeobachter.

Text: NDR

Fotos: © NDR/erdmanns Filmproduktion

Produktion: erdmanns Filmproduktion

Weitere Sendetermine: Di, 06.02.2018, 18.15 Uhr, NDR-Fernsehen (Erstausstrahlung); Do, 08.02.2018, 11.30 Uhr, NDR-Fernsehen; Di, 21.05.2019, 14.20 Uhr, 3sat; Di/Mi, 21./22.05.2019, 2.00 Uhr, 3sat

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Siehe auch: DAS VOGELPARADIES IN DER WESER