Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

TATORT: DUNKLE WEGE

Genre
Fernsehfilm TATORT-Reihe
Format
Super 16
Länge
88 min 33
Land/Jahr
DE 2004/2005
Regie
Christiane Balthasar

Eine Übung, wie sie häufig stattfindet an der Polizeischule in Hannoversch Münden: Die Studenten der P1, ambitionierte Anfänger, stellen realitätsnah die Verfolgung eines Geiselnehmers auf ihrem Übungsgelände dar. Doch am Ende des Manövers ist der Polizeischüler Gerd Lähner tot. Erschossen mit einer der FX-Übungswaffen.

Den Behörden ist schnell klar, dass eine dienstliche Ermittlung in diesem Umfeld schwerlich zum Ziel führen wird. Man behauptet offiziell einen tragischen Unfall, und Hauptkommissarin Charlotte Lindholm wird zu einem Undercover-Einsatz beordert. Als Lehrerin getarnt, versucht Lindholm mögliche Hintergründe der Tat aufzuspüren.

Ihrer Möglichkeiten als offizielle Ermittlerin beraubt, muss Charlotte Lindholm in diesem Fall um Vertrauen kämpfen, um dem wahren Schuldigen auf die Spur zu kommen.

“Tatort”: Dark avenues

A practice session, as frequently staged at the police training school in Hannoversch Münden: students of the P1, keen beginners, realistically simulate the pursuit of a kidnapper on their training grounds. But at the end of the manoeuvre the police student, Gerd Lähner, is dead.

The police department is quick to realise that an internal investigation into the incident will be severely hampered. A tragic accident is officially claimed, and chief superintendent, Charlotte Lindholm, is assigned as an undercover agent. Disguised as a teacher, Lindholm tries to uncover the mystery surrounding the crime.

Robbed of her powers as an official investigator, Charlotte Lindholm must fight to win over trust in this case in order to track down the true perpetrators of the crime.

Buch/script: Thorsten Näter, Susanne Schneider
Regie/director: Christiane Balthasar
Produktion/production: Studio Hamburg Produktion GmbH, Hamburg
Produzentin/producer: Kerstin Ramcke
Producerin/producer: Martina Mouchot
Produktionsleitung/production manager: Jens Laukner
Herstellungsleitung/line producer: Sibylle Maddauss
Kamera/camera: Markus Hausen
Ton/sound: Michael Überall
Schnitt/editing: Claudia Wontorra
Komponist/composer: Johannes Kobilke
Darsteller/actors: Maria Furtwängler, Hannes Jaenicke, Ingo Naujoks, Arnd Klawitter, Peter Jordan, Adam Oest, Katharina Schüttler, Christian Blümel, Martin Kiefer, Lale Yavas, Hanno Koffler, Konstantin Prochorowski u.v.m.
Redaktion/commissioning editor: Doris J. Heinze, NDR

Christiane Balthasar *1970 in Hoya/Weser; Bauzeichnerlehre in Bremen; Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg; seit 1998 freie Autorin und Regisseurin im Kurz- und Langspielfilmbereich sowie für TV-Movies und -Serien

Christiane Balthasar *1970 in Hoya/Weser; trained as a building draughtswoman in Bremen; studied at the Baden-Württemberg Film Academy; since 1998: freelance scriptwriter and director of short and full-length feature films as well as TV movies and series

Drehorte/locations: Hannoversch Münden, Göttingen und Umgebung
Drehzeit/shooting time: 09/04-10/04
Erstausstrahlung/TV-premiere: 16.01.05, ARD + weitere Sendetermine
Förderung/financial support: nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen (Produktion)

Information:
Studio Hamburg Produktion GmbH
Kerstin Ramcke
Jenfelder Allee 80
22039 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 - 66 88 42 41
Fax: +49 (0)40 - 66 88 58 00
E-Mail: kramcke@studio-hamburg.de
www.studio-hamburg.de