Gewinner der JETS-Initiative im Rahmen der 69. Berlinale stehen fest

Am Dienstag, den 12. Februar 2019 wurden die Gewinner der diesjährigen JETS-Inititative in Berlin gekürt. Die Teams aus insgesamt sechs Ländern trafen sich, um die Jury von ihrem Filmprojekt zu überzeugen. Die Jury, bestehend aus internationalen Produzenten, Filmliebhabern, Vertriebshändlern und Weltvertriebsagenten, wählte aus insgesamt 22 Filmprojekten elf Gewinnerprojekte aus, eines davon - FRANKY FIVE STAR - wurde und wird bereits seit 2014 in unterschiedlichen Vertriebsstufen von nordmedia gefördert, u.a. in der Drehbuch- und Stoffentwicklung.

Die Gewinner von JETS 2019 sind:

  • Adria Budd Johnson & Sidney Chiu; Projekt "S.O.S.", Canada
  • Amanda Verhagen & Erik Horn; Projekt "Sure As Hell", Canada
  • Ari Matikainen,Teemu Nikki & Jani Poso; Projekt "Snot & Splash", Finland
  • Birgit Möller & Jamila Wenske; Projekt "Franky Five Star", Germany
  • Svenja Büttner & Sebastian Jansen; Projekt "Little Achilles", Germany
  • Gavin Kilduff & Richard Bolger; Projekt "Paradigm", Ireland
  • Michael Kinirons, Alicia Ni Ghrainne & Edwina Casey; Projekt "Sparrow", Ireland
  • Ingrid Stenersen, Stein Berge Svendsen & Nicholas Sando; Projekt "No Man Land", Norway
  • Alexander Somma, Oystein Moe & Line Klungseth Johansen; Projekt "Grimsby", Norway
  • Stephanie Joalland & Sean McConville; Projekt "Ice", UK
  • Jim Loach, Alysia Maciejowska, Lindsay McGee; Projekt "The Panopticon", UK
Jochen Coldewey bei der Präsentation der JETS-Projekte am 12.02.2019 in Berlin
Jochen Coldewey bei der Präsentation der JETS-Projekte am 12.02.2019 in Berlin

Die Initiative JETS (Junior Entertainment Talent Slate) von der WEP Productions & WEP UK Productions hatte bereits zum dritten Mal auf den Internationalen Filmfestspielen in Berlin junge FilmemacherInnen zu einem Koproduktionspitch aufgerufen. Ausgewählte NachwuchsregisseurInnen und ProduzentInnen können im Rahmen der Berlinale 2019 ihren Debüt-, zweiten oder dritten Spielfilm vor deutschen, britischen, kanadischen, irischen, norwegischen, finnischen und amerikanischen ProduzentInnen, Sales Agents, Finanzierungs- und Verleihfirmen pitchen, um in einem frühen Stadium einen Koproduktionspartner zu finden.

Die Veranstaltung wird gefördert von der Screen Ireland, Telefilm Kanada, Filminvest, HessenFilm und Medien und nordmedia.