"Besondere Auszeichnung" für "Durchfahrtsland"

Jury-Mitglied Nina Hoger, Festivaldirektor Michael Kötz und Regisseurin Alexandra Sell
Jury-Mitglied Nina Hoger, Festivaldirektor Michael Kötz und Regisseurin Alexandra Sell

Alexandra Sells Dokumentarfilm DURCHFAHRTSLAND erhielt auf dem "Festival des deutschen Films", das in diesem Jahr erstmals in Ludwigshafen stattgefunden hat, eine "Besondere Auszeichnung". Der u.a. von der nordmedia geförderte Film wurde von der 2 Pilots Filmproduction in Koproduktion mit dem ZDF/Das Kleine Fernsehspiel realisiert.

Die Begründung der Jury:

"Ein Dokumentarfilm über Deutschland, der uns mit uns selber bekannt macht. Ein Beweis dafür, dass die spannendsten Geschichten vor der Tür liegen. Die Regisseurin Alexandra Sell erzählt voller Zärtlichkeit und Lakonie aus dem Leben ihrer Protagonisten. Herzlichen Glückwunsch. "

Der Hauptpreis des Festivals ging an Robert Thalheims Spielfilm NETTO.

Siehe auch:DURCHFAHRTSLAND