Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

WAS WIR WUSSTEN - RISIKO PILLE

Genre
Fernsehfilm
Format
HD
Länge
88 min 30
Land/Jahr
DE 2019
Regie
Isa Prahl

Ein Pharmakonzern entwickelt eine Antibabypille für Teenager, die möglicherweise gesundheitsgefährdend ist. Dr. Carsten Gellhaus, ein Mitarbeiter der Firma, gerät in einen Gewissenskonflikt. Der Film orientiert sich an wahren Begebenheiten, erzählt aber eine fiktionale Geschichte.

Dr. Carsten Gellhaus muss das „Medical Document“ für die behördliche Freigabe der Mikropille „Bellacara“ erstellen. Sein Privatleben ist derweil turbulent: Mit seiner Chefin Dr. Sabine Krüger hat Gellhaus eine Affäre, seine Ehe zerbricht.

Noch bevor „Bellacara“ in den Handel kommt, erfährt Gellhaus, dass die Mikropille möglicherweise das Risiko für Thrombosen erhöht. Er will dem Verdacht nachgehen, stößt dabei aber auf den erbitterten Widerstand seiner Chefin. Gellhaus akzeptiert dies zunächst, bis er die Pille bei seiner eigenen Tochter findet.
 

What we knew - the risk of the pill

A pharmaceutical company develops a contraceptive pill for teenagers that possibly poses a health risk. Dr. Carsten Gellhaus, a company employee, is caught in a moral conflict. Although the film is oriented to true events, it tells a fictional story.

Dr. Carsten Gellhaus is responsible for preparing the “Medical Document” for the official approval of the micro-pill “Bellacara”. His private life is meanwhile in a state of turmoil: Gellhaus is having an affair with his boss Dr. Sabine Krüger and his marriage is breaking up.

Even before “Bellacara” comes onto the market, Gellhaus learns that the micro-pill possibly increases the risk of thrombosis. Although he wishes to follow up this suspicion, he is faced with fierce opposition by his boss. Although Gellhaus accepts this at first, he soon changes his mind when he finds out that his own daughter is in possession of the pill.

Buch/script: Eva Zahn, Volker A. Zahn

Regie/director: Isa Prahl

Produktion/production: Westside Filmproduktion GmbH

Produzenten/producers: Martin Zimmermann, Christian Becker

Herstellungsleitung/line producer: Oliver Nommsen

Produktionsleitung/production manager: Edgar Cox

Kamera/camera: Tobias von dem Borne

Ton/sound: Hagen Waechter

Schnitt/editing: Daniel Scheuch

Locationscouts/location scouts: Nadine Freitag, Martin Pelzel, Rüdiger Jordan, Kay Schellack, Benni Ackermann

Szenenbild/set design: Frank Godt

Kostümbild/costume design: Barbara Fiona Schar

Maske/make-up: Amal Boulos, René Jordan

Musik/music: Riad Abdel-Nabi

Darsteller/actors: Stephan Kampwirth, Nina Kronjäger, Luise Wolfram, Thomas Heinze, Cem Ali Gültekin, Oliver Fleischer, Moritz Leu, Valery Tscheplanowa, Johanna Hens, Lola Höller, Lisa und Lena Mantler u. v. a.

Redaktion/commissioning editor: Donald Kraemer, NDR

Fotos/photos: Wolfgang Ennenbach

 

Isa Prahl *1978 in Münster; Regiestudium an der Kunsthochschule für Medien Köln; Regisseurin von Fernsehfilmen, u. a. TATORT

Isa Prahl *1978 in Münster; studied Directorship at Cologne Academy of Media Arts; director of TV films, among others, “TATORT”

Drehorte/locations: Haren/Ems, Georgsmarienhütte, Hannover, Köln, Siegburg

Drehzeit/shooting time: 01.03.2019-28.03.2019

Erstaufführung/premiere: 13.09.2019, Filmfest Oldenburg

Erstausstrahlung/TV premiere: 23.10.2019, ARD

Förderung/financial support: nordmedia − Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production)

 

Information:

Westside Filmproduktion GmbH

Martin Zimmermann

Moerser Straße 170

47803 Krefeld

Tel.: +49 (0)2131-626 66 20

E-Mail: info@westside-film.de

www.ratpack-film.de