Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

DIE ASIATISCHE FINANZKRISE

Genre
Dokumentation
Format
HD / 4 K
Länge
52 min
Land/Jahr
DE 2022
Regie
Thomas Ammann

Die "asisatische Finanzkrise" ist eines der zentralen Ereignisse der noch "jungen" globalisierten Welt nach dem Ende des Kalten Krieges. Aus einer regionalen "Kreditblase" entwickelte sich ein Flächenbrand, der Ende 1997 mit der unmittelbar bevorstehende Zahlungsunfähigkeit Südkoreas zum ersten finanziellen Tschernobyl der globalisierten Welt geführt hätte. Es wäre, so Alan Greenspan, eine Katastrophe eingetreten, die nicht mehr kontrollierbar gewesen wäre und für die es keinen Plan B gab.

Buch: Thomas Ammann, Michael Trabitzsch

Regie: Thomas Ammann

Produktion: Prounen Film

Produzent: Michael Trabitzsch

Produktionsleitung: Yu Yamamoto

Aufnahmeleitung: Miho Abe, Ying Tong Chng

Kamera: Moritz Bauer, Nick Clegg u.a.

Ton: Matthias Kreitschmann, Nick Clegg u.a.

Schnitt: Thorsten Pengel 

Mischung: Valentin Finke

Musik: Lutz Moeller, Modo Bierkamp

Redaktion: Martin Pieper, ZDF

Drehorte: Berlin, Tokio, Hong Kong, Jakarta, Seoul, Bangkok, Singapur, New York City, Washington D.C., New York, Paris

Drehzeit: 01/2022-03/2022

Produktionsstand: Endfertigung

Weltvertrieb: Autentic

Förderung: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion)


Information:

Prounen Film

Yu Yamamoto

Invalidenstr. 2

10115 Berlin

Tel.: +49 (0)30-215 38 74

E-Mail: y.yamamoto@prounenfilm.de

www.prounen.org