Setbesuch in Lüneburg: "#Bonnie&Bonnie"

(v.l.n.r.) Sarah Mahita (Hauptrolle „Kiki“), Ali Hakim (Regie), Emma Drogunova (Hauptrolle „Yara“)
(v.l.n.r.) Sarah Mahita (Hauptrolle „Kiki“), Ali Hakim (Regie), Emma Drogunova (Hauptrolle „Yara“)

Am 4. September 2018 drehte das Team des nordmedia-geförderten Spielfilms #BONNIE&BONNIE in Lüneburg. Seit dem 28. August laufen die Dreharbeiten zu dem nordmedia-geförderten Liebesfilm von Regisseur Ali Hakim. Der Film entsteht im Rahmen der Nachwuchsreihe „Nordlichter“, dem gemeinsamen Produktionsförderprogramm von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, dem NDR Fernsehen und der nordmedia. Die Beiträge der neuen Staffel behandeln das Thema „Liebe“, nachdem sich die ersten Staffeln den Genres „Komödie“ und „Mystery“ widmeten. Die neuen „Nordlichter“-Filme sind voraussichtlich im kommenden Jahr im NDR Fernsehen zu sehen. Noch bis zum 27. September dreht der junge Regisseur Ali Hakim u. a. in Lüneburg, Seevetal, Egestorf und Hamburg-Wilhelmsburg.

(v.l.n.r.) Ali Hakim (Regie), Slavko Popadic ("Bekim"), Sarah Mahita ("Kiki"), Johannes Jancke (Produzent) und Emma Dragunova ("Yara")
(v.l.n.r.) Ali Hakim (Regie), Slavko Popadic ("Bekim"), Sarah Mahita ("Kiki"), Johannes Jancke (Produzent) und Emma Dragunova ("Yara")

Gemeinsam mit Maike Rasch schrieb er auch das Drehbuch zum Film. #BONNIE&BONNIE erzählt von der in Hamburg-Wilhelmsburg aufgewachsenen Albanerin Yara (Emma Drogunova) und der unerschrockenen Kiki (Sarah Mahita). Die beiden Teenager führen eine Liebesbeziehung. Doch niemand darf davon wissen, auch nicht Yaras Wilhelmsburger Clique. Während Yara in der Beziehung eine ganz neue, bislang ungekannte Freiheit entdeckt, erlebt Kiki das erste Mal das Gefühl der Zugehörigkeit. Doch irgendwann reichen den beiden die Treffen an romantischen, aber versteckten Orten und die knappe Zeit miteinander nicht mehr...

Fotos: © Riva Filmproduktion