Serien, Musik-Acts, Games und Dokumentationen für Groß und Klein: nordmedia fördert 64 Projekte mit rund 4 Mio. Euro

Der Vergabeausschuss der nordmedia hat in der dritten Förderrunde 2019 Fördermittel von bis zu 3.988.066 Euro für 64 Projekte vergeben. Unterstützt wurden insgesamt fünf Drehbuch- und Stoffentwicklungen, eine Projektentwicklung, 31 Film- und Fernsehproduktionen, drei Maßnahmen im Bereich Verleih/Vertrieb/Verbreitung, neun Abspiel- und Präsentationsmaßnahmen, eine Qualifizierungsmaßnahme, eine Investition, fünf Games sowie sieben Projekte im Rahmen des Talentförderprogramms „mediatalents Niedersachsen“ und eine sonstige Maßnahme.

Die höchste Fördersumme erhält mit 355.000 Euro das Dokudrama ALBERS & BURG, produziert von Zeitsprung Pictures GmbH. Es erzählt die Liebesgeschichte des deutschen Schauspielers Hans Albers (Ken Duken) und der jüdischen Schauspielerin Hansi Burg (Picco von Grote) zur Zeit der Nazi-Diktatur. Die Dreharbeiten starten am 14. Januar 2020 u. a. in Niedersachsen.

Die internationale TV-Kinderserie THE VOYAGER - CALL OF VIKINGS der Gebrüder Beetz Filmproduktion Lüneburg GmbH erhält 250.000 Euro für zehn Folgen des actiongeladenen Zeitreise-Abenteuers. Das Fernsehspiel und Regiedebüt SÖRENSEN HAT ANGST von Schauspieler Bjarne Mädel erhält 160.000 Euro Förderung. In der Romanverfilmung der erfolgreichen Buchreihe „Sörensen ermittelt“ von Sven Stricker wird Bjarne Mädel neben Matthias Brandt, Anne Ratte-Polle und Peter Kurth auch die Hauptrolle spielen.

Mit 150.000 Euro wird der Kinofilm CINDYELLA der Neue Bioskop Film GmbH gefördert, der teilweise im Harz gedreht wird. Die Schauspieler Lina Larissa Strahl und Samy Abdel Fattah spielen Jugendliche, die mit Hilfe ihrer Musik ihrem Alltag entfliehen wollen. Die Katastrophenserie SLOBORN (Regie: Christian Alvart) von Syrreal Entertainment GmbH, mit Dreh auf Norderney, wird mit 120.000 Euro gefördert.

Der Dokumentarfilm HYPER, HYPER - H.P. BAXXTER UND SCOOTER wird mit 80.000 Euro gefördert. In dem Film begleitet Regisseurin Cordula Kablitz-Post einen der erfolgreichsten deutschen Musik-Acts und versucht das Musik-Phänomen Scooter zu erklären.

Zum Fördermittelaufkommen der nordmedia tragen die Länder Niedersach-sen und Bremen sowie der NDR, das ZDF und Radio Bremen bei. Darüber hinaus wurden zur Sicherung von Fernsehnutzungsrechten insgesamt 784.922,97 Euro über die nordmedia als sogenannte Aufstockungsmittel des NDR an sieben geförderte Fernsehproduktionen vergeben.

Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie nachfolgend.