Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

VERTEIDIGER DES GLAUBENS

Genre
Dokumentarfilm
Format
HD
Länge
90 min
Land/Jahr
DE 2019
Regie
Christoph Röhl

VERTEIDIGER DES GLAUBENS erzählt die Geschichte eines Mannes, dessen Lebensaufgabe es war, die Kirche und ihre Werte zu bewahren, der sie aber stattdessen in ihre größte Krise führte: Joseph Ratzinger, der deutsche Papst Benedikt XVI. Nachdem er in den 1960er-Jahren eine kurze Zeit lang als Erneuerer gegolten hatte, sorgte er während seiner dreißigjährigen Tätigkeit innerhalb des Vatikans maßgeblich für den Erhalt der reinen katholischen Lehre.

Die Interviewpartner im Film, die alle innerhalb des klerikalen Systems tätig waren, stellen das offiziell propagierte Bild von Ratzinger als „bescheidenen Gelehrten“ infrage. Sie machen deutlich, welche Rolle er beim Aufbau eines Machtsystems im Vatikan spielte, unter dem die katholische Kirche seit Jahren leidet. Stück für Stück entfaltet sich vor unseren Augen eine gewaltige Geschichte mit einem tragischen Helden in der Hauptrolle.


Defender of faith

We tell the story of a man who dedicated his life to preserving the Church but instead led it into its greatest crisis: Joseph Ratzinger, Pope Benedict XVI. After a brief period during the 1960s when he was considered to be a reformer, he was the key figure in restoring fundamental Catholic doctrine during his 30 years working in the Vatican.

Our interview partners, who have all worked within the clerical system, question the officially propagated image of Ratzinger as a “modest scholar”. They clearly demonstrate the role he played in establishing a power system within the Vatican, under which the Catholic Church has suffered for years. Piece by piece, an epic story unfolds before our very eyes with a tragic hero in the leading role.

Buch, Regie/script, director: Christoph Röhl

Produktion/production: Flare Film GmbH in Koproduktion mit/in co-production with: ZDF/3sat, rbb

Produzent/producer: Martin Heisler

Producerinnen/producers: Katharina Bergfeld, Nadja Smith

Produktionskoordination/production coordination: Isis Struiksma

Herstellungsleitung/line producer: Ruth Ersfeld

Aufnahmeleitung/unit manager: Anne Cottis

Kamera/camera: Juan Sarmiento, Julia Weingarten u. a.

Ton/sound: Sebastian Kleinloh, Benedikt Gaussling u. a.

Schnitt/editing: Martin Reimers

Musik/music: Ali N. Askin

Sprecher/narrator: Ulrich Tukur

Mitwirkende/with: Tony Flannery, Tom Doyle, Wolfgang Beinert, Georg Gänswein, Charles Scicluna u. v. a.

Redaktion/commissioning editors: Udo Bremer, ZDF/3sat; Rolf Bergmann, rbb

 

Christoph Röhl *1967 in Brighton (UK); Studium der Geschichte und Germanistik in Manchester sowie Regie- und Drehbuchstudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb); vielfach preisgekrönter Regisseur

Christoph Röhl *1967 in Brighton (UK); studied History and German in Manchester as well as Directing and Scriptwriting at the German Academy of Film and Television Arts in Berlin (dffb); multiple award-winning director

Drehorte/locations: Berlin, Bayern, Italien, Irland, Mexiko

Drehzeit/shooting time: 03/2018-08/2018

Kinostart/cinema release: 31.10.2019

Verleih/distribution: Real Fiction

Förderung/financial support: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH; nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production); DFFF - Deutscher Filmförderfonds; Deutsch-Italienischer Co-Production Development Fonds der FFA und MiBACT


Information:

Flare Film GmbH

Katharina Bergfeld

Allerstraße 18

12049 Berlin

Tel.: +49 (0)30-762 39 73 83

E-Mail: bergfeld@flare-film.com

http://flare-film.com

 

Weltvertrieb/world distribution:

NEW DOCS

www.newdocs.de