Die aktuellen Entscheidungen im Einzelnen:

Drehbuch- und Stoffentwicklung

Titel: JOHNNY & JEAN
Genre: Tragikomödie
Länge: 90 min.
Antragsteller: Jost Hering Filmproduktion, Berlin
Buch: Johannes Schmid
Kurzinhalt: Gute Kunst! Nichts Geringeres haben Johnny und Jean im Sinn, als sie gleichzeitig an der Kunsthochschule zu studieren beginnen. Dem Überflieger Jean scheint der kommende Welterfolg ins Gesicht geschrieben. Johnny wird sich dagegen den abenteuerlichen Weg in die Kunst noch erarbeiten müssen.
Förderung bis zu: 20.000,00 €

Titel: MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN II
Genre: Kinder- und Jugendfilm
Länge: 100 min.
Antragsteller: Tempest Film Produktion und Verleih GmbH, Berlin
Buch: Hortense Ullrich
Kurzinhalt: Fortsetzung des Films MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN: Während in Teil eins Lilith, die Tochter des Teufels, auf der Erde beweisen musste unter den Menschen nicht gut zu werden, muss im zweiten Teil Greta, ihre neue beste Freundin beweisen, dass sie ernsthaft böse sein kann, um Lilith aus dem höllischen Aktenkeller zu befreien, wo sie nach ihrem Scheitern landete.
Förderung bis zu: 10.000,00 €

Titel: DER HEIMATLOSE
Genre: Drama
Länge:  90 min.
Antragsteller: Kundschafter Filmproduktion GmbH Burgdorf, Burgdorf
Buch: Kai Stänicke
Kurzinhalt: Nach vierzehn Jahren Abwesenheit kehrt Hein in sein Heimatdorf auf einer kleinen Insel zurück, doch die eingeschworene Dorfgemeinschaft, inklusive seiner Familie, erkennt ihn nicht mehr. Aus anfänglichem Misstrauen entwickelt sich eine Hexenjagd: Das Dorf fordert einen Prozess, in dem der Fremde seine Identität beweisen soll.
Förderung bis zu:  15.766,00 €

Titel: LUZIE GEHT AUF KLASSENFAHRT (AT)
Genre: Kinderfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller: Leitwolf Filmproduktion GmbH, Bremen
Buch: Anna Lott
Kurzinhalt: Normalerweise schafft Luzie es mit Cleverness, Optimismus und einer großen Portion Fantasie, sich gegen Leon und die gemeine Horrorbande zu behaupten. Als diese jedoch auf der Klassenfahrt ihr Meerschweinchen Herkules entführen, ist ihr ganzer Mut gefragt.
Förderung bis zu: 10.000,00 €

Titel: WALTER KEMPOWSKI - WAS IST GESCHICHTE? DER SCHRIFTSTELLER, DER VOR FACBOOK KAM (AT)
Genre: Doku-Fiktion
Länge: 52 min.
Antragsteller: Studio Klarheit Filmproduktion, Dr. Bauer u. Partner, Dresden
Buch: Dr. Nanina Bauer
Kurzinhalt:  Kempowski, ein Workaholic. Ein Sonderling mit lebenslangen Schuldkomplexen. Zuchthaus in der DDR. Kontrovers bis herabwürdigend in der BRD aufgenommen, wird seine Methode der Textmontage im “Echolot“ trotzdem Vorbild für eine ganze Generation von Medienmachern. Kempowski, gestorben 2007, ist heute einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller.
Förderung bis zu: 15.570,00 €

Titel: ENTHÜLLUNG
Genre: Drama
Länge: 90 min.
Antragsteller: Kinescope Film GmbH, Bremen
Buch: Katrin Hensel-Ovenden
Kurzinhalt: Die alleinerziehende Pharmazeutin Berit Möller zieht zurück in ihren Heimatort Flensburg, wo eine lukrative Festanstellung in einer renommierten Apotheke lockt. Doch dann findet sie heraus, dass ihr angesehener Chef im großen Stil betrügt. Obwohl es um Menschenleben geht, schauen alle weg. Berit muss reagieren: Wird sie zur Nestbeschmutzerin und setzt ihre berufliche Existenz aufs Spiel?
Förderung bis zu: 18.700,00 €

Titel: NACHTTAXI
Genre: Thriller
Länge: 90 min.
Antragsteller: Leitwolf Filmproduktion GmbH, Bremen
Buch: Carsten Woike
Kurzinhalt: Eine türkische Taxifahrerin und ihr deutscher Fahrgast, ein eher konservativer Theaterregisseur, werden nach einem Vorfall von einem Unbekannten in einem Wagen verfolgt. Die Verfolgung konfrontiert sie mit den Sünden ihrer Vergangenheit.
Förderung bis zu: 18.000,00 €

Titel: UNUMKEHRBAR (AT)
Genre: Drama
Länge: 90 min.
Antragsteller: Laleh Barzegar, Hannover
Buch: Laleh Barzegar
Kurzinhalt: Anoush ist eine 20-jährige iranische Künstlerin, die nicht möchte, dass ein ungewolltes Kind das Fortschreiten ihrer Karriere verhindert. Als sie das Kind zur Adoption freigeben will, verhindert ihr Vater dies aufgrund seiner Wertvorstellungen. Nach kurzer Zeit merkt Anoush jedoch, dass sie mit ihrem strikten Vater nicht leben kann. Sie beschließt, sich gegen seine Kontrolle und jahrelange Unterdrückung zu wehren.
Förderung bis zu: 15.000,00 €

Titel: IM DORF
Genre: Drama
Länge: 90 min.
Antragsteller: werkgruppe2 GbR - Silke Merzhäuser, Rosdorf
Buch: Julia Roesler
Kurzinhalt: Asan, syrischer Kurde, ist im Herbst 2015 über die Balkanroute nach Deutschland geflüchtet. Er verliebt sich in Beate, sie wird schwanger und die beiden ziehen in Beates ostdeutsches Heimatdorf im Harz. Die Ressentiments im Dorf wachsen schnell. Er verlässt seine junge Familie und geht zurück nach Syrien. Das Drehbuch basiert auf einer wahren Geschichte und 600 Seiten Interviewmaterial.
Förderung bis zu: 25.000,00 €
 

Projektentwicklung

Titel: DIE AUFSTELLUNG (AT)
Genre: Mystery-Thriller
Länge: 90 min.
Antragsteller: Junifilm GmbH, Hannover
Buch / Regie: Nils Loof
Kurzinhalt: Die junge Holländerin Ellen bekommt während der Teilnahme an einer Familienaufstellung in einer heruntergekommenen Pension im dunklen Harz beängstigende Halluzinationen. Als sie erfährt, dass das alte Haus ein dunkles Geheimnis birgt und sich dann noch eine andere Teilnehmerin der Aufstellung umbringt, will Ellen nur noch eins: So schnell wie möglich verschwinden! Doch die Halluzinationen bringen sie wieder zurück!
Förderung bis zu: 18.200,00 €

Titel: FAHRPLAN
Genre: Drama
Länge: 100 min.
Antragsteller: Junifilm GmbH, Hannover
Buch / Regie: Agnieszka Jurek / tba
Kurzinhalt: Eine ältere Dame lebt ohne erkennbare Arbeitsverpflichtungen und mit einer unentdeckten Vergangenheit als RAF-Terroristin. Ein junger Mann möchte die Welt von den “Ungläubigen“ befreien. Er hat eine Mission. Beide haben eine BahnCard 100 und führen das Leben von Zugnomaden.
Förderung bis zu: 18.296,00 €

Titel: DIE SCHLACHT VON GORLEBEN (AT)
Genre: Doku-Drama
Länge: 45 min.
Antragsteller: Cineteam Hannover GmbH, Hannover
Buch / Regie: Nils Loof
Kurzinhalt: DIE SCHLACHT VON GORLEBEN erzählt die Geschehnisse vom 18. Oktober 1966 nach, als das Vermessungsschiff "Kugelbake" auf der Elbe bei Gorleben zum Zwecke einer Peilung das Gebiet der damaligen DDR befährt, obwohl NVA-Boote eine Sperrlinie bilden. Es kommt zu einem Zusammenstoß. Die Situation ist äußerst angespannt und führt fast zu einer verheerenden Eskalation, die in den 3. Weltkrieg hätte münden können.
Förderung bis zu: 18.768,00 €
 

Produktion: Spielfilm

Titel: DIE GROSSE FREIHEIT (AT) (Programm Nordlichter)
Genre: Drama
Länge: 90 min.
Antragsteller: Tamtam Film GmbH, Hamburg
Buch / Regie: Greta Lorez / Wendla Nölle
Kurzinhalt: Erik steht kurz vor der Pensionierung. Juditha leidet unter ihrer fortschreitenden Multiple Sklerose. Ihr sehnlichster Wunsch: Endlich mehr Zeit mit ihrem Mann zu verbringen. Seine größte Sorge: Noch mehr Zeit mit seiner Frau zu verbringen. Die Liebesgeschichte eines Paares Mitte 60 über enttäuschte Erwartungen und unerwartete Hoffnungen.
Förderung bis zu: 150.000,00 €

Titel: IMMENHOF 2
Genre: Familienfilm
Länge: 105 min.
Antragsteller: Rich and Famous Film GmbH, Neubiberg
Buch / Regie: Sharon von Wietersheim
Kurzinhalt: Nach einem Giftanschlag wird das Rennpferd Cagliostro auf dem Immenhof versteckt. Als Lou bemerkt, dass er auch dort nicht mehr sicher ist, flieht sie mit ihm in einer Nacht und Nebelaktion. Sie verstecken sich bei Cal, der mit einer halbwilden Pferdeherde abseits der Zivilisation lebt. Lou verspricht dem Hengst, dass er nie wieder an einem Rennen teilnehmen muss.
Förderung bis zu:  90.000,00 €

Titel: MEINE CHAOSFEE & ICH
Genre: Animationsfilm
Länge: 80 min.
Antragsteller: Seru Animation GmbH & Co KG, Hannover
Buch / Regie: Silja Clemens / Caroline Origer
Kurzinhalt: Violetta (337), eine neugierige und vorlaute Fee, die leider nur das Falsche zaubern kann, verirrt sich in der Menschenwelt. Um ihren Weg zurück zur Feenwelt zu finden, verbündet sie sich mit dem Menschenmädchen Maxie (12) und entdeckt ihre wahre Natur.
Förderung bis zu:  200.000,00 €

Titel: MY DAD IS A SAUSAGE
Genre: Familienfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller: Leitwolf Filmproduktion GmbH, Bremen
Buch / Regie: Jean-Claude van Rijckeghem / Anouk Fortunier
Kurzinhalt: Der Vater der elfjährigen Zoë hat seinen Job bei der Bank hingeworfen, um Schauspieler zu werden. Während alle glauben, er sei verrückt geworden, nimmt nur Zoë den Traum ihres Vaters ernst. Als herauskommt, dass ihr Vater eine Wurst in einer Werbung spielen soll und Zoë die Schule geschwänzt hat, um ihn zu unterstützen, gerät die Familie in eine Krise.
Förderung bis zu: 70.000,00 €
 

Produktion: Dokumentarfilm

Titel: TANJA
Genre: Biopic
Länge: 90 min.
Antragsteller: Dreamer Joint Venture Filmproduktion GmbH, Berlin
Buch / Regie: Marcel Mettelsiefen
Kurzinhalt: Tanja, eine Studentin aus Holland, wird zu einer Kämpferin der FARC in Kolumbien und schon bald zum Gesicht der Organisation bei Entführungen und Bombenanschlägen. Sie wird zur Schlüsselfigur bei den Friedensverhandlungen, die den Krieg beenden. Heute fürchtet sie um ihr Leben und ihre Freiheit.
Förderung bis zu: 60.000,00 €

Titel: VUN INSITTERS UN UPPASSERS - VON INSASSEN UND BEDIENSTETEN
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 85 min.
Antragsteller: Utbüxen Filmproduktion GbR G. Tuchtenhagen & M. Neubert-Maric, Hamburg
Buch / Regie: Gisela Tuchtenhagen, Margot Neubert-Maric
Kurzinhalt: Die Dokumentation Menschen, die in der abgeschlossenen Welt des Gefängnisses eine Zeit ihres Lebens verbringen. Sie kommen aus Dörfern in Schleswig-Holstein und Niedersachsen und sind mit der plattdeutschen Sprache aufgewachsen.
Förderung bis zu: 23.000,00 €

Titel: ALLES WAS MAN BRAUCHT
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller: mairafilm Antje Hubert, Hamburg
Buch / Regie: Antje Hubert
Kurzinhalt: Der Dorfladen war eine Institution. Er war Mittelpunkt des Ortes und das Versprechen, hier gäbe es alles, was man zum Leben braucht. Doch in den meisten Dörfern hat „Tante Emma“ schon lange geschlossen. Die Dokumentation macht sich im Norden und Osten Deutschlands auf die Suche nach den Leerstellen, Überbleibseln und Neuentdeckungen.
Förderung bis zu: 30.000,00 €

Titel: A-HA - THE MOVIE
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller: Kinescope Film GmbH, Bremen
Buch / Regie: Thomas Robsam
Kurzinhalt: Drei Freunde wollten mit ihrer Musik die Welt erobern. Mit ihrem Superhit „Take on me“ schafften sie das tatsächlich. Auch heute noch spielt die Band "a-ha" weltweit vor ausverkauften Arenen.
Förderung bis zu: 50.000,00 €

Titel: EIGENTLICH HATTEN WIR ANDERE PLÄNE
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller:  Christine Jezior - Multimedia Art and More (MAAM), Bremen
Buch / Regie: Christine Jezior
Kurzinhalt: Tomek und Gosia haben ineinander die große Liebe gefunden. Daran hat auch Tomeks Unfall nichts geändert, auch wenn er seither schwerstbehindert ist und Gosia ihn pflegt. Gegen alle Widerstände versucht das Paar, ein so normales und erfülltes Leben wie möglich zu führen. Doch die vielbeschworene Inklusion stößt immer wieder an ihre Grenzen. Der Film greift auf über 2.000 E-Mails und Selfies zurück, mit denen Gosia ihr Leben mit Tomek dokumentiert.
Förderung bis zu: 35.000,00 €

Titel: EIN TRAUM VON REVOLUTION
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 90 min.
Antragsteller: Hanfgarn & Ufer Filmproduktion GbR, Berlin
Buch / Regie: Petra Hoffmann
Kurzinhalt: Als vor knapp 40 Jahren die Revolution in Nicaragua siegt, beginnt die Welt zu träumen. Eine junge Generation übernimmt die Regierung in einem Land großer Utopien. Allein aus Westdeutschland kommen 15.000 “BrigadistInnen“ zum Wiederaufbau des ausgebluteten Landes: Liberale, Grüne, Gewerkschafter, Sozialdemokraten, Linke und Kirchenvertreter ernten Kaffee und Baumwolle, bauen Schulen, Kindergärten und Krankenstationen. Keine Bewegung hat so viele Menschen mobilisiert.
Förderung bis zu: 20.000,00 €

Titel: THE RED HOUSE
Genre: Dokumentarfilm
Länge:  90 min.
Antragsteller: Vidicom Media GmbH, Hamburg
Buch / Regie: Peter Bardehle / Francesco Catarinolo
Kurzinhalt: Anhand der Biografie von Robert Peroni, einem Abenteurer aus Südtirol, beschreibt der Dokumentarfilm die Situation der Ivi, eines vom Aussterben bedrohten Jägervolks in Ost-Grönland. Die Geschichte, in der alle Protagonisten begleitet einen charismatischen Mann bei seiner selbstgewählten Lebensaufgabe und führt uns im "Red House" die Bedeutung des Zurückgebens vor Augen.
Förderung bis zu: 80.000,00 €

Titel: ZWEI STERNE
Genre: Doku-Fiktion
Länge: 120 min.
Antragsteller: Madonnenwerk Film, Berlin
Kurzinhalt: Der Harz, eine mythische Landschaft, die mit Tod, Winter, Bergwerken, Mythen und Arbeit verbunden ist. Der Film begleitet die Menschen und Tiere eines Dorfes in ihren Ritualen. Er nimmt die Bilder der Angekommenen auf, die vom Hindukusch fliehend, nahe dem Brocken wohnen. Ein vertikaler Film über die Verknüpfung von Topographien und Biographien, getragen vom Rhythmus der Jahreszeiten.
Förderung bis zu: 30.000,00 €
 

Produktion: Fernsehfeature und Dokumentation

Titel: BASEBALLSPIELER
Genre: Dokumentation
Länge: 25 min.
Antragsteller: Bremedia Produktion GmbH, Bremen
Buch / Regie: Janos Kereszti
Kurzinhalt: David ist 13 und spielt seit drei Jahren Baseball. Zweimal wöchentlich trainiert er mit seiner Mannschaft. In Davids Leben dreht sich alles um Baseball.
Förderung bis zu: 15.000,00 €

Titel: AUF SAND GEBAUT - HEIDEBAUERN AUF NEUEN WEGEN
Genre: Dokumentation
Länge: 58.30 min.
Antragsteller: TV Plus GmbH, Hannover
Buch / Regie: Stephanie Wätjen
Kurzinhalt: Diese Dokumentation erzählt, wie drei Landwirte aus der Heide neue Wege gehen, um die Zukunft auf ihren kargen Böden zu sichern. Alle drei leben und arbeiten auf sandigem Heideboden, auf dem nicht viel wächst und das Wirtschaften nicht einfach ist.
Förderung bis zu: 29.393,53 €

Titel: VOM HARZ BIS IN DIE HEIDE - MENSCHEN AN DER OKER
Genre: Reportage
Länge: 58.30 min.
Antragsteller: AZ Media TV GmbH, Hannover
Buch / Regie: Franziska Voigt
Kurzinhalt: Die Oker entspringt in den Hangmooren des Harzes und verläuft fast ausschließlich durch Niedersachsen - bis in die Heide. Die Re-portage folgt dem Lauf des Flusses und erzählt die Geschichten von Menschen, deren Lebensläufe mit dem Fluss verbunden sind.
Förderung bis zu: 31.620,70 €

Titel: ALS DIE DISCO IN DEN NORDEN KAM (AT)
Genre: Dokumentation
Länge: 58.30 min.
Antragsteller: video:arthouse Film und Fernsehen GbR, Hannover
Buch / Regie:  Johann Ahrends
Kurzinhalt: Am 15. Mai 1959 eröffnete eine der ersten Diskotheken Deutschlands unter dem Namen “Ocambo Club“ in Osnabrück. Danach schossen sie überall wie Pilze aus dem Boden - in den 1970er Jahren gab es allein im Nordwesten Niedersachsens schon mehr als 140 Diskotheken. Fast von Anfang an dabei war „Metas Musikschuppen“ in Norddeich. Die Besitzerin wurde zur Kultfigur - den Laden führt ihr Sohn Sven noch heute.
Förderung bis zu: 32.602,69 €

Titel: DURCH DEN SOLLING - VON GROSSEN KATZEN UND KLEINEN WUNDERN
Genre: Dokumentation
Länge: 28.30 min.
Antragsteller: TV Plus GmbH, Hannover
Buch / Regie: Anja Schlegel
Kurzinhalt: Der Solling ist nach dem Harz das größte geschlossene Waldgebiet Norddeutschlands. Auch sanfte Wiesentäler, klare Bäche und urtümliche Moore prägen das Landschaftsbild. Die Dokumentation begleitet Menschen aus der Region und zeigt die ökologisch bedeutendsten Lebensräume im Solling.
Förderung bis zu: 19.613,12 €

Titel: SYD MEAD - ZUKUNFTSVISIONEN ZWISCHEN UTOPIE UND DYSTOPIE
Genre: TV-Dokumentation
Länge: 52 min.
Antragsteller: Medea Film - Irene Höfer - Niederlassung Hannover, Hannover
Buch / Regie: Boris Hars - Tschachotin
Kurzinhalt: Ihre unnachahmliche Designsprache verdanken SciFi-Filme wie TRON, BLADE RUNNER oder ELYSIUM dem Futuristen und großen Bildschöpfer unserer Zeit, Syd Mead. Die Zuschauer reisen mit der Designlegende zurück in die Zukunft.
Förderung bis zu: 10.000,00 €

Titel: SLOWENIEN (Länder, Menschen, Abenteuer)
Genre: Reportage
Länge: 45 min.
Antragsteller: MfG-Film GmbH & Co. KG / Zweigniederlassung Seevetal, Seevetal
Buch / Regie: Till Lehmann
Kurzinhalt: Slowenien ist eines der landschaftlich und kulturell vielfältigsten Länder der Europäischen Union. Die Reportage begleitet unter anderem einen Kakibauer und begibt sich zusammen mit Saso Avsenik nach Gorenjska auf die Spuren der Oberkrainer-Musik.
Förderung bis zu: 43.000,00 €

Titel: UND SIE SPIELEN TROTZDEM
Genre: Dokumentation
Länge: 52 min.
Antragsteller: Gebrüder Beetz Filmproduktion Lüneburg GmbH, Lüneburg
Buch / Regie: Arno Trümper
Kurzinhalt: Im Februar 1970 fliegt die erste Mannschaft des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach nach Israel, um im Bloomfield-Stadion von Tel Aviv gegen die Nationalelf Israels zu spielen. Noch nie hatte eine große deutsche Fußballmannschaft in Israel gespielt. Es sind unruhige Zeiten. Nur wenige Tage zuvor wurden in München Terroranschläge verübt, auf jüdische Einrichtungen und auf Flugzeuge. Die Dokumentation stellt die Frage, wie Deutschland mit dem Antisemitismus umgeht.
Förderung bis zu:  50.000,00 €

Titel: STADT DER ZUKUNFT
Genre: Dokumentation
Länge: 37 min.
Antragsteller: prounenweb, Lüneburg
Buch / Regie: Michael Trabitzsch
Kurzinhalt: Die Dokumentation betrachtet die Urbanisierung, den Zuzug in die großen Ballungszentren sowie das ständige Wachstum in Europa und Asien. In fünf Folgen werden Metropolen vorgestellt, die Role Models sind: New York, Tokyo, Shenzhen, Singapur, Kopenhagen.
Förderung bis zu: 14.000,00 €

Titel: ÖKOWERK EMDEN (NaturNah)
Genre: Reportage
Länge: 28.30 min.
Antragsteller: MfG-Film GmbH & Co. KG / Zweigniederlassung Seevetal, Seevetal
Buch / Regie: Nathalie Siegler
Kurzinhalt: Das Ökowerk im Emden sucht Antworten auf den Klimawandel. Begleitet werden verschiedene Projekte u. a. der Anbau sowie die Entwicklung verschiedener Pflanzentestreihen, Ernte und Weiterver-arbeitung von Salzwiesenpflanzen sowie die Verarbeitung von “Teek“.
Förderung bis zu: 19.852,10 €

Titel: WILDNIS NIEDERSACHSEN
Genre: Reportage
Länge: 28.30 min.
Antragsteller: blende8media UG, Bissendorf
Buch / Regie: Svenja und Ralph Schieke
Kurzinhalt: 2021 ist ein besonderes Jahr für Niedersachsen - das Bundesland feiert sein 75-jähriges Bestehen. Drei waschechte Niedersachsen haben sich deshalb zusammengetan. Jürgen Borris aus Neuhaus im Solling, Willi Rolfes aus Vechta und Bernhard Volmer aus Osnabrück zählen zu den besten Naturfotografen Deutschlands und planen ein besonders ehrgeiziges Projekt. Eine große Bilderausstellung mit dem Titel „Wildnis Niedersachsen“ soll entstehen.
Förderung bis zu: 20.137,48 €

Titel: TREN ATLANTICO - PORTUGALS WILDER WESTEN, SPANIENS RAUER NORDEN
Genre: Dokumentation
Länge: 2 x 45 min.
Antragsteller: elb motion pictures GmbH, Niederlassung Bremen, Bremen
Buch / Regie: Torben Schmidt, Michael Cordero
Kurzinhalt: Die rauen Seiten von Spanien und Portugal - durchquert und entdeckt mit dem Zug, ganz jenseits der Urlaubsland-Klischees. Dort, wo sie an den ungezügelten, kalten Atlantik grenzen, zeigen sich beide Länder von einer ganz anderen, eigenen Seite. Mit viel Grün und einsamen Gebirgszügen, durch die noch Wölfe und Bären streifen. Fischer, die sich nach dem Meer statt nach Zeitplänen richten und Menschen, denen das raue Land und Klima in die Seele geschrieben sind.
Förderung bis zu: 94.980,64 €
 

Produktion: Fernsehserie/-magazin

Titel: 5 DATES
Genre: Webserie
Länge: 12 min. (Pilot)
Antragsteller: Image in Motion Simon Wenkelewsky, Bremen
Buch / Regie: Fabian Nolte
Kurzinhalt: Mehr durch Zufall als mit Plan öffnen Sarah und Tobias ihre jahrelange, routinierte Beziehung und beschließen: Jeder von uns datet fünf Menschen. Wenn die Dates katastrophal enden, wissen wir: Wir sind perfekt füreinander. Wenn sie Spaß machen, wissen wir: Für uns ist noch Luft nach oben und wir trennen uns. Was als lockeres Experiment startet, wird bald zu einem Wettkampf, in dem sich beide fragen müssen: Will ich diese Beziehung überhaupt noch?
Förderung bis zu: 8.000,00 €

Titel: TOD VON FREUNDEN
Genre: TV-Serie
Länge: 7 x 48 min.
Antragsteller: Letterbox Filmproduktion GmbH, Hamburg
Buch / Regie: Friedemann Fromm
Kurzinhalt: Zwei deutsch-dänische Familien haben sich in der Flensburger Förde ein Paradies geschaffen. Dies droht zu zerbrechen, als eines Nachts auf einem Segeltörn der 16-jährige Sohn der einen Familie über Bord geht und nicht gefunden wird. Der Schmerz über diesen Verlust bringt die Freundschaft der Familien an ihre Grenzen und wird zur Zerreißprobe.
Förderung bis zu: 200.000,00 €
 

Produktion: Fernsehspiele

Titel: TATORT: TOD IM KÜSTENWIND
Genre: Thriller
Länge: 90 min.
Antragsteller: Wüste Medien GmbH, Hamburg
Buch / Regie: David Sandreuter / Lars Henning
Kurzinhalt: Was als Ermittlung gegen dubiose Immobiliendeals auf der idyllischen Nordseeinsel Norderney beginnt, wird zu einem gefährlichen Fall für Falke und Grosz und die investigative Journalistin Imke Leopold, die sie auf die Spur einer Verschwörung von Lokalpolitikern mit einer internationalen Bau-Mafia gebracht hat.
Förderung bis zu: 141.807,43 €

 

Produktion: Dokudrama

Titel: DER KANAL - 125 JAHRE NORD-OSTSEE-KANAL - EINE ENTDECKUNGSREISE MIT HUBERTUS MEYER-BURCKHARDT
Genre: Doku-Drama
Länge: 90 min.
Antragsteller: jumpmedientv GmbH, Hamburg
Buch / Regie: Dietrich Duppel / Torsten Wacker
Kurzinhalt: Der Kanal, der verbindet und trennt: Die bewegte Geschichte des Nord-Ostsee-Kanals von 1700 bis heute. Anlass ist das 125-jährige Jubiläum der Eröffnung im Jahre 1895. Schwerpunkt ist die Bauphase des Nord-Ostsee-Kanals von 1887 bis 1895. Historische Dokumente, Bilder des Baus und erste Bewegtbilder erklären das Jahrhundertbauwerk aus einer neuen Perspektive.
Förderung bis zu: 97.180,00 €
 

Förderung von Verleih/Vertrieb/Verbreitung

Titel: SYSTEMSPRENGER
Genre: Drama
Länge: 110 min.
Antragsteller: Port au Prince Pictures GmbH, Berlin
Buch / Regie: Nora Fingscheidt
Maßnahmen: Förderung von verschiedenen Marketingmaßnahmen
Förderung bis zu: 7.500,00 €

Titel: LOVEMOBIL (Festivalpräsentation Locarno)
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 103 min.
Antragsteller: Elke Margarete Lehrenkrauss, Gifhorn
Buch / Regie: Elke Margarete Lehrenkrauss
Maßnahmen: Pressearbeit zur Festivalpräsentation in Locarno.
Förderung bis zu: 2.255,00 €


Förderung Abspiel und Präsentation

Titel: Die große Musikvideoshow 2019 (12.09.2019)
Antragsteller: Stevie Schulze, Bremen
Kurzinhalt: Bei der jährlichen Großen Musikvideoshow wird das das beste Musikvideo aus Bremen und Niedersachsen gekürt. Die besten 13 Beiträge werden bei der Großen Musikvideoshow im „Modernes“ präsentiert.
Förderung bis zu: 9.000,00 €

Titel: 25. Internationales Symposium zum Film (22. - 26.04.2020)
Antragsteller: Kommunalkino Bremen e. V. - City 46, Bremen
Kurzinhalt: 2020 legt das Filmsymposium seinen Fokus auf das Verhältnis von psychischer Erkrankung und Film.
Förderung bis zu: 28.000,00 €

Titel: SchulKinoWochen Niedersachsen 2020
Antragsteller: Film & Medienbüro Niedersachsen e.V., Hannover
Kurzinhalt: Die SchulKinoWochen (SKW) sind ein erfolgreiches landesweites film- und medienpädagogisches Projekt. In etwa 1.000 Vorstellungen werden ungefähr 100 für den Unterricht geeignete Filme für alle Altersstufen und Schulformen gezeigt.
Förderung bis zu: 23.500,00 €


Förderung von Investitionen

Titel: Filmhof Hoya: Renovierung Foyer Kino 2
Antragsteller: Filmhof Hoya GmbH, Hoya
Kurzinhalt: Modernisierung des Foyers im Kino Filmhof Hoya
Förderung bis zu: 25.000,00 €

Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen

Titel:  Film und Medienforum 2019 (06.-08.11.2019)
Antragsteller: Film & Medienbüro Niedersachsen e.V., Hannover
Kurzinhalt: Beim Film und Medienforum werden aktuelle Fragen der Film- und Medienentwicklung - mit besonderem Bezug auf Niedersachsen - thematisiert. In Diskussions- und Informationsveranstaltungen mit Workshopcharakter stellen ProduzentInnen, RegisseurInnen, Kreative, AutorInnen und TV-RedakteurInnen innovative Projekte aus Entwicklung, Realisierung und Vertrieb vor.
Förderung bis zu: 6.800,00 €

Titel: JETS Initiative 2020
Antragsteller: WEP Productions William Peschek, Niddatal
Kurzinhalt: JETS steht für Junior Entertainment Talent Slate und bringt Debüt-, Zweit- und Drittlings- Filmprojekte von jungen Produzenten / Regieta-lenten mit erfahrenen internationalen Produzenten, Weltvertrieben und Finanzierungsfirmen während einer "Pitching"-Session für eine Zweiländer-Koproduktion zusammen. JETS findet im Februar 2020 zum vierten Mal statt.
Förderung bis zu:  6.255,00 €


Förderung sonstiger Maßnahmen

Titel: Drehbuchlesung und Preisverleihung Deutscher Nachwuchs-Drehbuchpreis (07.06.2019)
Antragsteller: Bundesweites Schülerfilm und Videozentrum e.V., Hannover
Kurzinhalt: Fünf noch nicht verfilmte Stoffe junger Talente bis 27 Jahre, die die Endrunde eines deutschlandweiten Drehbuchwettbewerbs erreicht haben, wurden von SynchronsprecherInnen ganz oder auszugsweise gelesen werden. Zwei der Talente wurden von einer Jury mit dem “Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit einer Patenschaft durch zwei renommierte Drehbuchau-torenIinnen verbunden.
Förderung bis zu: 7.000,00 €
 

Förderprogramm „mediatalents Niedersachsen“

Produktionsförderung

Titel: ZINNOBER
Genre: Drama
Länge: 15 min.
Antragsteller: Vera Zora Beer, Hildesheim
Buch / Regie: Vera Zora Beer
Kurzinhalt: Ein Abend in einer Burlesque-Bar. Eine Protagonistin, die etwas zu verbergen hat und dazwischen die Momente, die das Leben merkwürdig, kompliziert und dann doch wieder lebenswert machen.
Förderung bis zu: 15.000,00 €

Titel: DER WEG ZUM REGENBOGEN
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 45 min.
Antragsteller: Ramona Lengert, Hannover
Buch / Regie: Ramona Lengert / Dennis Remmers
Kurzinhalt: Der Film portraitiert gleichgeschlechtliche Paare auf ihrem Weg zur Familiengründung und gibt außerdem einen Einblick in das Leben be-reits bestehender Regenbogenfamilien.
Förderung bis zu: 6.907,36 €

Titel: DER HELLE KLANG
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 40 min.
Antragsteller: Hesam Misaghi, Hannover
Buch / Regie: Hesam Misaghi
Kurzinhalt: Solosängerinnen ist es im Iran verboten, Musik zu veröffentlichen. Die Einschränkungen führen dazu, dass Künstlerinnen das Land verlassen. Der Klang ihrer Stimme ist ein Protest. Der Film wirft einen Blick auf das Leben dreier Protagonistinnen, die anhand ihrer Kunst den Kontakt zu ihrem Heimatland nicht verlieren und die dort verbotene Stimme von Fern am Leben halten.
Förderung bis zu: 7.000,00 €

Titel: KLINIK STATT KNAST - FRAUEN IM MASSREGELVOLLZUG
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 60 min.
Antragsteller: Svenja Haas, Hannover
Buch / Regie: Svenja Haas / Saskia Ratzmann
Kurzinhalt: Drei Patientinnen aus der forensischen Psychiatrie geben der Außenwelt Einblicke in ihr Inneres. Sie berichten von kindlichen Traumata, psychischer Krankheit und dem Weg in die Straffälligkeit.
Förderung bis zu: 7.000,00 €

Titel: DAS LEBEN MIT DEM TOD - FAMILIEN MIT LEBENSVERKÜRZEND ERKRANKTEN KINDERN
Genre: Dokumentation
Länge: 45 min.
Antragsteller: Shari Jung, Hannover
Buch / Regie: Shari Jung
Kurzinhalt: Die Dokumentation porträtiert das Leben von zwei unterschiedlichen Familien, die ein Kind mit lebensverkürzender Krankheit haben.
Förderung bis zu: 2.702,33 €


Treatmentförderung

Titel: NACHGEBOREN (AT)
Genre: Experimentalfilm
Länge: 50 min.
Antragsteller: Meike Brackhahn, Hannover
Buch: Meike Brackhahn
Kurzinhalt: Reale Begegnungen und Gespräche mit Menschen verknüpfen sich mit szenischen Episoden einer sich über Ton (Gesang) und Bewegung (choreographische Gestaltung) manifestierenden Innenwelt zu einer filmischen Komposition. Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Familienvergangenheit der Autorin, ausgehend vom Schicksal der Urgroßmutter als Opfer der Euthanasiemorde in der NS-Zeit. In dieser ersten Projektphase geht es darum, eine erste Handlungsanweisung für einen Regieplan zu formulieren.
Förderung bis zu: 2.500,00 €


Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen

Titel: Qualifizierungsmaßnahme - Ausbildung Avid Media Composer
Antragsteller: Anna Kasten, Wedemark
Förderung bis zu: 1.212,01 €

Gamesförderung

Titel: me - a tale of paws and leaves
Antragsteller: grown arts, Inhaber Florian Haase, Brake
Kurzinhalt: In „me“ erlebt der Spieler die Geschichte von dem Fuchs namens Me. Im Laufe des Spiels wird der Spieler mit den schönen und freudigen, aber auch mit leidvollen und traurigen Momenten im Leben des Fuchses konfrontiert. Diese Momente sind bereits alle in der Vergangenheit geschehen, denn schon früh im Spiel wird der Spieler ein emotio-nales Ereignis erleben: den Tod des Fuchses und damit des Protagonisten. Der niedliche, kindliche Grafikstil steht im Kontrast zu der sehr ernsten Thematik, des Todes.
Förderung bis zu: 25.000,00 €

Titel: Pavillon Prison Break
Antragsteller: Bürgerinitiative Raschplatz e.V., Hannover
Kurzinhalt: Weiterentwicklung eines Kulturprojektes: Aus dem bislang soziokulturell von Laien erstellten Location-Based-Game "Pavillon Prison Break" wird ein professioneller Prototyp. Ziel ist jedoch weiterhin, das Spiel als öffentliches Kulturgut zur Verfügung zu stellen. Mit dem Spiel soll die Geschichte des Ortes, auf dem heute das Kulturzentrum Pavillon steht, vermittelt werden. Dabei werden gesamtgesellschaftliche Fra-gen gestellt.
Förderung bis zu:  24.900,00 €

Titel: SisyFox
Antragsteller: SisyFox, Hildesheim
Kurzinhalt: Das multisensorische Spiel “SisyFox” ist eine Erfindung und Eigenentwicklung des gleichnamigen StartUps aus Hildesheim und hat als Basis einen großen Gymnastikball, welcher auf Kugeln gelagert ist. Dieser dient als Eingabemedium. Durch Drehen des Balls wird das Spiel gesteuert, die Ziele und Art des Spiels können dabei variieren. Ziel ist es, während des Förderzeitraums weitere Funktionen des Produktes zu entwickeln, um den spezifischen Anforderungen im indoor Entertainment gerecht zu werden.
Förderung bis zu: 80.000,00 €