Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

KLEINE GROSSE KÄMPFER

Genre
Dokumentarfilm
Format
4K
Länge
90 min
Land/Jahr
DE 2019
Regie
Detlef Bothe

„Warum lassen wir das nicht wieder aufleben?“ Diese Frage stellt Hans-Herbert Wiegandt (74) dem Schulleiter des Gymnasiums Martino-Katharineum in Braunschweig. Gemeint ist das Werk des Pädagogen Konrad Koch, der genau an dieser Schule 1871 den Rugby-Sport in Deutschland einführte.

Hans-Herbert Wiegandt ist ein Macher, der weiß, dass alles klein anfängt. Er fährt zwei Mal wöchentlich seine Schul-AGs in Braunschweig und Wolfenbüttel an und trainiert Mädchen und Jungen. Die U16-Mannschaft setzt sich aus sieben Nationen und sechs Religionen zusammen: Deutsche und Migranten, darunter einige Flüchtlinge. Es glückt ihm mit unermüdlichem Einsatz, einen Rugby-Verein zu gründen. Hans-Herbert Wiegandt erschafft eine kleine Rugby-Welt, führt verschiedene Charaktere zusammen und formt aus den Kleinen große Kämpfer.


Small big fighters

“Why don’t we revive it?” This is the question Hans-Herbert Wiegandt (74) puts to the headmaster of the Martino-Katharineum Grammar School in Brunswick. This refers to the work of the educationalist Konrad Koch, who introduced the game of rugby to Germany in this very school in 1871.

Hans-Herbert Wiegandt is an initiator, who knows that everything has small beginnings. He travels twice a week to his school project groups in Brunswick and Wolfenbüttel and trains girls and boys. The under-sixteen team is comprised of seven nations and six different religions: Germans and migrants, including several refugees. With untiring engagement, he succeeds in founding a rugby club. Hans-Herbert Wiegandt creates a small rugby world, brings together different characters and transforms young children into big fighters.

Buch, Regie, Produzent, Kamera/script, director, producer, camera: Detlef Bothe

Koproduzentin/co-producer: Nina Skarabela

Produktionsassistenz/assistant producer: Stephan Wiegandt

Ton/sound: Michael Sigel

Schnitt/editing: Ludo Vici

Musik/music: Frank Barnisch

Mitwirkender/with: Hans-Herbert Wiegandt u. v. a.

Fotos/photos: © B-Filme


Detlef Bothe *1965 in Braunschweig; Ausbildung zum KFZ-Mechaniker; Schauspielausbildung in München; seitdem Schauspieler in über 100 Film-, TV- und Theaterproduktionen, darunter auch als Bösewicht in JAMES BOND 007: SPECTRE; außerdem Drehbuchautor, Filmemacher und Moderator

Detlef Bothe *1965 in Brunswick; trained as a car mechanic; trained as an actor in Munich; since then, has acted in over a hundred film, TV and theatre productions, including a villain in JAMES BOND 007: SPECTRE; moreover, a scriptwriter, filmmaker and TV presenter

Drehorte/locations: Braunschweig, Wolfenbüttel, Salzgitter, Hannover

Drehzeit/shooting time: 01.04.2019-22.10.2019

Erstaufführung/premiere: 24.11.2019, Int. Filmfest Braunschweig

Förderung/financial support: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production); Lotto-Sport Stiftung Niedersachsen; Braunschweigische Stiftung

 

Information:

B-Filme Produktion

Detlef Bothe

E-Mail: bothe@b-filme.com

www.b-filme.com