Jury

Die Qual der Wahl

CLOSEUP Bremen Koordination und Jury 2019, v.l.: Anke Jacobj (Referentin bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa), Duygu Gezen (funk), Helge Haas (Radio Bremen), Eva Koball (bremen digitalmedia e. V.), Anette Unger (Leitwolf Filmproduktion GmbH), Thomas Schäffer (nordmedia)
(c) Benjamin Eichler/nordmedia
CLOSEUP Bremen Koordination und Jury 2019, v.l.: Anke Jacobj (Referentin bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa), Duygu Gezen (funk), Helge Haas (Radio Bremen), Eva Koball (bremen digitalmedia e. V.), Anette Unger (Leitwolf Filmproduktion GmbH), Thomas Schäffer (nordmedia) (c) Benjamin Eichler/nordmedia

Die Auswahl über die CLOSEUP Bremen Teams und die Projekte trifft eine unabhängige Jury.

Sie bewertet die eingereichten Bewerbungen nach den Punkten:

  • Qualität und audiovisueller Kern
  • Innovationsgehalt und Kreativität
  • Realisierbarkeit, Skalierbarkeit und Verwertungsmöglichkeit
  • Qualifikationen und der Entwicklungsfähigkeit der jeweiligen Teammitglieder.

Die Teams 2019/20 wurden bereits ausgewählt. 

Aufgrund der besonderen Situation durch die COVID-19-Pandemie werden im Jahr 2020 keine neuen Teams starten. Der Fokus liegt aktuell darauf, dass die Teams 2019/20 ihre Projekte abschließen. Projektideen können nach wie vor laufend bei nordmedia vorgestellt werden. Neue Informationen werden an dieser Stelle bekannt gegeben.