Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

GEWALTEN

Genre
Spielfilm
Format
2K
Länge
147 min
Land/Jahr
DE 2021/2022
Regie
Constantin Hatz

Ein abgeschiedenes Dorf, umgeben von der rohen Natur, ohne direkten Bezug zu einem bestimmten Ort und einer bestimmten Zeit. Daniel, ein 14-jähriger sanftmütiger Junge, scheint in diese Welt voller Gefühlskälte und Gewalt hineingeworfen zu sein. Er versucht seinem gewalttätigen Bruder zu genügen und pflegt hingebungsvoll den todkranken Vater. Im Angesicht der Lieblosigkeit seiner Familie findet er in einem dichten Wald ein wenig Trost und geht eine Bindung mit einem ebenso Ausgestoßenen ein, der nach vielen Jahren wieder in das Dorf zurückgekehrt ist. Beide teilen eine intensive Beziehung zur Natur. Schließlich beginnt Daniel ihm zu vertrauen und denkt, in ihm einen Freund gefunden zu haben. Am Höhepunkt seiner wahren Empfindung verliert sich Daniel im Unendlichen der Natur und ist ihr am Ende schonungslos ausgeliefert.


Forces

A secluded village surrounded by raw nature, with no direct reference to a specific place and time. Daniel, a 14 year-old gentle boy, seems to be thrown into this world full of emotional coldness and violence. He tries to satisfy his violent brother, and devotedly cares for his terminally-ill father. In the face of his family's unkindness, he finds a little solace in a dense forest, and forms a bond with an outcast who has just returned to the village after many years. Both share an intense bond with nature. Daniel finally begins to trust him and thinks he has found a friend in him. At the peak of his true emotions, Daniel loses himself in the infinite realms of nature and in the end, is relentlessly at its mercy.

Buch, Regie/script, director: Constantin Hatz

Produktion/production: Kinescope Film GmbH

Produzent/producer: Matthias Greving

Ausführende Produzentin/executive producer: Kirsten Lukaczik

Herstellungsleitung, Produktionsleitung/line producer, production manager: Florian Fimpel

Aufnahmeleitung/unit managers: Michael von Wolframsdorf, Andreas Matt

Kamera/camera: Rafael Starman

Licht/lights: Adriano Grilli

Ton/sound: Corinna Zink

Schnitt/editing: Marco Rottig

Szenenbild/set design: Stefan Oppenländer

Locationscout/location scout: Andrea Giesel

Kostümbild/costume design: Lara Scherpinski

Maske/make-up: Faye Ryan

DarstellerInnen/actors: Malte Oskar Frank, Paul Wollin, Ben Felipe, Beatrix Strobel, Susanne Bredehoeft, Robert Kuchenbuch, Eric Cordes

Fotos/photos: © Kinescope Film GmbH/Rafael Starman

 

Constantin Hatz *1989 in Wien (Österreich); Studium Fotografie und audiovisuelle Medien in Wien, danach Regiestudium an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg; Drehbuchautor und Regisseur

Constantin Hatz *1989 in Vienna (Austria); studied Photography and Audio-Visual Media in Vienna, and subsequently studied Directorship at the Baden-Wurttemberg Film Academy in Ludwigsburg; scriptwriter and director

Drehorte/locations: Niedersachsen (Harz, Amt Neuhaus), Schleswig-Holstein (Langeln), Hamburg

Drehzeit/shooting time: 30.09.2020-14.11.2020

Erstaufführung/premiere: 12.02.2022, Int. Filmfestspiele Berlin (Perspektive Deutsches Kino)

Verleih/distribution: Salzgeber & Co. Medien GmbH

Förderung/financial support: BKM - Bundesministerium für Kultur und Medien; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production); MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH; Netherlands Film Fund; DFFF - Deutscher Filmförderfonds

 

Information:

Kinescope Film GmbH

Janina Sara Hennemann

Böttcherstraße 1-3

28195 Bremen

Tel.: +49 (0)421-33 04 81 46

E-Mail: hennemann@kinescope.de

www.kinescopefilm.de

Preis/award:

  • Heiner-Carow-Preis für Rafael Starman, Int. Filmfestspiele Berlin 2022, Berlin
  • Nominierung für den Deutschen Kamerapreis  2022 in der Kategorie "Spielfilm" für Rafael Starman, Köln