Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

PAULA

Genre
Spielfilm
Format
HD
Länge
123 min
Land/Jahr
DE/FR 2016
Regie
Christian Schwochow

Worpswede, 1900. Schon bei ihrer ersten Begegnung spüren Paula Becker und Otto Modersohn eine besondere Verbindung. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Malerei wird die große Liebe. Als sie heiraten, führen sie eine Ehe fernab von gängigen Mustern ihrer Zeit. Eine Beziehung in satten Farben, reich an Konturen und mit Spuren von Kämpfen. So wie die Gemälde der jungen Frau, die mutig nach dem Leben greift und die als Paula Modersohn-Becker in die Kunstgeschichte eingehen wird. Gegen alle Widerstände lebt sie ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe.

Mit PAULA erzählt Regisseur Christian Schwochow das faszinierende Leben einer hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts und die Geschichte einer großen, leidenschaftlichen Liebe.
 

Worpswede, 1900. Even on their first encounter, Paula Becker and Otto Modersohn sense a special attraction. Their shared passion for painting develops into the love of their lives. After their wedding they lead a marriage far removed from the accepted conventions of their time. A relationship rich in colours and contours but also with traces of conflict. Much like the paintings of the young woman, who courageously grasps for life and will go down in the history of art as Paula Modersohn-Becker. Against all resistance, she lives her vision of artistic self-realization and her romantic ideas about marriage and love.

In PAULA, director Christian Schwochow recounts the fascinating life of a highly-talented artist and radically modern woman at the beginning of the 20th Century and the story of a deep and passionate love.

Buch/script: Stefan Kolditz, Stephan Suschke

Regie/director: Christian Schwochow

Produktion/production: Pandora Film Produktion GmbH, Grown Up Films in Koproduktion mit/in co-production with: Alcatraz Films, WDR, Degeto, Radio Bremen, ARTE

Produzenten/producers: Ingelore König, Claudia Steffen, Christoph Friedel

Koproduzenten/co-producers: Laurence Clerc, Olivier Thery Lapiney

Produktionsleitung/production manager: Katja Christochowitz

Herstellungsleitung/line producer: Claudia Steffen

Kamera/camera: Frank Lamm

Ton/sound: Jean-Paul Bernard

Schnitt/editing: Jens Klüber

Musik/music: Jean Rondeau

Szenenbild/set design: Tim Pannen

Kostümbild/costume design: Frauke Firl

Maske/make-up: Astrid Weber, Hannah Fischleder

Darsteller/actors: Carla Juri, Albrecht Abraham Schuch, Roxane Duran, Joel Basman, Stanley Weber, Nicki von Tempelhoff, Jonas Friedrich Leonhardi, Dominik Weber, Marco Massafra u. v. a.

Redaktion/commissioning editors: Barbara Buhl, WDR; Carolin Haasis, Degeto; Andreas Schreitmüller, ARTE; Annette Strelow, Radio Bremen

Fotos/photos: © Pandora Film/Martin Valentin Menke, Sammy Hart
 

Christian Schwochow *1978 in Bergen auf Rügen; wuchs in Leipzig, Ostberlin und seit 1990 in Hannover auf; Regiestudium an der Filmakademie Baden-Württemberg; preisgekrönter Drehbuchautor und Regisseur für Film, Fernsehen und Theater (u. a. Grimme-Preis, Deutscher Filmpreis)

Christian Schwochow *1978 in Bergen on the Island of Rugen; grew up in Leipzig, East Berlin and since 1990, in Hanover; studied Directorship at the Baden-Württemberg Film Academy; award-winning director and scriptwriter for film, television and theatre (among others: Grimme Prize, German Film Prize)

Drehorte/locations: Köln, Worpswede, Münster, Billerbeck, Leipzig, Merseburg

Drehzeit/shooting time: 14.09.2015-05.11.2015

Erstaufführung/premiere: 07.08.2016, Int. Filmfestival Locarno (Schweiz)

Kinostart/cinema release: 15.12.2016

Verleih/distribution: Pandora Film Verleih

Förderung/financial support: Film- und Medienstiftung NRW GmbH; DFFF - Deutscher Filmförderfonds; FFA - Filmförderungsanstalt; Mitteldeutsche Medienförderung GmbH; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion, Verleih, Vertrieb, Verbreitung/production, distribution, sales, marketing); BKM - Bundesministerium für Kultur und Medien; Centre national du cinéma et de l'image animée

 

Information:


boxfish films

Raumerstraße 27

10437 Berlin

Tel.: +49 (0)30-44 04 47 51

Fax: +49 (0)30-36 46 26 29

E-Mail: info@boxfish-films.de

www.boxfish-films.de

 

Weltvertrieb/world distribution:

The Match Factory

www.the-match-factory.de

Preise/awards:

  • Bayerischer Filmpreis 2016 in der Kategorie "Beste Bildgestaltung" an Frank Lamm, München 2017
  • Zwei Deutsche Filmpreise 2017 "Lolas" in den Kategorien "Bestes Szenenbild" (Tim Pannen) und "Bestes Kostümbild" (Frauke Firl), Berlin