Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

DIE HÄSCHENSCHULE - DER GROSSE EIERKLAU

Genre
Animationsfilm
Format
HD
Länge
76 min
Land/Jahr
DE/AT 2021/2022
Regie
Ute von Münchow-Pohl

Große Aufregung in der Häschenschule! Es ist kurz vor Ostern und mit Hilfe des Goldenen Eis werden die Hasen für die Meisterklasse ausgesucht. Max ist völlig aus dem Häuschen: Er ist der erste Großstadthase in der Häschenschule, der jemals zum „Meisterhasen“ gewählt wurde. Jetzt gilt es für ihn und seine Osterhasenfreunde, die schwierigsten Spezialfähigkeiten zu meistern.

Doch noch vor dem ersten Training geschieht das Unfassbare: Das Goldene Ei - die Quelle der magischen Fähigkeiten aller Osterhasen - färbt sich schwarz! Dahinter steckt Leo, der Anführer einer üblen Großstadthasengang, der Ostern abschaffen will. Wird es Großstadthase Max und den anderen Meisterhasen gelingen, dass Ostern doch stattfinden kann? Um das Fest zu retten, benötigen Max und seine beste Freundin Emmi die Hilfe des Fuchsjungen Ferdinand. Ob sie ihm vertrauen können?

Buch: Katja Grübel

Regie: Ute von Münchow-Pohl

Produktion: Seru Animation GmbH & Co KG in Koproduktion mit: Akkord Film, arx anima

Produzenten: Dirk Beinhold, Sebastian Runschke

KoproduzentInnen: Dunja Bernatzky & Kris Staber, Bernhard zu Castell

Herstellungsleitung: Imke Fehrmann

Produktionsleitung: Anne-Sophie Presch-Gacon

Character Design: Gerlinde Gondelmann

Art Directorin: Anne Hofmann

Co-Art Director: Heiko Lueg

Set Design: Felix Presch

Animation Director: Tobias Schwarz

Head of CG: Francesco Paglia

CG Supervisor: Christopher Hiess

Ton: Tonik Studio, Liberofilm

Schnitt: Ute von Münchow-Pohl, Erik Stappenbeck

Postproduktion: Das Werk Hamburg GmbH, Tonik Studio

SprecherInnen: Noah Levi (Max), Senta Berger (Madame Hermine), Friedrich von Thun (Eitelfritz), Elise Eikermann (Emmi), Katharina Straßer (Gudrun), Sebastian Fitzner (Leo), Jule Böwe (Ruth)

Redaktion: Holger Hermesmeyer, NDR; Benjamin Manns, SWR; Patricia Vasapollo, HR; Klaus Lintschinger, ORF;

Fotos: © Die Häschenschule ‐ Verfilmung: Akkord Film, arx anima, SERU Animation & Thienemann‐Esslinger Verlag

Produktionsorte: Hannover, Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt/Main, Wien, Ludwigsburg

Produktionszeit: 2020-2021

Kinostart: 17.03.2022

Verleih: Leonine

Förderung: MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH; MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH; HessenFilm und Medien GmbH; Film- und Medienstiftung NRW GmbH; Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production); FFA - Filmförderungsanstalt; BKM Neustart Kultur; Filmfonds Wien; Österreichisches Filminstitut; FISA; Creative Europe

 

 

Information:

SERU Animation GmbH & Co. KG

Sebastian Runschke

Hanomaghof 2

30449 Hannover

Tel.: +49 (0)511-13 22 19 30

E-Mail: animation@seru.film

www.seru.film