Über 18.000 Anmeldungen - 14. SchulKinoWoche Bremen mit Rekordbeteiligung

25. bis 29. März 2019

DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT © Tobis
DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT © Tobis

Zum 14. Mal laden VISION KINO - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und das CITY 46 alle Schulen des Bundeslandes Bremen zum größten medienpädagogischen Ereignis des Jahres ein. Vom 25. bis 29. März kommen Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen wieder in den Genuss, das Klassenzimmer mit dem Kinosaal zu tauschen.

Auf die über 18.000 angemeldeten BesucherInnen wartet ein anspruchsvolles, pädagogisch begleitetes Filmerlebnis, für das sämtliche Kinos in Bremen und Bremerhaven an fünf Vormittagen ihre Säle öffnen.

Während einige Vorstellungen bereits ausverkauft sind, gibt es je nach Sitzplatzverfügbarkeit für interessierte Lehrkräfte auch weiterhin die Möglichkeit, noch bis zum 27. März aus dem 44 Filme umfassenden Angebot zu wählen und mit ihren Klassen an einer der zahlreichen, von Referent*innen begleiteten Filmvorführungen teilzunehmen.

PROJEKT ANTARKTIS
PROJEKT ANTARKTIS

Zur Eröffnung am 25. März in der Bremer Schauburg stellen die Bremerhavener Filmemacher Michael Ginzburg, Tim David Müller-Zitzke und Dennis Vogt ihren Dokumentarfilm PROJEKT: ANTARKTIS vor, moderiert von Malte Janssen (Radio Bremen Vier). Zeitgleich bildet die Literaturverfilmung JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER mit Animation Director Jan Stoltz im CineMotion Bremerhaven den Auftakt in eine ereignisreiche SchulKinoWoche.

Auch in diesem Jahr gibt es eine Vielzahl an thematischen Schwerpunkten und Sonderprogrammen, die vom Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz über ein Filmprogramm zu nachhaltiger Entwicklung unter dem Motto „17 Ziele - EINE Zukunft“ bis hin zum Sonderprogramm „Landstreifen - Der ländliche Raum im Film“ reichen.

Zu ausgewählten Vorstellungen konnten ExpertInnen aus Wissenschaft und Politik gewonnen werden, die den Schülerinnen und Schülern in Filmgesprächen Rede und Antwort stehen. So ist Prof. Dr. Frank Kirchner vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) zu Gast beim Dokumentarfilm HI, AI, um Auskunft über den aktuellen Forschungsstand zu geben.

DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER © Studiocanal
DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER © Studiocanal

Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung werden Kinoseminare zu den Filmen DAS MÄDCHEN WADJDA, DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER und WILDES HERZ stattfinden, die dazu einladen, das Kino als außerschulischen Lernort wahrzunehmen und das Filmerlebnis in Gesprächen zu vertiefen.

Auch im Rahmen des Sonderprogramms „17 Ziele - EINE Zukunft“ sind bei den Filmen DIE GRÜNE LÜGE, KÖNIGIN VON NIENDORFund MUSTANG Referentinnen aus dem Programm Bildung trifft Entwicklung (BtE) zu Gast, um gemeinsam mit den Klassen über Nachhaltigkeit zu diskutieren.

Für AbsolventInnen des Bremer Filmabiturs steht zum Thema „Leben in digitalen Welten“ die Literaturverfilmung THE CIRCLE zur Auswahl. Und als weiteres Highlight gibt der Bremer Filmkomponist André Feldhaus wieder einen interaktiven Workshop über Einsatz und Wirkung von Filmmusik, der sowohl in Bremen als auch in Bremerhaven stattfinden wird.

Weitere Informationen www.schulkinowochen-bremen.de