Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

MÜNCHHAUSEN - DIE GESCHICHTE EINER LÜGE

Genre
Szenische Dokumentation
Format
HD (HDCAM)
Länge
43 min / 52 min
Land/Jahr
DE 2012/2013
Regie
Kai Christiansen

Welche wahre Geschichte steckt hinter den Lügenmärchen um den bekannten Baron Hieronymus von Münchhausen? Die szenische Dokumentation begibt sich auf eine kriminalistische und amüsante Spurensuche und ermittelt, dass ein unbescholtener Adeliger aus dem 18. Jahrhundert das Opfer eines beispiellosen Rufmordes wurde. Ben Becker verkörpert den Salonlöwen aus dem niedersächsischen Bodenwerder, der im Leben scheitert, aber als literarische Figur Weltruhm erlangt.

In aufwändigen Spielszenen werden die literarischen Überlieferungen mit der historischen Person verglichen. So entsteht ein faszinierendes Bild des wahren Barons von Münchhausen, das die Lüge hinter der Lüge analytisch aufdeckt und den dramaturgischen Erzählbogen auf humorvolle und gleichzeitig erkenntnisreiche Weise spannt.


Münchhausen - The Truth Behind the Lies

What is the true story behind the cock and bull stories by the well-known Baron Hieronymus von Münchhausen? The theatrical documentary embarks on a criminological and amusing journey to track down traces of the past and discovers by investigation that a respectable 18th century nobleman becomes a victim of an unprecedented smear campaign. Ben Becker plays the part of the society man from Bodenwerder in Lower Saxony, who, although a failure in his life, manages to achieve world fame as a literary figure.

In lavishly enacted scenes, his literary traditions are compared with the historical person. This results in a fascinating portrayal of the true Baron von Münchhausen which analytically unveils the lie behind the lie and spans the dramaturgical narrative arc in a humorous and at the same time informative way.

Buch, Regie/script, director: Kai Christiansen

Produktion/production: Gebrueder Beetz Filmproduktion

Produzent/producer: Reinhardt Beetz

Produktionsleitung/production manager: Onno Ehlers

Producerin: Ira Beetz

Produktionsassistenz/assistant producer: Bettina Kinski

Redaktionelle Mitarbeit/editorial assistants: Cordula Stadter, Ina Kessebohm

Filmgeschäftsführung/film management: Daniela Schöne, Sandra Zentgraf

Regieassistenz/assistant director: Cordula Stadter

Kamera/camera: Dirk Heuer (szenisch/enacted scenes), Reiner Bauer (dokumentarisch/documentary footage)

Kameraassistenz, Focus/camera assistants, focus puller: Dariusz Brunzel

Ton/sound: Urs Krüger

Ton, Kameraassistenz dokumentarisch/sound, camera assistant - documentary footage: Freya Glomb

Oberbeleuchter/gaffer: Günter Berghaus

Schnitt/editing: Marcel Martens

Schnittassistenz/editing assistant: Malte Hadeler

Szenenbild, Ausstattung/set design, decor: Kay Kulke

Requisite/props: André Barthel

Kostüme/costumes: Gudrun Leyendecker

Maske/make-up: Nica Faas, Nina Heppelmann

Animation: Andy Davies-Coward (422 South)

Musik/music: Nils Kacirek

Darsteller/actors: Ben Becker, Alexander Beyer, Oana Solomon, Sarah Hannemann, Isabelle Barth, Steven Gilbert u. v. a.

Redaktion/commissioning editors: Ulrike Dotzer, NDR/ARTE; Angela Sonntag, NDR


Kai Christiansen *1968 in Flensburg; Studium der Schauspielregie in Hamburg und Filmregie an der KHM Köln; Drehbuchautor und Regisseur von Spielfilmen, Fernsehserien, Dokumentationen und Dokudramen

Kai Christiansen *1968 in Flensburg; studied Play Directorship in Hamburg and Film Directorship at the Media Arts Academy in Cologne; scriptwriter and director of feature films, TV series, documentaries and docudramas
 

Drehorte/locations: Lettland, Bevern, Bodenwerder, Göttingen, Kassel, Riga, Dunten, London, Zürich (dokumentarisch/documentary footage); Schloss Marienburg/Pattensen, Schloss Hämelschenburg/Hameln (szenisch/enacted scenes)

Drehzeit/shooting time: 02/2011-10/2012 (dokumentarisch/documentary footage, 24 Drehtage/days of shooting) + 10.05.2012-16.05.2012 (szenisch/enacted scenes)

Erstausstrahlung/TV premiere: 19.01.2013, ARTE

Förderung/financial support: nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen (Produktion/production); Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH

 
Information:
Gebrueder Beetz Filmproduktion
Reinhardt Beetz
Eppendorfer Weg 93a
20259 Hamburg
Tel.: +49 (0)40-76 97 30 70
Fax: +49 (0)40-76 97 30 65
E-Mail: r.beetz@gebrueder-beetz.de
www.gebrueder-beetz.deu2028