"Sehnsuchtsorte: Barcelona und Picasso"

Dokumentation von Ina Kessebohm

Sendetermine: Do, 28.03.2019, 13.25 Uhr, 3sat; Do/FR, 28./29.03.2019, 02.45 Uhr, 3sat

In Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens, verbrachte Pablo Picasso um die Jahrhundertwende seine Jugend. Es war eine stilprägende Epoche sowohl für die aufstrebende Kulturmetropole als auch für den jungen Künstler. Die Dokumentation folgt seinen Spuren und findet viele Motive, die er in seinen Bildern verewigt hat: die Kathedrale von Barcelona ebenso wie das Rotlichtviertel, aber auch die Berglandschaft Terra Alta weiter südlich in Katalonien.

Die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert war eine stilprägende Epoche - sowohl für die aufstrebende Kulturmetropole als auch für den jungen Künstler Pablo Picasso. 1917 malte er seinen letzten Blick auf Barcelona. Es ist die Aussicht auf die Kolumbussäule am Hafen. Picasso ist längst ein berühmter Maler und genießt das Künstlerleben in Frankreich. Doch Barcelona wird immer eine wichtige Rolle in seinem Leben spielen und ihn an seine Anfänge erinnern. Das Museu Picasso ist Ausdruck seiner engen Verbundenheit mit Barcelona, der Maler hat es durch Schenkungen seiner Frühwerke ermöglicht. Dort arbeitet die Kunsthistorikerin Claustre Rafart. Für sie ist Picasso ein Stadtführer durch das Barcelona seiner Zeit. Mit Hilfe alter Fotografien erforscht sie die konkreten Motive in seinen Gemälden.

Die aus Málaga stammenden Picassos ziehen in die Altstadt - in die Nähe des Hafens. Seither hat sich der Strand von La Barceloneta sichtbar verändert. Die jahrhundertealte Fischereitradition des Viertels wird zunehmend vom Partytourismus verdrängt. Doch einige wenige Fischer wie Rafael Aguilera und Paco Sanchez gibt es noch in Barcelona. Auch die Baudenkmale Barcelonas erregten Picassos Aufmerksamkeit bei seinen Streifzügen durch die Altstadt. Besonders der Innenhof der gotischen Kathedrale. Seit Jahrhunderten wird er von Gänsen bewohnt. Der Tradition nach müssen es genau 13 sein.

Text: ARTE

Fotos: © GBF/Resa Asascharhab/Jens Saathoff

Produktion: Gebrüder Beetz Filmproduktion Lüneburg

Weitere Sendetermine: Fr, 22.06.2018, 18.35 Uhr, ARTE (Erstausstrahlung); Sa, 07.07.2018, 14.25 Uhr, ARTE;  Fr, 13.07.2018, 08.40 Uhr, ARTE

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

Siehe auch: SEHNSUCHTSORTE