"Auf dem Wasser durch den Norden: Die Seen Mecklenburgs"

Dokumentation von Gerd Samland

Sendetermin: So, 31.03.2019, 20.15 Uhr, NDR-Fernsehen (Erstausstrahlung)

Die Seen und Flüsse Mecklenburgs sind für die Menschen aus der Region Heimat und Sehnsuchtsort zugleich. Über 2.000 miteinander verbundene Seen mit einsamen Ankerbuchten und unbewohnten Inseln machen Mecklenburg-Vorpommern zum wasserreichsten Bundesland. Flüsse wie Havel oder Peene durchziehen das Land wie blaue Wasseradern.

Der Film macht eine Reise durch ein Naturparadies. Das Besondere ist die Perspektive. Der Blick geht vom Wasser aufs Land. Von Fürstenberg an der mecklenburgischen Grenze geht es durch urige Wälder und entlang weiter Wiesen über Müritz, Warnow und Peene bis ins windige Achterwasser.

Der Film stellt Orte und Naturhighlights zwischen Schwerin und Neubrandenburg vor, begleitet Einheimische und Touristen, die mit den unterschiedlichsten Gefährten auf dem Wasser unterwegs sind und zeigt in einmaligen Aufnahmen die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt der Mecklenburgischen Seenlandschaft.

In Fürstenberg startet Familie Tahan eine aufregende Tour mit einem gemieteten Hausboot. Das Boot hat nicht nur den Wert eines Einfamilienhauses, es hat auch beinahe die Dimensionen. Auf dem Weg von Fürstenberg zum Fischerfest in Wesenberg muss Freizeitkapitänin Conny Tahan das Hausboot durch enge Kanäle und schmale Schleusen navigieren. Nicht die einzige Herausforderung für die vierköpfige Familie.

Neustrelitz ist das nördliche Tor zur Mecklenburgischen Kleinseenplatte. Ein beliebter Ausgangspunkt für Bootstouren aller Art. Die Jugendfeuerwehr aus dem mecklenburgischen Feldberg hat sich Holzflösse für ihre Tour ausgesucht. Ausgestattet mit Proviant und Blaulicht erleben die Jungen und Mädchen von der Feuerwehr einen feuchtfröhlichen Ausflug.

Katrin Spiwok und Thomas Diekel fahren auf der Müritz Streife. Im Sommer gehen den Beamten der Wasserschutzpolizei vor allem unerfahrene Urlauber mit ihren Leihbooten ins Netz. Denn auch auf dem Wasser gelten Verkehrsregeln, von denen einige Touristen noch nie gehört haben wollen.

Ranger Roland Weber kennt den größten Waldnationalpark Deutschlands seit seiner Kindheit und nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Tour durch die alten Buchenurwälder, die seit 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören.

Durch fantastischen Landschaftsaufnahmen und einzigartigen Geschichten aus der Region kann man eine Urlaubsreise durch die norddeutsche Heimat miterleben.


Text: NDR

Fotos: © Gerd Samland

Produktion: B.vision Media GmbH

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

Siehe auch: AUF DEM WASSER DURCH DEN NORDEN