Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

NAHSCHUSS

Genre
Drama
Format
HD
Länge
116 min
Land/Jahr
DE 2021
Regie
Franziska Stünkel

Der junge Franz Walter hat gerade an der Humboldt-Universität promoviert, als er ein attraktives Angebot vom Auslandsnachrichtendienst der DDR erhält. Geblendet von den vielen Vorzügen, die der neue Job mit sich bringt, nimmt Franz das Angebot an. Gemeinsam mit seiner Freundin Corina genießt er zunächst das neue Leben. In seinem Vorgesetzten Dirk findet Franz einen ihm wohlgesinnten Mentor bei den gemeinsamen Auslandseinsätzen in der BRD. Zunächst scheinen Franz' Missionen lediglich dem Informationsbedarf der DDR zu dienen, doch dieser wird bald größer und monströser. Als Franz bei seinen Arbeitsaufträgen plötzlich zu Mitteln greifen muss, die er nicht länger mit seinem Gewissen vereinbaren kann, entschließt er sich auszusteigen - doch der Geheimdienst will ihn nicht gehen lassen. Franz' Überlebenskampf gegen ein erbarmungsloses System beginnt …


The Last Execution

The ambitious scientist Franz Walter doesn't hesitate when he is promised a university professorship. He immediately accepts, pledges absolute loyalty to the system and agrees to work for the GDR's foreign intelligence service until he can take up his new position. Together with his colleague Dirk, he is sent on foreign assignments to West Germany. Franz soon has to use blackmail to get innocent people to talk. But his superiors go even further: GDR refugees and their relatives are targeted to be psychologically destroyed: forged letters, medical diagnoses, surveillance and wiretapping are all on the agenda. However, this is more than Franz can bear. When he then decides to steal secret documents for a later defection to the West, this results in a catastrophic chain reaction leading to his arrest and ultimately to his execution…

Buch, Regie/script, director: Franziska Stünkel

Produktion/production: Network Movie Film- und Fernsehproduktion Köln in Zusammenarbeit mit/in co-operation with: Franks Filmproduktion, C-Films Deutschland in Koproduktion mit/in co-production with: ZDF, ARTE

ProduzentInnen/producers: Bettina Wente, Wolfgang Cimera

Koproduzenten/co-producers: Frank W. Mähr, Oliver Hack, Benjamin Seikel

Herstellungsleitung/line producers: Heinz-Georg Voskort, Frank Nitz

Junior Producer/junior producers: Robert Schaefer, Gerrit Gronau

Kamera/camera: Nikolai von Graevenitz

Ton/sound: Andreas Prescher

Schnitt/editing: Andrea Mertens

Szenenbild/set design: Anke Osterloh

Musik/music: Karim Sebastian Elias

Kostümbild/costume design: Ute Paffendorf

Casting: Silke Fintelmann, Sandra Köppe

DarstellerInnen/actors: Lars Eidinger, Devid Striesow, Luise Heyer, Paula Kalenberg, Peter Benedict, Victoria Trauttmansdorff, Andreas Schröders, Moritz Jahn, Kai Wiesinger, Peter Lohmeyer, Christian Redl, Hedi Kriegeskotte, Hendrik Massute u. v. a.

Redaktion/commissioning editors: Daniel Blum, ZDF; Olaf Grunert, ARTE

Fotos/photos: © ZDF/Xiomara Bender (Luise Heyer und Lars Eidinger am See); Franziska Stünkel (alle weiteren Fotos)

 

Franziska Stünkel *1973 in Göttingen; Studium der Bildenden Kunst u. a. an der Kunsthochschule Kassel in der Filmklasse und der Fotoklasse; vielfach preisgekrönte Regisseurin, Drehbuchautorin und Fotokünstlerin

Franziska Stünkel *1973 in Goettingen; studied Visual Arts, among others at the Kassel Academy of Art and Design in the film class and photography class; multiple award-winning director, scriptwriter and photographic artist

Drehorte/locations: Berlin, Hamburg, Wuppertal, Lünen

Drehzeit/shooting time: 05.11.2019-12.12.2019

Erstaufführung/premiere: 04.07.2021, Filmfest München

Kinostart/cinema release: 12.08.2021

Erstausstrahlung/TV premiere: 10.03.2023, ARTE

Verleih/distribution: Alamode Film

Förderung/financial support: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Drehbuchentwicklung, Projektentwicklung, Produktion/script and project development, production); Film- und Medienstiftung NRW GmbH; MOIN − Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH; BKM − Bundesministerium für Kultur und Medien; DFFF − Deutscher Filmförderfonds

 

Information:

Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH

www.networkmovie.de

 

Weltvertrieb/world distribution:

Global Screen

www.globalscreen.de

Preise/awards:

  • Förderpreis Neues Deutsches Kino in der Kategorie "Bestes Drehbuch" und One Future Preis der Interfilm Akademie München, Filmfest München 2021
  • Cameraimage Main Competition Nomination, Int. Film Festival Toruń 2021, Polen


Prädikat/ eal of recommendation: besonders wertvoll7highly recommended