Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

DAS SCHWARZE HERZ AMERIKAS

Genre
Dokumentation
Format
HD
Länge
43 min
Land/Jahr
DE 2017/2018

Selbst den meisten Amerikanern ist das abgeschiedene West Virginia unbekannt und unheimlich. "Hillbilly Country" wird es genannt, das Land der Hinterwäldler aus den wilden Appalachen - eine No-go-Area aus Waffen-Gewalt, Kohlebergbau, Familienfehden, Drogenmissbrauch und religiösen Sekten wie die "Snake Handlers", die mit giftigen Klapperschlangen in der Hand ihren Glauben bezeugen. "Wild, Wonderful West Virginia" haben die Menschen aus West Virginia ihren kleinen Bundesstaat benannt. In seinen mit Laubwald bedeckten Bergen liegen die Heimat des traditionellen Amerikas und eine Natur, die im Herbst rot- und orangefarben schillert, als würde sie in Flammen stehen.

Doch unter der Idylle verbirgt sich die Hölle: Ein Labyrinth aus knapp einen Meter hohen Stollen, in denen die Bergarbeiter im Dunkeln auf Händen und Knien kriechen. Kostbare Hüttenkohle für die Stahlindustrie, das schwarze Gold West Virginias, hatte den Aufstieg der USA zur Weltmacht befeuert. Heute ist der Bergstaat das Armenhaus Amerikas. Erst seit Präsident Trump versprochen hat, das alte schwarze Herz Amerikas wieder zu beleben, öffnen immer mehr Zechen wieder ihre Tore.

Buch, Regie: Carmen Butta

Produktion: Medea Film - Irene Höfer

Produzentin: Irene Höfer

Produktionsleitung: Andreas Schroth

Kamera: Thomas Bresinsky

Ton: Dirk Diedrich

Schnitt: Gerrit Ohlsberg

Mischung: Kai Hoffmann

Farbkorrektur: Ralf Ilgenfritz

Sprecherin: Eva Mattes

Mitwirkende: Familie Lockhart, Chris Wolford, Alan Cathead Johnston, Maria Gunnoe

Redaktion: Marita Hübinger, ZDF/ARTE

Drehort : West Virginia (USA)

Drehzeit: 10/2017-11/2017

Erstausstrahlung: 10.03.2018, ARTE

Förderung: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion)


Information:

Medea Film - Irene Höfer

Lützowplatz 9

10785 Berlin

www.medeafilm.com