"ZERV - Zeit der Abrechnung (2): In Deckung"

Sechsteilige Fernsehserie von Dustin Loose

Sendetermin: Fr, 15.07.2022, 21.00 Uhr, ONE; Mediathek: Online verfügbar bis 22.08.2022, 23.59 Uhr, ARD Mediathek

Musste Trockland sterben, weil er illegalen Waffengeschäften auf die Spur gekommen ist? Die ZERV stellt auf dem Militärgelände große Mengen von NVA-Waffen sicher, die offiziell bereits als verschrottet galten.

Peter Simon und seine Mitarbeiter bewachen das mit Peilsendern versehene Kriegsgerät, weil sie den Waffenhändlern auf die Spur kommen wollen.


Simon und Karo Schubert erfahren, dass Gärster Karos Vater aus KoKo-Zeiten kannte und Karos Mutter mit Trockland ein Liebesverhältnis hatte. Simon platzt der Kragen angesichts der persönlichen Verstrickung seiner Kollegin und will mit ihr nicht weiter zusammenarbeiten.

Karo Schubert macht eine weitere Entdeckung: Ihr Vater verunglückte vor fünf Jahren tödlich - am Tag seines Todes gab es ein Treffen in Leipzig zwischen Trockland, ihrem Vater, Gärster und zwei weiteren Männern. Trockland hatte Fotos gemacht. Was hatte es mit dem Treffen auf sich und wo sind die Fotos?


Die ZERV nimmt sich eines Falls von Zwangsadoption in der DDR an: Roland Merker sucht seine Tochter. Die damals 3-Jährige wurde ihm nach einem missglückten Fluchtversuch entzogen und zur Adoption freigegeben. Merker wurde acht Jahre ins Gefängnis gesteckt. Bis heute weiß er nicht, wo sein Kind ist.

Peter Schubert und seine Kollegin Frauke Beckmann werden auf dem NVA-Gelände von einer Detonation überrascht. Frauke wird schwer verletzt, Schubert kann seine angeschossene Kollegin gerade noch zur Seite reißen, als zwei schwere Lkws mit den Waffen aus den Hallen rasen und in der dunklen Nacht verschwinden.

Text: ARD

Fotos: © ARD/W&B Television GmbH/Merav Maroody

Produktion: W&B Television GmbH in Zusammenarbeit mit Wilma Film im Auftrag der ARD, des Mitteldeutschen Rundfunks und der ARD Degeto für Das Erste

Weitere Sendetermine: Di, 22.02.2022, 21.05 Uhr, ARD (Erstausstrahlung); Di/Mi, 22./23.02.2022, 01.15 Uhr, ARD

Förderung: Medienboard Berlin-Brandenburg; MDM-Mitteldeutsche Medienförderung; FilmFernsehFonds Bayern; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH; Staatlicher Kinematographie Fonds Tschechien

Siehe auch: ZERV