"Spy City"

Thriller-Serie von Miguel Alexandre

Sendetermin: So/Mo, 02./03.01.2022, 02.50 Uhr, ZDF (Folge 1 +2); Streamingstart: 03.12.2020, Magenta TV

Berlin, 1961: Kurz vor dem Mauerbau herrscht in der Metropole ein Klima der Angst. Die Streitkräfte und Geheimdienste der vier Besatzungsmächte stehen sich nervös gegenüber, jeder Fehler könnte einen offenen Konflikt auslösen. Der britische Agent Fielding Scott soll einen ostdeutschen Wissenschaftler sicher in den Westen geleiten. Doch die Mission schlägt fehlt, der Überläufer wird ermordet. Jemand muss die Operation verraten haben. Scott soll den Maulwurf ausfindig machen und gerät in einen Sumpf aus Paranoia und Verrat. Er verliebt sich in die französische Agentin Severine Bloch. Aber kann er ihr auch trauen? Je näher er dem Verräter kommt, umso mehr erfährt er über ein Komplott, das weit über Berlin hinausreicht.

Die Drehbücher des Spionagedramas stammen von William Boyd, der 2013 den James-Bond-Roman SOLO geschrieben hat. Die Rolle als Fielding Scott übernimmt der PREACHER-Star Dominic Cooper.

EPISODE 1: 1961. Fielding Scott, ein in Ungnade gefallener britischer Spion, bekommt in Berlin die Chance, sich zu rehabilitieren. Er soll das Überlaufen eines ostdeutschen Wissenschaftlers organisieren. Die Operation endet in einem Desaster. Irgendwo im Herzen der alliierten Geheimdienste gibt es einen Spion.

EPISODE 2: Das tödliche Fiasko der „Beethoven“-Operation bleibt nicht ohne Folgen. Aldous Petrie, Fieldings Vorgesetztem in Berlin, ist Fielding immer mehr ein Dorn im Auge. Dennoch wird er damit beauftragt, den Maulwurf, der „Beethoven“ verraten hat, zu finden und zu eliminieren, und bekommt dabei ein beispielloses Maß an Unabhängigkeit zugesprochen. Fielding hat seine eigenen Methoden und fängt an, sich eine eigene kleine Armee zu rekrutieren. Gleichzeitig findet er einige beunruhigende Informationen über Severine heraus. Sein Misstrauen steigt.

EPISODE 3: Fieldings heile Berliner Welt gerät ins Wanken. Er entschließt sich, „auf eigene Faust“ die Russen zu einem Gegenschlag zu provozieren. Außerdem wird er inzwischen mit seiner Affäre mit Severine erpresst. Seine kleine Privatarmee erweist sich hingegen als überaus nützlich. Das Spiel hat begonnen. Und nun spielen auch die Russen mit.

EPISODE 4: Fieldings gerissener Plan scheint aufzugehen. Die Russen sind nervös, geraten in Panik. Lubkov läuft zum Westen über. Die Verbindung zu Beirut wird wichtiger und Torrance Dunn vom CIA entpuppt sich als Hauptverdächtiger. Erpressungen und Attentate. Fielding kommt der Wahrheit näher. Und zum ersten Mal wird ein Datum erwähnt, Sonntag, der 13. August. Was wird an dem Tag in Berlin passieren?

EPISODE 5: Fielding fühlt sich in die Enge getrieben, sieht in Allem und Jedem eine Bedrohung und taucht unter, verschwindet von der Bildfläche. Drei Fragen lassen ihm keine Ruhe: das Rätsel um das Foto aus Beirut und wie es mit den Toden von Haldane und „Beethoven“ zusammenhängt; Severines Besessenheit mit der Suche nach Udo Hoff; und das Datum, Sonntag, der 13. August. Wenn diese drei Handlungsstränge schließlich zu einem Gesamtbild zusammenkommen, spitzt sich die Lage immer mehr zu - und kostet ein ums andere Menschenleben.

EPISODE 6: Severines Tod hat Fielding stark mitgenommen, doch er weiß, dass seine Arbeit hier noch nicht zu Ende ist. Er muss Severine rächen und endlich herausfinden, wie die Geschehnisse in Berlin mit Beirut in Verbindung stehen. Und dabei entlarvt er schließlich den Maulwurf im Herzen der alliierten Geheimdienste. All die Rätsel, die ihm Berlin aufgegeben hatte, werden aufgeklärt - nur damit sich am 13. August die Welt komplett auf den Kopf stellt. Die Berliner Mauer wird errichtet.

Text: Magenta TV, Odeon Fiction
 

Fotos: © 2020 Odeon Fiction / Dusan Martincek
 

Produktion: Odeon Fiction GmbH in Koproduktion mit: 7Stories LTD (UK), Wilma Film s.r.o. (CZ)

Weitere Sendetermine: So, 17.10.2021, 22.15 Uhr, ZDF (Erstausstrahlung Teil 1 - 90 min-Fassung); So, 24.10.2021, 22.15 Uhr, ZDF (Erstausstrahlung Teil 2 - 90 min-Fassung); So, 31.10.2021, 22.15 Uhr, ZDF (Erstausstrahlung Teil 3 - 90 min-Fassung);

Förderung: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH; FilmFernsehFonds Bayern; German Motion Picture Fund, Czech Film Fund
 

Siehe auch: SPY CITY