Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

MARINA

Genre
Szenischer Kurzdokumentarfilm
Format
HD
Länge
28 min
Land/Jahr
DE 2018
Regie
Julia Roesler

Die rumänische Pflegerin Marina berichtet von ihrem Alltag als 24/7-Kraft in einem deutschen Privathaushalt: von dem Zwiespalt, lebensnotwendige, emotionale Arbeit zu leisten, fern der eigenen Familie, und der Dimension, einer „unsichtbaren“ Tätigkeit nachzugehen und die osteuropäische „Billigkraft“ zu verkörpern. Anlass, diese Tätigkeit zu reflektieren, ist der Tod des alten Mannes, den sie zuletzt pflegte.


The Romanian care-worker Marina tells about her daily life employed 24 hours a day, 7 days a week in a German private home: about the conflict of carrying out vital emotional work whilst having to live far away from her own family. Carrying out invisible work in isolation in the house of an old man, Marina becomes a personification of ‘East European cheap labour’. The death of the old man she last cared for leads her to reflect on this occupation.

Buch/script: Silke Merzhäuser, Julia Roesler

Regie/director: Julia Roesler

Produktion/production: werkgruppe2

Produzentin/producer: Silke Merzhäuser

Kamera, Schnitt/camera, editing: Isabel Robson

Ton/sound: Ansgar Frerich

Szenenbild, Kostümbild/set design, costume design: Léa Dietrich

Musik/music: Insa Rudolph

Darstellerin/actor: Gina Călinoiu

Fotos/photos: © Isabel Robson

 

Julia Roesler *1978 in Göttingen; Studium der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis an der Universität Hildesheim mit Gaststudien in Freiburg und Argentinien; freie Regisseurin und Theaterpädagogin, Gastdozentin an der HBK Braunschweig; Gründungsmitglied und Regisseurin der freien Theaterkompagnie werkgruppe2

Julia Roesler *1978 in Göttingen; studied Cultural Sciences and Aesthetics in Practice at the University of Hildesheim and was a visiting student in Freiburg and Argentina; freelance theatre director and theatre educator, visiting lecturer at the Academy of Visual Arts in Brunswick; co-founder of and director at the independent theatre company, werkgruppe2

Drehort/location: Göttingen

Drehzeit/shooting time: 08/2017

Erstaufführung/premiere: 31.10.2018, DOK Leipzig

Förderung/financial support: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH in Kooperation mit dem Film- und Medienbüro Niedersachsen (mediatalents Niedersachsen); nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Verleih, Vertrieb, Verbreitung/distribution, sales, marketing)

 

Information:

werkgruppe2 GbR

Silke Merzhäuser

An der Kapelle 23

37124 Rosdorf

E-Mail: info@werkgruppe2.de

www.werkgruppe2.de

Preise/awards:

  • "Goldene Taube" für den besten deutschen kurzen Dokumentarfilm und "Healthy Workplaces Film Award" für den besten Dokumentarfilm zum Thema Arbeit, Int. Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm 2018, Leipzig
  • "Goldener Zollstock" für die beste künstlerische Einzelleistung, Wendland Shorts 2019, Waddeweitz

Prädikat/seal of recommendation: besonders wertvoll/highly recommended