15. SchulKinoWoche Bremen verschoben

Alternativtermin wird geprüft

ROADS © Studiocanal
ROADS © Studiocanal

Aufgrund der vom Ordnungsamt Bremen beschlossenen Allgemeinverfügung über das Verbot von Veranstaltungen zur Eindämmung des Coronavirus sehen sich VISION KINO - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und das CITY 46 als lokaler Projektpartner am 12. März 2020 in Absprache mit der Senatorin für Kinder und Bildung gezwungen, die SchulKinoWoche Bremen & Bremerhaven zu verschieben. Das SchulKinoWochen-Team bedankt sich bei allen Partnern, teilnehmenden Kinos und Bildungseinrichtungen für die Zusammenarbeit und hofft, bereits bald einen Alternativtermin präsentieren zu können.

Seit Anfang Januar nutzten viele Lehrerinnen und Lehrer die Gelegenheit, sich mit ihren Klassen zum größten medienpädagogischen Ereignis des Jahres anzumelden. Denn VISION KINO  - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und das CITY 46 als lokaler Projektpartner hatten zum fünfzehnten Mal alle Schulen des Bundeslandes dazu eingeladen, das Klassenzimmer mit dem Kinosaal zu tauschen. Für die ursprünglich geplante Woche vom 16. bis 20. März 2020 wurde für die Schülerinnen und Schüler in allen Kinos in Bremen und Bremerhaven ein anspruchsvolles und medienpädagogisch begleitetes Filmerlebnis zusammengestellt. Die 15. Bremer SchulKinoWoche hatte 156 Vorführungen von inhaltlich und filmästhetisch anspruchsvollen Kinofilmen für alle Schularten und Altersstufen angeboten.

Weitere Informationen: www.schulkinowochen-bremen.de