Setbesuch in Wolfsburg und Umgebung: "Mein Falke"

Am Set von MEIN FALKE: Jens C. Susa (Produzent Provobis), Thomas Schäffer (Geschäftsführer nordmedia), Anne Ratte-Polle (Rolle Inga Ehrenberg ) mit Falke, Dominik Graf (Regie) sowie die Schauspieler:innen Olga von Luckwald und Dennis Pörtner © PROVOBIS/NDR/Frédéric Batier
Am Set von MEIN FALKE: Jens C. Susa (Produzent Provobis), Thomas Schäffer (Geschäftsführer nordmedia), Anne Ratte-Polle (Rolle Inga Ehrenberg ) mit Falke, Dominik Graf (Regie) sowie die Schauspieler:innen Olga von Luckwald und Dennis Pörtner © PROVOBIS/NDR/Frédéric Batier

Am 14. Juli 2022 waren wir am Set des nordmedia-geförderten Fernsehfilms MEIN FALKE. Noch bis zum 11. August inszeniert der vielfach preisgekrönte Regisseur Dominik Graf seinen neuesten Film in Wolfsburg und Umgebung mit Anne Ratte-Polle in der Hauptrolle. An ihrer Seite sind  u. a. Jörg Gudzuhn, Olga von Luckwald, Bastian Hagen, Bernhard Conrad, Oliver Sauer, Harald Burmeister, Dennis Pörtner und natürlich auch ein Falke zu sehen.

Zum Inhalt: Die forensische Biologin Inga Ehrenberg (Anne Ratte-Polle) ist so sehr mit ihrer Arbeit im Rechtsmedizinischen Institut beschäftigt, dass sie zunächst nicht bemerkt, wie einsam sie nach ihrer Trennung von ihrem Mann ist. Erst als ihr Vater (Jörg Gudzuhn) behauptet, sie habe eine Halbschwester (Olga von Luckwald) und ein Falkner (Dennis Pörtner) sie bittet, ein Falken-Junges in Obhut zu nehmen, gerät sie in einen Strudel lang verborgener, schmerzhafter Gefühle. Sie beginnt den Falken zu zähmen, fest davon überzeugt, dass der Vogel sie nie verlassen wird. Währenddessen muss sie sich mit dem Fund eines toten Babys, dessen Identität unklar scheint, und mit zwei weiteren Fällen beschäftigen.

MEIN FALKE  ist eine Produktion von Provobis Film für NDR und ARTE im Auftrag der ARD. Die Kamera führt Hendrik A. Kley. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei Christian Granderath und Sabine Holtgreve (beide NDR) sowie Claudia Tronnier (ARTE). Produzent ist Jens C. Susa. Das Drehbuch schrieb Beate Langmaack. Der Film wird vorausichtlich im nächsten Jahr in der ARD erstausgestrahlt.

Weitere Informationen: MEIN FALKE