Serien, Filmfestivals und Games - nordmedia fördert 57 Projekte mit rund 3,3 Millionen Euro

Der Vergabeausschuss der nordmedia vergab in der dritten Förderrunde 2022 Fördermittel von bis zu 3.282.128,42 Euro an 57 Projekte.

Gefördert wurden insgesamt neun Drehbuch- und Stoffentwicklungen, fünf Projektentwicklungen, 18 Film- und Fernsehproduktionen, zwei Maßnahmen im Bereich Verleih, Vertrieb und Verbreitung sowie elf Abspiel- und Präsentationsmaßnahmen. Außerdem wurden eine Kinoinvestition, zwei Qualifizierungs- und Beratungsleistungen, zwei sonstige Maßnahmen sowie vier Projekte im Rahmen des Talentförderprogramms „mediatalents Niedersachsen“ und drei Games unterstützt.

Die Serie „Nix für Jungs“, produziert von der Pyjama Pictures GmbH, wird mit bis zu 357.387 Euro gefördert. Mit der Mockumentary realisieren die Nachwuchsregisseure Emil Belton, Oskar Belton und Bruno Alexander nach ihrem erfolgreichen Projekt „Die Discounter" ihr neues Serienformat mit dem Thema ‚Trash-Reality-TV meets Feminismus‘. Die Serie wird im Rahmen des Nordlichter-Nachwuchsprogramms von nordmedia, der MOIN Filmförderung und dem NDR gefördert.

Aktuell wird der historische Agenten-Thriller „Davos“ von der Letterbox Filmproduktion GmbH gedreht. Regie führt das Trio Jan-Eric Mack, Anca Miruna Lazarescu und Christian Theede. Gefördert wird die sechsteilige Serie mit bis zu 250.000 Euro. Die internationale Koproduktion ist mit Dominique Devenport, Jeanette Hain, David Kross u.v.m. hochkarätig besetzt.

Die Horror-Serie „Hameln“ von der Don't Panic Films UG wird mit bis zu 250.000 Euro gefördert. Buch und Regie der sechsteiligen Serie übernehmen Rainer Matsutani und Sandro Lang, die ab März 2023 u.a. in Hameln und Umgebung gedreht wird.

Darüber hinaus wurden über die nordmedia insgesamt 119.339,85 Euro zur Sicherung von Fernsehnutzungsrechten als sogenannte Aufstockungsmittel des NDR an vier geförderte Fernsehproduktionen vergeben.

Zum Fördermittelaufkommen der nordmedia tragen die Länder Niedersachsen und Bremen sowie der NDR, das ZDF und Radio Bremen bei.

Der nächste Einreichtermin ist der 27. April 2023.