Die aktuellen Entscheidungen im Einzelnen:

Drehbuch- und Stoffentwicklung

Titel: NIMMERLAND
Genre: Kinderfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller: Tränen der Freude Filmproduktion UG, Bremen
Buch: Corinna Gerhards
Kurzinhalt: Die 13-jährige Henry hat die Nase voll von ihrem ärmlichen Zuhause und ihrer alleinerziehenden Mutter, die nie Zeit für sie oder ihren klei-nen Bruder hat. In einem verlassenen Haus baut sie sich mit einigen anderen Kindern eine Schein-Realität auf, die ihnen für kurze Zeit die Heimat zu bieten scheint, nach der sie sich alle sehnen - bis die Räder der Behörden sich langsam in Bewegung setzen…
Förderung bis zu: 17.244,90 €

Titel: LIEBER HÄTT ICH LIEBE
Genre: Liebesfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller: Markus F. Adrian, Hitzacker (Elbe)
Buch: Markus F. Adrian
Kurzinhalt: Die wenig selbstbewusste Kellnerin Jette hat Schulden bis über beide Ohren und sehnt sich nach der großen Liebe und Musik. Als ihr Schwarm Magnus sie überzeugt, seiner Social Media-Star Freundin Hermine Stimme und Songs zu leihen, willigt Jette ein, in der Hoffnung Magnus näher zu kommen. Doch zu ihrem Leid muss sie feststellen, dass sich stattdessen Hermine in ihr Leben schleicht und alles für ihre Social Media-Auftritte kopiert, was Jette tut. Vertraglich gebunden steigt Hermines Erfolg während Jette ihre Seele verkauft.
Förderung bis zu: 15.766,00 €

Titel: WER WEISS SCHON, WAS MORGEN IST? (AT)
Genre: Historienfilm
Länge: 120 min.
Antragsteller: Moritz Reinecke, Hannover
Buch: Moritz Reinecke
Kurzinhalt: Der Dirigent Rafael Schächter hat einen Traum: Im Ghetto von Theresienstadt will er mit einem Gefangenenchor das Requiem von Giuseppe Verdi aufführen.
Förderung bis zu: 16.884,60 €

Titel: FESTMACHEN (Programm Nordlichter)
Genre: Tragikomödie
Länge: 8 x 15 min.
Antragsteller: Hilke Rönnfeldt, Bujendorf
Buch: Hilke Rönnfeldt
Kurzinhalt: Eine Schiffsoffizierin verliert nach einer Kollision ihren Job und somit ihr freies und ungebundenes Leben auf See. Sie muss als Schiffsleinen-Festmacherin auf der Schleuse anfangen - ausgerechnet in ihrer alten Heimat auf dem platten Land im Norden. Doch der neue Job an Land wartet mit ungeahnten fachlichen und zwischenmenschlichen Herausforderungen auf - für sie selbst, aber vor allem für ihre eingespielten FestmacherkollegInnen.
Förderung bis zu: 25.000,00 €
 

Projektentwicklung

Titel: DER ANDERE ANDERSEN
Genre: Dokumentation
Länge: 52 min.
Antragsteller: Kinescope Film GmbH, Bremen
Buch / Regie: Detlef Stein, Bernd Küster / Christian Wölfel
Kurzinhalt: Mit seinen Märchendichtungen wurde Hans Christian Andersen bereits zu Lebzeiten berühmt, doch erst nach seinem Tod wurde eine neue, ungeahnte Facette im Werk des Dänen entdeckt: Zeichnungen, Scherenschnitte und eine surreal anmutende Collagetechnik, die bis dahin nur engsten Freunden bekannt war.
Förderung bis zu: 30.000,00 €

Titel: SKIPPERS LOGBUCH
Genre: Kinderfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller: Leitwolf Filmproduktion GmbH NL Bremen, Bremen
Buch / Regie: Mareike Groenewold, Dennis Jacobsen / Dennis Jacobsen
Kurzinhalt: Um ein Versprechen gegenüber seinem verstorbenen Vater einzulösen, begibt sich der elfjährige Fiete mit Hilfe des entlaufenen Hundes Skipper auf einen abenteuerlichen Segeltörn, der ihn aus seiner Einsamkeit zurück ins Leben holt.
Förderung bis zu: 36.000,00 €

Titel: ECHT JETZT?! (AT)
Genre: Dokumentationsserie
Länge: 6 x 45 min.
Antragsteller: Bremedia Produktion GmbH, Bremen
Buch / Regie: Alexander Noodt
Kurzinhalt: Unter dem Arbeitstitel ECHT JETZT?! möchte die Serie mit Doku-MacherInnen ein neues, frisches und vor allem echtes Filmformat entwickeln: Eine Reportage-Reihe für Deutschland made in Bremen. Echter glaubwürdiger Journalismus mit Gesprächswert, Nähe und Authentizität - erzählt mit klaren, ästhetischen Bildern. Der Ansporn ist, neue Ideen zu entwickeln, neue Technik aufzuspüren und eine neue Haltung zu finden.
Förderung bis zu: 35.000,00 €

Titel: NDR KUNSTCLIPS
Genre: Dokumentationsserie
Länge: 30 x 10 min.
Antragsteller: Leitwolf Filmproduktion GmbH NL Bremen, Bremen
Buch / Regie: Teresa Jochimsen
Kurzinhalt: Norddeutschland ist reich an Museen und Kunstschätzen: Sprengelmuseum Hannover, Kunsthalle Bremen, Kunsthaus Göttingen, Herzog-Anton-Ulrich-Museum Braunschweig oder das Kunstmuseum Celle sind nur ein paar der NDR Kultur-Kooperationspartner. In Zusammenarbeit mit den norddeutschen Museen sollen die Kunstschätze Norddeutschlands digital zugänglich gemacht.
Förderung bis zu: 16.000,00 €

Titel: EWIG
Genre: Thriller-Serie
Länge: 6 x 50 min.
Antragsteller: Westside Filmproduktion GmbH, Krefeld
Buch / Regie: Holger Karsten Schmidt / Dennis Gansel
Kurzinhalt: WissenschaftlerInnen gelangen unversehens in den Besitz eines Serums, das die Alterung extrem verlangsamt. Diejenigen, aus deren Körpern das Serum stammt, leben schon lange unter uns und sind davon überzeugt, dass die Entdeckung des Serums das Ende der Menschheit einläuten würde. Mittendrin findet sich plötzlich, unvermittelt ungewollt, die 24-jährige Eva Winter wieder, die entdeckt, dass ihre Eltern nicht ihre leiblichen Eltern sind. Sie macht sich auf die Suche nach ihren Wurzeln und ihrer Identität.
Förderung bis zu: 100.000,00 €

Titel: NIX FÜR JUNGS (Programm Nordlichter)
Genre: Comedy-Serie
Länge: 5 x 20 min.
Antragsteller: Pyjama Pictures GmbH, Berlin
Buch / Regie: Kleine Brüder
Kurzinhalt: Die Mockumentary-Serie NIX FÜR JUNGS erzählt bewusst aus der Perspektive junger Männer über eine Bewegung, die sich für alle einsetzt, die aufgrund ihres Geschlechts strukturell benachteiligt werden. Was für ein Mensch will ich sein? Was läuft in unserem eigenen Denken schief? Und welche Einflüsse lassen uns denken, wie wir denken?
Förderung bis zu: 32.612,79 €

Titel: STILLER BÜCKEBERG
Gemre: AR-App
Antragsteller: Carsten Aschmann, Hannover
Buch / Regie: Carsten Aschmann
Kurzinhalt: Entwicklung einer Augmented Reality-App für den Bückeberg, Veranstaltungsort des NSDAP Reichserntedankfests.
Förderung bis zu: 10.055,00 €
 

Produktion: Spielfilm

Titel: LAST SONG FOR STELLA
Genre: Historienfilm
Länge: 105 min.
Antragsteller: Letterbox Filmproduktion GmbH, Hamburg
Buch / Regie: Marc Blöbaum, Jan Braren, Kilian Riedhof / Kilian Riedhoff
Kurzinhalt: LAST SONG FOR STELLA widmet sich der kontroversen Lebensgeschichte von Stella Goldschlag. Stella, eine junge deutsche Jüdin, wächst während der Herrschaft des NS Regimes in Berlin auf. Als sie 1944 zusammen mit ihren Eltern untertauchen muss, verwandelt sich ihr Leben in eine schuldhafte Tragödie.
Förderung bis zu: 100.000,00 €

Titel: HAUS DER STILLE
Genre: Psychothriller
Länge: 90 min.
Antragsteller: Bildschön Filmproduktion Linda Matern, Hannover
Buch / Regie: Simone Geissler / Simone Geissler, Stefanie Sprachmann
Kurzinhalt:Eine Drehbuchautorin will auf einem abgeschiedenen Anwesen in der Lüneburger Heide nicht nur einen neuen Bestseller schreiben, sondern damit auch ihre posttraumatischen Erlebnisse aufarbeiten. Die Heideidylle trügt aber, und eine Aneinanderreihung von mysteriösen Zwischenfällen lassen sie bald an ihrem Verstand zweifeln. Nur indem sie sich den Gespenstern ihrer Vergangenheit stellt, schafft sie es, sich aus ihrer Opferrolle zu befreien.
Förderung bis zu: 80.000,00 €


Produktion: Kurzfilm

Titel: DIE SPOEKENKIEKERIN UND DAS FRÄULEIN
Genre: Historienfilm
Länge: 25 min.
Antragsteller: Lotte Ruf, Düsseldorf
Buch / Regie: Charlotte Krafft / Mark Lorei
Kurzinhalt: Mitte des 19. Jahrhunderts: Ein adliges Fräulein liebt eine Schäferin. Als dieser Gefahr droht, kommt das Fräulein ihr mit okkulten Kräften zur Hilfe.
Förderung bis zu: 15.000,00 €
 

Produktion: Dokumentarfilm

Titel: BREMEN WIRD BUNT -  ZEITREISEN IN DIE JAHRE 1931 BIS 1971
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 85 min.
Antragsteller: Kinescope Film GmbH, Bremen
Buch / Regie: Daniel Tilgner
Kurzinhalt: Die Dokumentation lädt zu einem Sprung in die Vergangenheit ein. Zu Beginn zeigt sich die Stadt an der Weser noch ohne die Wunden, die der Zweite Weltkrieg in ihre Jahrhunderte alten Wohnviertel und jungen Industriegebiete schlagen wird. Schließlich folgt die Dramatik des Krieges und der ersten Nachkriegsjahre sowie die Rasanz des Wiederaufbaus nach 1945 mit der industriellen Dynamik des Bremer Wirtschaftswunders.
Förderung bis zu: 25.000,00 €

Titel: REPRODUKTION
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller: Fünferfilm UG (haftungsbeschränkt), Hamburg
Buch / Regie: Katharina Pethke
Kurzinhalt: Als die Filmemacherin nach der Geburt ihrer Kinder in den Berufs-Alltag an der Kunsthochschule zurückkehrt, sieht sie sich plötzlich konfrontiert mit nicht zu vereinbarenden Idealbildern von Mutterschaft und Kunst.
Förderung bis zu: 25.000,00 €


Produktion: Postproduktion

Titel: LUCKY GIRL
Genre: Drama
Länge: 95 min.
Antragsteller: san cinema UG (haftungsbeschränkt), Stuttgart
Buch / Regie: Marysia Nikitiuk
Kurzinhalt: Kiew in der Gegenwart. „Wenn der Atem des Todes im Nacken zu spüren ist, fühlen wir erst, wie intensiv und bedeutend unser Leben ist“. LUKY GIRL erzählt die Geschichte einer überheblichen Fernsehmoderatorin, die glaubt den Krebs ignorieren zu können und erst einen Arm verlieren muss, um zu erkennen, wie viel mehr einem das Leben schenken kann.
Förderung bis zu: 90.000,00 €

 

Produktion: Fernsehspiel

Titel: TATORT: BIS AUFS BLUT
Genre: Krimi
Länge: 90 min.
Antragsteller: Wüste Film GmbH, Hamburg
Buch / Regie: Julia Drache & Sophia Ayissi / Neelesha Barthel
Kurzinhalt: Die Ermittler Falke und Grosz tauchen in die Welt der Papierlosen ein - und müssen bald erkennen, dass hier andere Regeln gelten.
Förderung bis zu: 150.000,00 €


Produktion: Fernsehfeature und Dokumentation

Titel: EINSATZ FÜR DEN DENKMALSCHUTZ (AT)
Genre: Dokumentation
Länge: 59 min.
Antragsteller: video:arthouse Film und Fernsehen GbR, Hannover
Buch / Regie: Johann Ahrends
Kurzinhalt: Moritz Messerer und Vanessa Krüger haben sich ein altes Kapitänshaus aus dem Jahre 1807 in Ostfriesland gekauft. Mit Hilfe der Fachleute vom Monumentendienst wollen sie das frühere Schmuckstück wieder aufmöbeln. Im Wangerland restauriert die fünfköpfige Familie Jürgens den alten Gulfhof des Großvaters. Und auf der Insel Borkum bröckelt in einem Hotel der Stuck von der Decke - auch ein Fall für den Monumentendienst, der bereits mehr als 1.600 Gebäude vor dem Verfall gerettet hat.
Förderung bis zu: 29.888,84 €

Titel: SYNÄSTHESIE - EIN LEBEN MIT VERKNÜPFTEN SINNEN
Genre: Dokumentation
Länge: 52 min.
Antragsteller: Kinescope Film GmbH, Bremen
Buch / Regie: Nadine Niemann
Kurzinhalt: Es gibt Menschen, die ihre Umwelt auf andere Weise wahrnehmen als Andere: Nonverbaler, farbiger und subtiler. Sie sehen Zahlen und Buchstaben farbig, können Wörter schmecken, Töne fühlen oder Gefühle sehen. Diese Wahrnehmungsphänomene sind nicht krankhaft. Vielmehr handelt es sich um eine besondere Fähigkeit, für die es ei-nen Begriff gibt: „Synästhesie“.
Förderung bis zu: 50.000,00 €

Titel: NIEDERSACHSEN ZU FLUSS
Genre: Reportage
Länge: 60 / 90 min.
Antragsteller: AZ Media TV GmbH, Hannover
Buch / Regie: Franziska Voigt
Kurzinhalt: Viele Flüsse sind für ihre Region sehr wichtig: als Transportweg, Wasserreservoir und natürlicher Rückzugsraum für Tiere und Pflanzen. Und für viele Menschen ist ihr „Heimatfluss“ Arbeitsplatz und Lebensmittelpunkt zugleich. Die Reportage NIEDERSACHSEN ZU FLUSS erzählt die persönlichen Geschichten von Menschen, die mit „ihren Flüssen“ ein Leben lang verbunden sind.
Förderung bis zu: 54.136,96 €
    
Titel: DIE NIEDERSÄCHSISCHE ELBAUE - NORDDEUTSCHLANDS UNBEKANNTE SCHÖNHEIT
Genre: Dokumentation
Länge: 60 min.
Antragsteller: Zentralfilm, Micha Bojanowski, Hannover
Buch / Regie: Sascha Schmidt
Kurzinhalt: Die Dokumentation zeigt eine noch unbekannte Region mit einer urwüchsigen Natur und interessanten, originellen ProtagonistInnen. Darüber hinaus bietet der Film auch die Möglichkeit, durch deren Erzählungen ein Augenmerk auf die jüngere deutsch-deutsche Geschichte von Teilung und Zusammenwachsen in der Region zu werfen.
Förderung bis zu: 35.794,22 €

Titel: NIEDERSACHSENS GIFTIGER FLECK (AT)
Genre: Dokumentation
Länge: 30 min.
Antragsteller: video:arthouse Film und Fernsehen GbR, Hannover
Buch / Regie: Björn Ahrend
Kurzinhalt: Ab dem Frühjahr 2022 soll eine gigantische Umweltsünde mitten in Niedersachsen beseitigt werden - mehr als sieben Jahrzehnte, nachdem sie begangen wurde. Im so genannten Dethlinger Teich östlich von Munster im Heidekreis wurden während und nach dem Zweiten Weltkrieg zehntausende Chemiewaffen und tonnenweise hochgiftige Substanzen versenkt - bevor er 1952 zugeschüttet wurde.
Förderung bis zu:  24.714,07 €

Titel: DONATELLO. ERFINDER DER RENAISSANCE
Genre: Dokumentation
Länge: 52 min.
Antragsteller: Kinescope Film GmbH, Bremen
Buch / Regie: Magarete Kreuzer
Kurzinhalt: Der Bildhauer Donatello gilt als Erfinder der Renaissance. Er wendete mathematische Kenntnisse zur Perspektive an, nutzte Terrakotta für die Reproduzierbarkeit seiner Werke und brach so mit mittelalterlichen Idealen.
Förderung bis zu: 20.000,00 €

Titel: DIE CUXHAVENER KÜSTENHEIDEN
Genre: Dokumentation
Länge: 28 min.
Antragsteller: Bremedia Produktion GmbH, Bremen
Buch / Regie: Joop Wösten
Kurzinhalt: Es ist das größte zusammenhängende Heidegebiet am Festland der deutschen Nordseeküste mit herausragender Artenvielfalt. In den Duhner Dühnen kämpfen Menschen für den Naturschutz. Mit einem immensen Landschaftsumbau wollen sie das militärische Erbe eines ehemaligen Truppenübungsplatzes in ein Naturschutzgebiet umwandeln.
Förderung bis zu: 18.771,79 €

Titel: ALS DER MÜLL ZUM WERTSTOFF WURDE
Genre: Dokumentation
Länge: 45 min.
Antragsteller: Filmblick Produktion Hannover, Christian Kelm und D. Schipporeit GbR, Hannover
Buch / Regie: Christina Georgi
Kurzinhalt: Diese Dokumentation erzählt die Historie der Müllentsorgung in Norddeutschland und zeigt die Entwicklung der Technik bei der Müllabfuhr: von der Pferdekutsche bis zum Wasserstofffahrzeug. Im Mittelpunkt steht die Suche nach einer Lösung, was mit dem ganzen Müll passiert, beginnend mit dem Verbrennen und Deponieren bis zum Trennen und Wiederverwerten.
Förderung bis zu: 32.671,37 €

Titel: DIE JUNGEN UND DIE WILDEN IN DER HEIDE
Genre: Dokumentation
Länge: 58 min.
Antragsteller: casei media GmbH, Hannover
Buch / Regie: Milena Schwoge
Kurzinhalt: Findige Heidjer aus der Lüneburger Heide haben eine große Vision: Sie möchten die Gemeinschaft im Naturpark mit einem gemeinsamen Social Media-Angebot stärken: „Locals.Lueneburgerheide“. Das Ziel: Statt allein zu arbeiten, sollen Kooperationen gebildet werden. Eine gemeinsame Internetplattform ist bereits in Planung und auch offline kommen Kreative aus dem Netzwerk zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Die Dokumentation begleitet all das während der Heide-Saison 2021.
Förderung bis zu: 30.475,31 €

Titel: DIE WUNDERSAME WELT DER GIRONDE
Genre: Dokumentation
Länge: 44 min.
Antragsteller: Prounen Film Michael Trabitzsch, Berlin
Buch / Regie: Michael Trabitzsch
Kurzinhalt: Die Gironde erzeugte als größter Mündungstrichter Europas über einen Zeitraum von Millionen von Jahren ein eigenes Mikroklima. Der Fluss lässt Salzwasser lange vor dem Ozean auf Süßwasser treffen, was einen großen Reichtum an Fischen und Vögeln ermöglicht. Kurzum: Die Gironde ist eine ganz eigene Welt für sich.
Förderung bis zu: 24.177,27 €

Titel: EUROPAS ERSTE FILMIKONE: ASTA NIELSEN (AT)
Genre: Dokumentation
Länge: 52 min.
Antragsteller: Medea Film Factory GmbH, Hannover
Buch / Regie: Sabine Jainski, Irene Höfer / Sabine Jainski
Kurzinhalt: Asta Nielsen, Pionierin des Kinos und erster europäischer Filmstar. Tragödin, Komödiantin, Schriftstellerin und Künstlerin. Als Arbeiterkind und Alleinerziehende arbeitet sie sich von ganz unten hoch - und inszeniert sich ganz bewusst als erstes Role Model für unabhängige Frauen und Queers. Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte dieser singulären Erscheinung mit ihren eigenen Worten und Filmausschnitten nach.
Förderung bis zu: 60.000,00 €

Titel: DIE ASIATISCHE FINANZKRISE
Genre: Dokumentation
Länge: 52 min.
Antragsteller: Prounen Film Michael Trabitzsch, Berlin
Buch / Regie: Olaf S. Müller / Tom Ockers
Kurzinhalt: Die „Asiatische Finanzkrise“ war die größte globale Finanzkrise seit der Depression in den 1930er Jahren. Sie griff von Südostasien auf Japan, Russland und Lateinamerika über und bedrohte am Ende fast die ganze Welt. Schon damals machten viele namhafte Fachleute den „Westen“ für das Ausmaß und die Folgen der Krise verantwortlich. Verspielte der „Westen“ damals seine Führungsrolle für die Welt als Ganzes?
Förderung bis zu: 20.000,00 €

Titel: OBERITALIENISCHE SEEN
Genre: Dokumentation
Länge: 90 min.
Antragsteller: casei media GmbH, Hannover
Buch / Regie: Milena Schwoge / Emanuela Casentini
Kurzinhalt: Oberitalien und seine Seen sind absolute Sehnsuchtsorte. Der Film präsentiert jeweils einen „großen“ und bekannten oberitalienischen See mit seinen ProtagonistInnen und Geschichten. Der Film beginnt mit dem Gardasee (und den kleineren Seen drum herum) und endet im westlichen Teil Oberitaliens mit dem Lago Maggiore.
Förderung bis zu: 67.437,68 €

Titel: UNSER SCHATZ FÜR NIEDERSACHSEN: KLEINE DINGE - GROSSE GESCHICHTE
Genre: Reportage
Länge: 90 min.
Antragsteller: dmfilm und tv produktion GmbH und Co KG, Bremen
Buch / Regie: Christian Berg / Florian Kruck u.a.
Kurzinhalt: Am 01.11.1946 wurde in Hannover das Bundesland Niedersachsen gegründet. Zum 75. Geburtstag von Niedersachsen soll in einer Reportage die Geschichte des Landes in außergewöhnlicher Dramaturgie erzählt werden. Keine kalendarische Aneinanderreihung, sondern eine Sammlung sehr individueller Erinnerungen und Geschichten, aus denen zusammen ein sehr facettenreiches und überraschendes Bild des Landes entsteht.
Förderung bis zu: 123.714,00 €
 

Produktion: Fernsehserien/-magazine

Titel: YARED KOMMT RUM - DIE LOLKALPATRIOTEN
Genre: Doku-Soap
Länge: 6 x 30 min.
Antragsteller: Leitwolf Filmproduktion GmbH NL Bremen, Bremen
Buch / Regie: Svenja Halberstadt
Kurzinhalt: Frei nach dem Motto „Glanz ist in der kleinsten Hütte“ macht sich Moderator Yared Dibaba auf die Reise, um kleine, für ihn und die ZuschauerInnen noch unbekannte Fleckchen aufzustöbern. Er klopft an Haustüren, spricht die alten wie jungen BewohnerInnen auf der Straße, in der Dorfkneipe oder direkt auf dem Feld bei der Arbeit an. Er lässt sich ihre Geschichte erzählen - und warum sie hier und nirgendwo anders leben möchten!
Förderung bis zu: 45.034,52 €

Titel: FACHDIREKTION 65
Genre: Dokumentationsserie
Länge: 5 x 43 min.
Antragsteller: Gebrüder Beetz Filmproduktion Lüneburg GmbH, Lüneburg
Buch / Regie: Ina Kessebohm / Georg Tschurtschenthaler
Kurzinhalt: Im Stil einer amerikanischen Polizeiserie erzählt FACHDIREKTION 65 vom Kampf der ersten deutschen Spezialeinheit zur Bekämpfung organisierter Kriminalität gegen die kriminellen Gangs im Hamburg der 1980er. Ein neuer Blick auf die Reeperbahn mit ihrem Überfluss an überhöhter Männlichkeit und toxischen Beziehungen.
Förderung bis zu: 354.506,11 €

Titel: HOFGESCHCIHTEN - THE NEXT GENERATION (AT)
Genre: Dokumentation
Länge: 20 x 11 min.
Antragsteller: video:arthouse Film und Fernsehen GbR, Hannover
Buch / Regie: Johann Ahrends
Kurzinhalt: Sie sind jung, motiviert und haben viele gute Ideen: Die nächste Generation von Landwirten auf den Bauernhöfen in Niedersachsen. Viele von ihnen haben den elterlichen Betrieb übernommen und geraten nun mitten in die Krise der Landwirtschaft. Aber sie wollen nicht jammern, sondern anpacken. Mit neuen Ansätzen gegen den Strukturwandel.
Förderung bis zu: 71.376,71 €

Titel: HAFENMEISTER*INNEN
Genre: Dokumentationsserie
Länge: 3 x 45 min.
Antragsteller: TV Plus GmbH, Hannover
Buch / Regie: Ralph Loop
Kurzinhalt: Über 100 Marinas oder Häfen an der deutschen Nord- und Ostseeküste beherbergen über tausende Boote. Und wer in einen Hafen einfährt, bekommt es unweigerlich mit den HafenmeisterInnen zu tun. Ihre Geschichten und ihre Häfen bringen uns unser Norddeutschland näher. Die Dokumentationsserie schaut hinter die Kulissen, trifft Menschen auf ihren Booten und erlebt, wie Corona einen neuen Boom auf dem Wasser ausgelöst hat.
Förderung bis zu: 90.776,80 €

Titel: HIP HOP - MADE IN GERMANY
Genre: Dokumentationsserie
Länge: 4 x 45 min.
Antragsteller: Gebrüder Beetz Filmproduktion Lüneburg GmbH, Lüneburg
Buch / Regie: Oliver Schwabe, Birgid Herdlitschke
Kurzinhalt: Das crossmediale Projekt HIP HOP - MADE IN GERMANY taucht ein in eine der einflussreichsten und wichtigsten Jugendbewegungen der letzten 40 Jahre. Hip Hop verbindet Nationalitäten, bildet Cluster, grenzt ab und steht für Diversität. Und das alles verbunden mit der Suche nach dem besten Beat und dem geschmeidigsten Flow. HIP HOP - MADE IN GERMANY ist dabei viel mehr als eine Musikdoku.
Förderung bis zu:  290.000,00 €

Titel: SPURENSUCHE IM NORDEN
Genre: Dokumentationsserie
Länge: 3 x 45 min.
Antragsteller: Wieduwilt Film & TV Production GmbH, Berlin
Buch / Regie: Karl Koch
Kurzinhalt: Hubertus Meyer-Burkhardt reist mit einem Baedeker Reiseführer von 1914 durch Norddeutschland und geht auf Spurensuche: Was gibt es noch, was ist verschwunden, was war damals eine touristische Attraktion, was ist es heute und vor allem, wie ist man damals gereist? Hubertus Meyer-Burkhardt sucht immer wieder die Gespräche mit den Menschen, die dort leben und erforscht die regionalen Besonderheiten.
Förderung bis zu: 60.000,00 €

Titel: 100 JAHRE TRECKER
Genre: Dokumentationsserie
Länge: 4 x 30 min.
Antragsteller: Cineteam Hannover GmbH, Hannover
Buch / Regie: Niklas Sutter / N.N.
Kurzinhalt: Als im Jahr 1921 der erste Lanz Bulldog in Leipzig vorgestellt wurde, begann damit der hundertjährige Siegeszug der Schlepper, Trecker und Traktoren auf den Äckern und Feldern. Die Dokumentation beleuchtet die letzten hundert Jahre Trecker-Historie und erzählt dabei die spannendsten Geschichten rund um Traktoren.
Förderung bis zu: 118.553,07 €

Titel: createF - THE FEMALE FOUNDERS SHOW
Genre: Dokutainment-Serie
Länge: 12 x 35 min.
Antragsteller: Franziska Pohlmann, Hannover
Buch / Regie: Franziska Pohlmann / tba
Kurzinhalt: Die Sendung createF - THE FEMALE FOUNDERS SHOW begleitet zehn Gründerinnen auf dem Weg von der Idee zum ersten Investment. Dabei werden drei angehende Investorinnen ausgebildet und mit ihnen ein Unterhaltungsformat mit Empowerment, Support und Impact geschaffen. Für mehr Gründerinnen. Mehr weiblich geführte Startups. Mehr Sichtbarkeit, mehr Selbstbewusstsein, mehr Selbstverständlichkeit.
Förderung bis zu: 98.000,00 €


Produktion: Dokudrama

Titel: DER HINDENBURGDAMM (AT)
Genre: Dokudrama
Länge: 90 min.
Antragsteller: jumpmedientv GmbH, Niederlassung Egestorf, Egestorf
Buch / Regie: Manfred Uhlig, Torsten Wacker, Ulf Thomas / Torsten Wacker, Ulf Thomas
Kurzinhalt: Der Hindenburgdamm und seine unglaubliche Entstehungsgeschichte. Es war damals die größte Baustelle Europas, Arbeiter und Ingenieure gaben alles für den Damm. Viele SylterInnen waren damals gegen den Damm. Heute ist das Leben auf Sylt ohne diese Bahnverbindung nicht denkbar. Eine spannende Zeitreise durch ein Jahrhundert Norddeutscher Geschichte.
Förderung bis zu: 388.464,52 €


Produktion: Unterhaltungsshows

Titel: HANNOVER KLASSIK OPEN AIR - DIE GROSSE OPERNGALA
Genre: TV-Konzert-Event
Länge: 150 min.
Antragsteller: AZ Media TV GmbH, Hannover
Regie: Michael Valentin
Kurzinhalt: Die NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Ivan Repuši bietet einen Streifzug durch die schönsten Opern von Verdi, Puccini und Bizet. Die Weltstars der Oper Stephen Costello und Nadine Dierra nehmen das Publikum mit in die Welt der Oper und versprechen Gänsehaut in einer Sommernacht. Die gesamte Operngala wurde am 21. August aufgezeichnet und auf arte-Stream sowie zeitversetzt auf 3sat gezeigt. NDR Kultur übertrug das Programm live.
Förderung bis zu: 135.778,95 €
_

Förderung von Verleih/Vertrieb/Verbreitung

Titel: IVIE WIE IVIE
Genre: Spielfilm
Länge: 100 min.
Antragsteller: Weydemann Bros. GmbH, Berlin
Buch / Regie: Sarah Blaßkiewitz
Maßnahme: Event- und Kinotour
Förderung bis zu: 4.755,00 €

Titel: WIR ALLE. DAS DORF
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller: Koberstein Film, Berlin
Buch / Regie: Antonia Traulsen / Antonia Traulsen, Claire Roggan
Maßnahme: Verleihmaßnahme
Förderung bis zu: 8.000,00 €
 

Förderung von Abspiel und Präsentation

Titel: 26. Internationales Bremer Symposium zum Film (11.-14.05.2022)
Antragsteller: Kommunalkino Bremen e. V. - City 46, Bremen
Kurzinhalt: 2022 erkundet das Symposium die Beziehung zwischen Natur und Film. Im Fokus stehen aktuelle und historische Entwürfe eines grünen Kinos: Environments, Biosphären, Landschafts- und Naturräume. Darüber hinaus untersucht die Veranstaltung die Institution Kino in Hinblick auf seine Möglichkeiten und Herausforderungen zu Nachhaltigkeit, Klimaneutralität und Ökologie. Aufbauend auf den Erfahrungen von 2021 soll die Veranstaltung im Kinosaal und auf einer virtuellen Plattform ausgerichtet werden.
Förderung bis zu: 32.000,00 €

Titel: SchulKinoWochen Niedersachsen 2022
Antragsteller: Film & Medienbüro Niedersachsen e.V., Hannover
Kurzinhalt: Die SchulKinoWochen sind ein landesweites film- und medienpädagogisches Projekt. An dem Projekt beteiligen sich ca. 100 niedersächsische Kinos. In etwa 1.000 Vorstellungen werden ungefähr 100 für den Unterricht geeignete Filme für alle Altersstufen und Schul-formen gezeigt.
Förderung bis zu: 24.250,00 €

Titel: 7. Filmfest Bremen (20.-24.04.2022)
Antragsteller: Filmfest Bremen e.V., Bremen
Kurzinhalt: Das siebte Filmfest Bremen findet 2022 in hybrider Form online und in den Film- und Kulturstätten Bremens statt. In den Hauptkategorien "Humor/Satire", "Innovation" und "Bremen" sowie interdisziplinären Sondersektionen schafft das Filmfest Bremen eine Plattform für jegliche Art von Film-Produktion. Das Filmfest lädt lokales und internationales Publikum zum Dialog mit und über Film ein und bietet eine lebendige Netzwerkveranstaltung für Filmschaffende sowie Branchennahe und -interessierte.
Förderung bis zu: 80.000,00 €

Titel: LETsDOK 2021 (13.-19.09.2021)
Antragsteller: Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm / AG DOK e.V., Frankfurt am Main
Kurzinhalt: Vom 13.-19.09.21 finden die bundesweiten Dokumentarfilmtage "LETsDOK" zum 2. Mal statt. Initiiert von der Arbeitsgemeinschaft Do-kumentarfilm (AG DOK) wird das Genre auf vielfältige und lebendige Weise promotet und gefeiert.
Förderung bis zu:7.500,00 €

Titel: Kurzfilmtag 2021 (21.12.2021)
Antragsteller: AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilm, Dresden
Kurzinhalt: Der Kurzfilmtag, ein von Dresden aus organisiertes bundesweites Projekt, findet jährlich am 21. Dezember statt und hat das Ziel, die Wahrnehmung des Kurzfilms zu verbessern. Öffentliche Einrichtungen, Vereine, Unternehmen, Privatpersonen und natürlich Kinos sind dabei, wenn ein breites Publikum den Kurzfilm feiert.
Förderung bis zu: 6.300,00 €
 

Förderung Investition

Titel: Kino 4.0 (Investition in Kinotechnik)
Antragsteller: Einbecker Lichtspielfreunde e.V., Einbeck
Kurzinhalt: Grundausstattung einer technischen Anlage, die das Kino multifunk-tional nutzbar macht.
Förderung bis zu: 9.482,23 €
 

Förderung Qualifizierungsmaßnahme

Titel: Film und Medienforum 2021 (10.-12.11.2021)
Antragsteller: Film & Medienbüro Niedersachsen e.V., Hannover
Kurzinhalt: Im hybrid geplanten Forum werden aktuelle Fragen der Film- und Medienentwicklung - mit besonderem Bezug auf Niedersachsen - thematisiert. In Diskussions- und Informationsveranstaltungen mit Workshopcharakter stellen ProduzentInnen, RegisseurInnen, Kreative, AutorInnen und TV-RedakteurInnen innovative Projekte aus Entwicklung, Realisierung und Vertrieb vor. Bei einem Pitch werden ausgewählte Projekte vor Entscheidern präsentiert. Im Filmprogramm werden Filme aus Niedersachsen gezeigt.
Förderung bis zu: 7.500,00 €

Förderung Beratungsleistung

Titel: SWOT-Analyse des Filmfest Oldenburg
Antragsteller: Torsten Neumann / Filmfest Oldenburg, Oldenburg
Kurzinhalt:Für die Überprüfung der bestehenden Struktur des Filmfest Oldenburg soll eine SWOT-Analyse durch eine externe Moderation gemeinsam mit den VertreterInnen der Fördermittelgeber durchgeführt werden. Ziel ist eine Erneuerung zur langfristigen Sicherung des Festivals sowie die Stärkung der Partnerschaft zwischen Fördermittelgebern und Filmfest.
Förderung bis zu: 3.000,00 €

Förderprogramm „mediatalents Niedersachsen“

Titel: DOPPELKOPF (Drehbuch- und Stoffentwicklung/Treatment)
Länge: 90 min.
Antragsteller: Jörg Schedlinski, Osnabrück
Buch: Jörg Schedlinski
Kurzinhalt: Mittvierziger Michael muss raus aus seiner Komfortzone im niedersächsischen Dorf Berstenthal, um die Zwangsversteigerung des Elternhauses zu verhindern. Die benötigte Summe ist nur mit dem Preisgeld bei der Doppelkopf-WM in Hannover aufzutreiben.
Förderung bis zu: 2.803,45 €

Titel: DÜRRPASS (AT) (Produktionsförderung)
Genre: Drama
Länge: 15 min.
Antragsteller: Nils Becker, Achim
Buch / Regie: Nils Becker / Timo Blessing
Kurzinhalt: DURRPASS ist ein Kurzfilm, in dem die 15-jährige Lia versucht, die Verbindung zwischen ihrem verstorbenen Vater und einem mysteriösen alten Mann zu verstehen. Dieser lebt in seinem Dorf wie ein Aussätziger. Dabei wird sie mit der Vergangenheit ihres Vaters konfrontiert und unfreiwilliges Opfer eines Racheakts.
Förderung bis zu: 15.000,00 €

Titel: JOCKSTRAP JESUS (Produktionsförderung)
Genre: Drama
Länge: 30 min.
Antragsteller: Samuel Bereuther, Hildesheim
Buch / Regie: Samuel Bereuther
Kurzinhalt: In einer idyllischen Vorstadt verdächtigt ein junger, verklärter Familienvater seinen Ehemann, regelmäßig ihren Sohn zu vergiften, und gerät in einen verbitterten Konflikt mit seiner Schwiegerfamilie, die alles daran setzt, sich selbst und ihren eigenen Ruf zu schützen.
Förderung bis zu: 15.000,00 €

Titel: AL(L)ONE (Produktionsförderung)
Genre: Experimentalfilm
Länge: 15 min.
Antragsteller: Sara Angius, Braunschweig
Buch / Regie: Sara Angius
Kurzinhalt: Zwischen dem Inneren und dem Äußeren einer Person, in dieser subtilen, verschwommenen Grenze, findet der Film eine Tür und öffnet sie. Eine metaphysische, surreale Reise beginnt, bis in die Tiefen des Unbewussten. AL(L)ONE setzt sich in der Sprache des zeitgenössischen Tanzes, durch Puppenspiel und filmische Illusionen mit dem gegenwärtigen Zustand sozialer Abgeschiedenheit auseinander. Was wäre, wenn Einsamkeit eine Chance wäre?
Förderung bis zu: 10.000,00 €

Titel: BLAUPAUSE (Produktionsförderung)
Genre: Tragikomödie
Länge: 20 min.
Antragsteller: Philomena Petzenhammer, Hildesheim
Buch / Regie: Philomena Petzenhammer
Kurzinhalt: Iva, Jakob und ein eigenes Baby. Das, was für Iva nach Happy End - Lovestory geklungen hat, entpuppt sich mit jedem Tag seit Benjas Geburt mehr und mehr als Albtraum. Iva findet sich nicht im großen Glück wieder, sondern zwischen Schuldgefühlen, Zwangsgedanken und innerer Leere.
Förderung bis zu: 15.000,00 €

Titel: JANINE ZIEHT AUFS LAND (Produktionsförderung)
Genre: Drama
Länge: 30 min.
Antragsteller: Jan Eilhardt, Berlin
Buch / Regie: Jan Eilhardt
Kurzinhalt: Janine, weder Frau noch Mann, hat noch eine Rechnung offen: Als Jugendliche ist sie auf dem Land groß geworden und hat Gewalt erfahren. Nun hat sie mit ihrem Lebenspartner Pierre ein Landhaus erworben. Doch anders als erwartet laufen die Dorfbewohner nicht Sturm. Peter, der junge Nachbar, beginnt ihr sogar nachzustellen und es kommt zu einem leidenschaftlichen Intermezzo. Ein feuriger Clash der Erniedrigten und Beleidigten im Schatten sozialer Verwerfungen.
Förderung bis zu: 15.000,00 €
 

Förderung von Games

Titel: Legion Souls (Prototypenentwicklung)
Antragsteller:  1000 Orks, Osnabrück
Kurzinhalt: „Legion Souls“ ist ein Player versus Player Base Defense Card Game, bei dem die SpielerInnen die Rolle eines/r mächtigen MagierIn ein-nehmen. Sie sind in einen epischen Kampf verwickelt, in dem sie rie-sige Armeen und Verteidigungsanlagen beschwören und mit Zauber-kraft ihre Rivalen in die Knie zwingen.
Förderung bis zu: 80.000,00 €

Titel: Super Hoover Maid (Prototypenentwicklung)
Antragsteller: com8com1 Software, Wunstorf
Kurzinhalt: „Super Hoover Maid“ ist ein klassisches Jump 'n' Run - Abenteuer für bis zu vier SpielerInnen mit vielen abwechslungsreichen Levels, kniff-ligen Herausforderungen und moderner grafischer Gestaltung in einer farbenfrohen HD-Optik.
Förderung bis zu: 48.665,30 €