Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

ALS SUSAN SONTAG IM PUBLIKUM SASS

Genre
Hybridfilm - dokumentarische Form
Format
HD
Länge
86 min
Land/Jahr
DE 2021
Regie
RP Kahl

ALS SUSAN SONTAG IM PUBLIKUM SASS ist ein Hybridfilm (dokumentarische Form), der die gesellschaftlich relevante Frage zur Gleichberechtigung von Frau und Mann und den aktuellen Diskurs dazu mit experimentellen und performativen Mitteln beschreibt und neu diskutiert. Anlass ist der 50. Jahrestag der berühmten Panel-Diskussion 'A Dialogue on Women's Liberation' in New Yorks Town Hall am 30. April 2021. Ein Reenactment des historischen Materials trifft auf eine aktuelle Auseinandersetzung eines sehr heutigen Themas.

Buch: Saralisa Volm, RP Kahl

Regie, Herstellungsleitung: RP Kahl

Produktion: Independent Partners Film

Koproduktion: Studio RPK

Produzenten: Torsten Neumann, RP Kahl

Regie-Assistenz: Angelo Wemmje

Kamera: Christoph Gampl, Markus Hirner, Elena Friedrich

Licht: Jochen Haker

Ton: Björn Stegmann

Schnitt: Angelo Wemmje

Sounddesign, Mischung: Jürgen Schulz

Maske: Annett Esser

Darsteller: Saralisa Volm, Luise Helm, Heike-Melba Fendel, RP Kahl, Celine Yildirim

Fotos: Elena Friedrich / IPF, Studio RPK

Drehorte: Oldenburg, Berlin, Hamburg

Drehzeit: O10/2020 - 07/2020

Erstaufführung: 17.09.2021, Filmfest Oldenburg

Förderung: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion), Kulturamt Pankow, Berlin; MOIN Filmförderung


Information:

Independent Partners Film

E-Mail: ipf@email.de