Seit 31.10.19 im Kino: "Verteidiger des Glaubens"

Am 31.10.19 ist der nordmedia-geförderte Dokumentarfilm VERTEIDIGER DES GLAUBENS von Christoph Röhl im Verleih von Real Fiction in den Kinos gestartet. Die Dokumentation erzählt von einem Mann, der die katholische Kirche in den letzten 60 Jahren geprägt hat, wie kein anderer - und der sie in ihre größte Krise geführt hat: Joseph Ratzinger, der deutsche Papst Benedikt XVI, der 2013 zum Erstaunen der Weltöffentlichkeit von seinem Amt zurück trat. Der investigative Dokumentarfilm analysiert das traditionsreiche Glaubens- und Machtsystem und dessen Ringen mit den Umbrüchen des 20. Jahrhunderts.

Nachdem er in den 1960er Jahren eine kurze Zeit lang als Erneuerer gegolten hatte, sorgte Joseph Ratzinger während seiner dreißigjährigen Tätigkeit innerhalb des Vatikans maßgeblich für den Erhalt der reinen katholischen Lehre. Die Interviewpartner im Film, die alle innerhalb des klerikalen Systems tätig waren, stellen das offiziell propagierte Bild von Ratzinger als „bescheidenen Gelehrten“ infrage. Sie machen deutlich, welche Rolle er beim Aufbau eines Machtsystems im Vatikan spielte, das erheblich zu dem Vertrauensverlust beitrug, unter dem die katholische Kirche seit Jahren leidet. 

Der Autor und Regisseur Christoph Röhl hat seine Recherchen für diesen Film noch vor dem Rücktritt Benedikts begonnen. Röhl sprach weltweit mit Insidern, Vertrauten, Wegbegleitern, Kirchenkennern und -kritikern, um Joseph Ratzingers komplexer Geschichte auf den Grund zu gehen. Der Vatikan hat für diesen Film Zugang zu seinem umfangreichen Film- und Bildarchiv gewährt.

 

Weitere Informationen: 

VERTEIDIGER DES GLAUBENS

Deutschland 2019

Regie: Christoph Röhl

90 min

Im Verleih von: 

Real Fiction

http://www.realfictionfilme.de