CLOSEUP Bremen: Wenn aus Ideen Formate werden

Radio Bremen Innovationstag feat. CLOSEUP Bremen am 20. September 2019 im Atlantis Filmtheater

Das Atlantis Filmtheater in der Böttcherstraße wurde innerhalb des Fünften Filmfestes Bremen am 20. September 2019 zum Treffpunkt für Innovation. Spannende Talks, exklusive Previews von brandneuen Webserien und der Abschluss der ersten CLOSEUP Bremen Teams spielten sich im Kinosaal ab.

Gastgeber Marcello Benventre, Leiter der Digitalen Garage von Radio Bremen, zeigte zusammen mit Maximilian Kamp zum ersten Mal Folgen der Sportsatire „WUMMS" auf der großen Leinwand. Einen weiteren Blick hinter die Kulissen gab das Reportageformat „Y-Kollektiv" (Sendefähig GmbH) mit Ilhan Coskun. Beim Panel „How To Tell Stories Online (Fast)“ diskutierten Pola Beck, Christian Tipke, Jean-Luc Pignon, Lina Kokaly und Alexander Lindh zum Thema Storytelling im Web und auf Social Media Plattformen.

Die CLOSEUP Bremen Teams des Jahrgangs 2018/19 schlossen bei der Veranstaltung „CLOSEUP Bremen - Meet the Teams" inklusive Q&A mit Moderatorin Katja Runge (Radio Bremen) erfolgreich ihr Stipendium ab. Neben dem feierlichen Empfang für alle Teams, ExpertInnen, Kooperationspartner und Akteure des Innovationstages wurden bis spät in die Nacht Ausschnitte unveröffentlichter Webserien gezeigt, beispielsweise „Haus Kummerveldt" (Regie: Mark Lorei).

Meet the Teams

„Bremen ist der perfekte Standort für innovative Medienformate - mit CLOSEUP Bremen unterstützen wir junge Teams mit neuen Ideen“, so Kristina Vogt, die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa und Kooperationspartnerin des Programms.  Das nordmedia-Stipendium unterstützt die Projekte finanziell, bietet ein kompetentes Netzwerk aus ExpertInnen vor Ort und begleitet die Teams mit Workshops.
Nach neun Monaten intensiver Arbeit präsentierten die StipendiatInnen des Jahrgangs 2018/19 ihre Projekte erstmals öffentlich: Die Genossenschaft RiffReporter stellte brandneue Multimediatools mit Scrollytelling-Funktion für freien Journalismus vor, Team Yool N berichtete vom Entstehungsprozess der handgezeichneten Science-Fiction Animationsserie ALP. Die Literaturinitiative handverlesen präsentierte erste Clips des crossmedialen Projektes in Gebärdensprache TEXT KOMMT IN BEWEGUNG und The Visual Truth zeigten zusammen mit Deichblick einen Teaser zum dynamischen Infotainment-Format WERTMARKE.

Feierlicher Empfang mit neuen StipendiatInnen

Über einhundert Akteure aus der lokalen, bundesweiten und sogar internationalen Medienbranche kamen zum CLOSEUP Bremen Empfang innerhalb des Fünften Filmfestes Bremen ins ATLANTIC Grand Hotel Bremen. Die Teams Yool N, handverlesen, RiffReporter und The Visual Truth ließen so ihr Stipendium feierlich ausklingen und kamen mit den MacherInnen des Innovationstages ins Gespräch.

Ab November 2019 entstehen innerhalb des Programms neue Bremer Gemeinschaftsprojekte: die Dramaserie G-TOWN über die Kriminalität auf den Straßen Bremens, Animationsclips für den Klima-Chatbot KARL, DER ÖKOBOT, das Serienformat MUSIC MATCH (AT) aus dem Studio Nord Bremen und AUSGEGRENZT., ein Web-Doku-Projekt über die Diskriminierung und erzwungene Dauermigration von Roma in Europa. Ausgewählt wurde die zweite Runde CLOSEUP Bremen von der diesjährigen Jury um Eva Koball, Manuel Möglich, Anette Unger, Duygu Gezen und Helge Haas. In den geplanten Formaten zeigt sich erneut die Vielfalt und kreative Energie am Standort: „Bremen hat lange Zeit geschlafen, was sein Potenzial für innovative Medienproduktionen angeht. Es ist toll zu sehen, wie viel in den letzten Jahren entstanden ist. Diese positive Entwicklung konnten wir auch an den Einreichungen sehen“, so Jury-Mitglied Duygu Gezen, Content-Strategin und Formatentwicklerin bei funk, dem Content-Netzwerk von ARD und ZDF.

Beim Radio Bremen Innovationstag trafen die neuen CLOSEUP Bremen Teams erstmals auf die ExpertInnen. Das Stipendium beginnt offiziell im November 2019 und hält neben indivuell gestalteten Workshops weitere Möglichkeiten und Treffpunkte zur Vernetzung der Bremer Szene bereit.

Teams 2019/20

CLOSEUP Bremen Teams 2018/19 und 2019/20 mit ExpertInnen und nordmedia
CLOSEUP Bremen Teams 2018/19 und 2019/20 mit ExpertInnen und nordmedia

Ausgegrenzt.
Web-Doku-Projekt über Roma in Europa

Jean-Philipp Baeck, Allegra Schneider und Odai Alali beschäftigen sich innerhalb des journalistischen Projektes AUSGEGRENZT. mit der Diskriminierung und der erzwungenen Dauermigration von Roma in Europa. In einer kartenbasierten Web-Dokumentation werden Reportagen und Interviews über die Situation der europäischen Minderheit auf innovative Weise und in herausragender publizistischer Qualität crossmedial aufbereitet.
Weitere Infos

G-Town (AT)
Dramaserie über die Straßen Bremens

Rüzgar Demir, Bayram Bulmus und Recep Ali Özyilmaz setzen mit G-TOWN eine Serie über „die dunklen Seiten der Stadt Bremen“ um. Mit einfachen Mitteln werden Themen wie Kriminalität, gescheiterte Integration und die von Materialismus besessene Jugend authentisch dargestellt: Jungs von der Straße erzählen von der Straße.

KARL, der Ökobot
Animationsclips für Klima-Chatbot

Mit KARL, DER ÖKOBOT wollen Kirsten Hillebrand und Hendrik Hinrichs aus Umweltbewusstsein umweltfreundliches Verhalten machen. Animierte Erklärvideos sollen den hilfsbereiten Chatbot zum Leben erwecken, welcher Nutzer auf dem Weg zum nachhaltigen Lebensstil mit individuellen Tipps und Hintergrundinformationen unterstützt.
Weitere Infos

Music Match (AT)
Musikformat aus dem Studio Nord Bremen

Das Serienformat MUSIC MATCH (AT) von Jan Lange, Gregor Hennig und Till Krägeloh führt pro Folge zwei populäre Musiker oder Bands zusammen, die künstlerisch gesehen aus völlig unterschiedlichen Richtungen kommen. Das Ziel ist eine musikalische Kooperation, der Weg dorthin offen, das Ergebnis auch. Das Studio Nord in Bremen Oberneuland, das inzwischen 50 Jahre Musikgeschichte schreibt, ist mit seiner analogen Technik und Retro-Look ein origineller Produktionsort für das Dokuformat.
Weitere Infos

Fotos © Benjamin Eichler
Videodokumentation und Trailer © Oliver Rusanov