"Filmfestspezial 2021 (2): Filmstarts März"

FUTUR DREI © Salzgeber
FUTUR DREI © Salzgeber

Sendetermine: Do, 04.03.2021 bis Di, 09.03.2021 (Niedersachsen/Bremen) bei insgesamt 20 Bürgermediensendern - zum Teil auch als livestream (genaue Zeiten siehe unten) sowie ab 28.01.2021 online auf dem FILMFESTSPEZIAL-YouTube-Kanal

Die Kinos bleiben zu. Deswegen empfiehlt die FILMFESTSPEZIAL-Redaktion wieder aktuelle Filme für das Heimkino. Und Jonas Helmerichs erkundet, wie Kinos die Krise als Chance nutzen und eigene Streaming-Formate entwickeln, die weit über die Lockdown-Zeit gedacht sind.

Folgende Filme sind im Programm: Der nordmedia-geföderte, vielfach preisgekrönte Spielfilm FUTUR DREI erzählt von Problemen kultureller Integration und ist dabei mal keine weitere lustige interkulturelle Komödie, sondern ein feinsinniges Coming-of-Age-Drama, das einen jungen Deutsch-Iraner auf ein gerade geflüchtetes Geschwisterpaar treffen lässt.

Der deutsche Drama-Thriller UND MORGEN DIE GANZE WELT ist eine Milieustudie der Hausbesetzer- und Antifa-Szene einer mittleren Großstadt, der sehr austariert über seine Figuren die Frage der Legitimität von politischer Gewalt diskutiert. Der Film wurde dieses Jahr als deutscher Beitrag für die Oscars eingereicht.

Im deutschen Drama GIPSY QUEEN muss die alleinerziehende Rumänin Ali jeden Cent zusammenkratzen, um ihre beiden Kinder zu ernähren. Während sie als Putzfrau in einer Hamburger Kneipe aushilft, entdeckt der Besitzer Tanne ihr großes Boxtalent. Er - selbst ehemaliger Boxer - nimmt sie nun unter seine Fittiche. Zum ersten Mal hat Ali das Gefühl, eine wirkliche Chance auf ein besseres Leben zu haben.

MEINE WUNDERBAR SELTSAME WOCHE MIT TESS © Bind, Ostlicht Filmproduktion
MEINE WUNDERBAR SELTSAME WOCHE MIT TESS © Bind, Ostlicht Filmproduktion

Mit MEINE WUNDERBAR SELTSAME WOCHE MIT TESS kommt mal wieder eine bezaubernde Komödie mit und für Kinder aus den Niederlanden ins Kino. Der einzelgängerische Sam lernt in seinen Ferien die überschwänglich-selbstbewusste Tess kennen. Und so verschieden sie auch sind: Sie haben etwas voneinander zu lernen…

Außerdem gibt es Kurzberichte über folgende März-Starts fürs Heimkino: ENFANT TERRIBLE ist ein leider nicht überragendes Biopic über den Filmemacher Rainer Werner Fassbinder. Außerdem: das herrlich groteske Werk ÜBER DIE UNENDLICHKEIT des schwedischen Kultregisseurs Roy Andersson, das deutsche Drama SCHWESTERLEIN mit Nina Hoss und Lars Eidinger, das deutsche Integrations-Feel-Good-Movie ZOROS SOLO, in dem der 13jährige Zoro aus Afghanistan sein Talent zum Singen entdeckt und seinen Vater damit retten möchte sowie das britische Feel-Good-Movie MRS. TAYLORS SINGING CLUB - hier singen Ehefrauen, um die Angst um ihre Männer im Kriegseinsatz zu bewältigen.

Sendetermine:

ZOROS SOLO © NFP
ZOROS SOLO © NFP
  • oeins Oldenburg: Sa, 06.03.2021, 20.00 Uhr, www.oeins.de (Stream)
  • h1 Hannover: Do, 04.03.2021, 20.00 Uhr, www.h-eins.tv (Stream)
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig: Di, 09.03.2021, 19.00 Uhr, www.tv38.de (Stream)
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham: Sa, 06.03.2021, 21.20 Uhr, www.radioweser.tv (Stream)

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern: ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de(Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, , OK Wernigerode: www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main: www.mok-rm.de

FILMFESTSPEZIAL ist eine Gemeinschaftsproduktion der niedersächsischen Bürgersender h1 - Fernsehen aus Hannover und oeins - Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Siehe auch: FILMFESTSPEZIAL 2021