Störche im Wendland erneut vergeben

15. Ausgabe der Wendland Shorts 2022

Jury und Gewinner:innen (vlnr): Katrin Burchard, Roland Zag, Ksenia Ciuvaseva, Cengiz Akaygün, Dieter Kosslick © Wendland Shorts
Jury und Gewinner:innen (vlnr): Katrin Burchard, Roland Zag, Ksenia Ciuvaseva, Cengiz Akaygün, Dieter Kosslick © Wendland Shorts

In diesem Jahr fanden die Wendland Shorts erneut zum traditionellen Termin am dritten Juni-Wochenende vom 17. bis 19.06.2022 statt. Mit Katrin Buchard, Dieter Kosslick, Michael Lehmann und Roland Zag war die Jury mit erfahrenen Branchenvertreter:innen aus verschiedensten Bereichen der Film- und Kulturwirtschaft besetzt, die sich das vielseitige Kurzfilmprogramm anschauten und die Preisträger:innen auswählten.

Der Kurzfilm "Aysha" von Cengiz Akaygün wurde zum besten Film des Festivals und damit mit dem Goldenen Storch gekürt. Der Kurzfilm erzählt die Geschichte eines zehnjährigen Mädchens, die in Syriens repressiven, vorgeblich religiösen System um ihre Identität, letztendlich auch um ihre Freiheit, kämpft. Den silbernen Storch für die beste Filmidee erhält die moldawische Filmemacherin Ksenia Ciuvaseva für ihren sehr persönlichen Film "Landing".

Beim nordmedia-geförderten "Autorencamp" trafen sich im Vorfeld an insgesamt vier Tagen junge Film- und Medienenthusiasten sowie -interessierte aus der Region, um - unterstützt von Professionals aus den Bereichen Produktion, Schauspiel, Regie und Schnitt - intensiv an ihren Konzepten zu arbeiten. In Workshops und Einzelgruppen wurden die jeweiligen Projekte vom Dreh über die Post-Production bis zum präsentationsfähigen Film begleitet und im Anschluss auf dem Wendland Shorts Festival einem Publikum präsentiert. Das AutorenCamp wurde durchgeführt von Grüne Werkstatt Wendland e.V. in Zusammenarbeit mit leitmotiv film GmbH und Weydemann Bros.