Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

ZERV - ZEIT DER ABRECHNUNG

Genre
TV-Serie
Format
HD
Länge
6 x 45 min
Land/Jahr
DE/CZ 2021/2022
Regie
Dustin Loose

In Berlin wird 1991 auf Beschluss der Bundesregierung die ZERV, die Zentrale Ermittlungsstelle für Regierungs- und Vereinigungskriminalität, gegründet. Ihr Ziel ist es, nur mit vermeintlich unbelasteten westlichen Kommissaren die Kriminalität während der Wendezeit und vergangene SED-Verbrechen aufzuklären.

Karo Schubert hat sich im wiedervereinten Deutschland eine Stellung als Kriminalhauptkommissarin erkämpft. In dem Mordfall eines hohen Mitarbeiters des Abrüstungsministeriums begegnet sie zum ersten Mal dem neu eingesetzten West-Kommissar Peter Simon. Beide beanspruchen den Mordfall für ihre Abteilung und ermitteln notgedrungen zusammen.

ZERV erzählt von den ersten Jahren nach dem Mauerfall, den Brüchen von Lebensläufen und vom geglückten Aufeinanderzugehen im gemeinsamen Kampf gegen das Verbrechen, das kein Ost und West kennt.


Divided we stand

By resolution of the German Federal Government, the Central Investigation Office for Government and German Reunification Crimes (ZERV) was founded in Berlin in 1991. The aim of ZERV is to clarify crimes committed during the German reunification transition period and crimes committed previously by the Socialist Unity Party (SED) exclusively by supposedly unencumbered Western investigators.
 
Karo Schubert has fought hard to secure the position of Chief Superintendent in reunified Germany. In the murder case of a high-ranking employee in the Ministry of Disarmament she meets Peter Simon, the newly-appointed investigator from West Germany, for the first time. Although both of them insist that the murder case should be dealt with in their own departments, they are forced by necessity to work on the case together.

“ZERV” tells about the first years after the fall of the Berlin Wall, the ruptures in people's lives, and the successful mutual approach in the common fight against crime, which knows neither East nor West.

Buch/script: Michael Klette, Jens Köster, Kim Zimmermann, Gabriela Sperl

Regie/director: Dustin Loose

Produktion/production: W&B Television GmbH in Zusammenarbeit mit/in co-operation with: Wilma Film

ProduzentInnen/producers: Dr. Gabriela Sperl, Quirin Berg, Max Wiedemann

Ausführende Produzentin/executive producer: Miriam Klein

Herstellungsleitung/line producers: Ulrich Stiehm, Rolf Wappenschmitt

Aufnahmeleitung/unit managers: Roland Kanamüller, Birk Müller, Hynek Svoboda

Kamera/camera: Clemens Baumeister

Licht/lights: Zdeněk Požár

Ton/sound: Robert Dufek

Schnitt/editing: Anna Nekarda

Postproduktion/post-production: Cine Plus Media Service; Day for Night GmbH

VFX Supervisor: Frank Kaminski

VFX Lead Artist: Jan Koch

Musik/music: Dürbeck & Dohmen

Szenenbild/set design: Knut Loewe

Kostümbild/costume design: Silke Sommer

Maske/make-up: Jeanette Latzelsberger

DarstellerInnen/actors: Nadja Uhl, Fabian Hinrichs, Imogen Kogge, Thorsten Merten, Fritzi Haberlandt, Rainer Bock, Peter Schneider, Max Hubacher, Henriette Hölzel, Leon Ullrich, Vanessa Loibl u. v. a.

Redaktion/commissioning editors: Jana Brandt, Johanna Kraus, Sven Döbler, MDR; Christoph Pellander, Katja Kirchen, ARD Degeto

Fotos/photos: © ARD/W&B Television GmbH/Merav Maroody

 

Dustin Loose *1986 in Bonn; Regiestudium an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg; sein vielfach preisgekrönter Abschlussfilm ERLEDIGUNG EINER SACHE gewann u. a. einen Studenten-Oscar®; Regisseur von Fernsehfilmen und Serien.

Dustin Loose *1986 in Bonn; studied Directorship at the Baden-Wuerttemberg Film Academy in Ludwigsburg; his multiple award-winning graduation film “ERLEDIGUNG EINER SACHE” won, among others, a Student Oscar®; director of TV films and series.

Drehorte/locations: Deutschland (Leipzig, Berlin, Lehnin), Tschechien (Prag, Pilsen, Klatovy)

Drehzeit/shooting time: 09/2020-01/2021, 04/2021

Erstausstrahlungen/TV premieres: 22.02.2022 (1: ANDERE ZEITEN + 2: IN DECKUNG), 23.02.2023 (3: SPURENSUCHE + 4: DIE TÄTER VON DAMALS), 24.02.2022 (5: SIEBEN BRÜCKEN + 6: ÜBER GRENZEN), ARD

Förderung/financial support: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH; MDM − Mitteldeutsche Medienförderung GmbH; FFF − FilmFernsehFonds Bayern; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Postproduktion/post-production); Staatlicher Kinematographie Fonds Tschechien

 

Information:

W&B Television GmbH

Franziska Dotzauer

Taunusstraße 21

80807 München

Tel.: +49 (0)89-999 51 38 53

E-Mail: info@w-b.film

www.w-b-television.de

 

Weltvertrieb/world distribution:

Beta Film GmbH

www.betafilm.com