Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

IVIE WIE IVIE

Genre
Spielfilm
Format
HD
Länge
112 min
Land/Jahr
DE 2021
Regie
Sarah Blaßkiewitz

Zwei afrodeutsche Halbschwestern, die sich nie kannten, nähern sich über den Tod ihres gemeinsamen Vaters, suchen ihre Wurzeln und finden sich selbst.

Die afrodeutsche Ivie, von ihren Freunden ‚Schoko’ genannt, wohnt mit ihrer besten Freundin Anne in Leipzig und arbeitet übergangsweise im Solarium ihres Ex-Freundes Ingo, während sie noch auf der Suche nach einer festen Anstellung als Lehrerin ist. Plötzlich steht ihre - ihr bis dahin unbekannte - Berliner Halbschwester Naomi vor der Tür und konfrontiert sie mit dem Tod des gemeinsamen Vaters und dessen anstehender Beerdigung im Senegal. Während die Schwestern sich langsam kennenlernen, stellt Ivie zunehmend nicht nur ihren Spitznamen, sondern auch ihr Selbstbild infrage.

Buch, Regie: Sarah Blaßkiewitz

Produktion: Weydemann Bros. GmbH

Produzenten: Milena Klemke, Yvonne Wellie, Jakob D. Weydemann, Jonas Weydemann

Produktionsleitung: Jana Lotze

Aufnahmeleitung: Elenya Brunnert

Kamera: Constanze Schmitt, David Schmitt

Ton: Johannes Doberenz

Schnitt: Emma Maria Gräf

Musik: Jakob Fensch

Szenenbild: Maria Nickol

Kostüm: Clara Maria Kirchhoff

Maskenbild: Juliane Hübner, Carlotta Ohlhoff

Sounddesign: Christoph Kožik

Mischung: Gregor Bonse Casting: Karen Wendland

Darsteller: Haley L. Jones, Lorna Ishema, Anne Haug, Maximilian Brauer, Anneke Kim Sarnau u.v.a.

Redaktion: Varinka Link, ZDF

Fotos: © 2021 Weydemann Bros/Constanze Schmitt & David Schmitt

Drehorte: Leipzig, Berlin

Drehzeit: 13.08.- 20.09.2019
 + 14. - 25.07.2020

Erstaufführung: 03.07.2021, Filmfest München

Kinostart: 16.09.2021

Förderung: MDM - Mitteldeutsche Medienförderung GmbH; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion)

 

Information:



Weydemann Bros. GmbH



Milena Klemke

Große Bergstraße 264



22767 Hamburg



Tel./Fax: +49 (0)40-22 86 20 92



E-Mail: info@weydemannbros.com

weydemannbros.com



Preis:

  • Baltic Events Works in Progress Award 2019, Tallin Black Nights Film Festival, Tallin (Estland)
  • Nominierung zum First Steps Award 2021 in der Kategorie "Abendfüllender Spielfilm", Berlin