Kinoprogrammpreise Niedersachsen Bremen

© nordmedia
© nordmedia

Einreichtermin für das Jahresprogramm 2021: 01.03.2022

Die Kinobranche in Niedersachsen und Bremen hat in den Jahren 2020 und 2021 ganz erheblich unter der COVID-19 Pandemie gelitten und musste schwere Umsatzeinbußen hinnehmen. Daher hat die nordmedia die Kinoprogrammpreisprämien im Jahr 2021 im Vergleich zu 2019 verdoppelt und wird die Prämienhöhe auch 2022 beibehalten. Es werden Preisgelder von insgesamt 150.000 Euro für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme und besonderer Filmreihen verliehen. Spitzenpreise werden wie im Vorjahr nicht vergeben.

Die nordmedia zeichnet gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen in Niedersachsen und Bremen, die mit einem herausragenden Kinoprogramm für eine vielfältige Kino- und Programmkultur sorgen, jährlich für ein hervorragendes Programmangebot aus. Oftmals ist vor allem im Flächenland Niedersachsen das Kino der letzte Kulturträger vor Ort, aber auch ein Wirtschaftsfaktor. Die nordmedia will mit der Vergabe der Programmpreise das Engagement der Kinobetreiber vor Ort unterstützen. Den Antrag stellt der Kinobetreiber bzw. die Kinobetreiberin.

Die Programmpreise werden auf Antrag in drei Kategorien vergeben:

  • gewerbliche Filmtheater für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogrammes (je 5.000 Euro)
  • gewerbliche Filmtheater für die Gestaltung einzelner hervorragender Filmsonderprogramme und Programmreihen (je 2.500 Euro)
  • nichtgewerbliche Filmabspielstellen für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogrammes (je 1.250 Euro)

Mehr Informationen finden Sie in der Richtlinie unter Ziffer 9.