Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

SYLT - DAS BLUMENMÄDCHEN UND DER DAMM

Genre
Dokudrama
Format
HD
Länge
90 min / 2 x 45 min
Land/Jahr
DE 2022
Regie
Torsten Wacker, Ulf Thomas, Manfred Uhlig

Der Hindenburgdamm und seine unglaubliche Entstehungsgeschichte. Es war damals die größte Baustelle Europas, Arbeiter und Ingenieure gaben alles für den Damm. Viele Sylter waren damals gegen den Damm, sie fürchteten die negativen Einflüsse vom Festland. Heute ist das Leben auf Sylt ohne diese Bahnverbindung nicht denkbar. Karin Lauritzen, das Blumenmädchen erzählt ihre Geschichte und ermöglicht damit dem Zuschauer eine spannende Zeitreise durch ein Jahrhundert Norddeutscher Geschichte.

Hindenburgdamm heißt die malerische Bahnstrecke durchs Watt von Niebüll nach Sylt - benannt nach dem Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Das Dokudrama erzählt die spannende Geschichte der nördlichsten Bahnstrecke Deutschlands, die das Festland mit der bekannten Insel Sylt verbindet: die dramatischen Ereignisse vom Bau des Damms und die Geschichte des kleinen Mädchens Karin, das durch Zufall Teil der historischen Ereignisse wurde. Es überreichte Reichspräsident Paul von Hindenburg bei der Eröffnung der Strecke einen Blumenstrauß. Karin ist jetzt eine fast 100 Jahre alte Frau. Ihr Leben und das vieler anderer Sylter wurde vom Damm entscheidend geprägt.

Der Film nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine historische Entdeckungsreise rund um den Damm, erläutert seine Entstehungsgeschichte, die Schwierigkeiten beim Bau, die unglaubliche Leistung der beteiligten Ingenieure und Arbeiter und seine Bedeutung für Deutschlands beliebteste Insel. SYLT - DAS BLUMENMÄDCHEN UND DER DAMM entführt mit aufwendigen Spielszenen, Fotos, Archivmaterialien und fantastischen Landschaftsaufnahmen in die reale Welt des damaligen Sylt. Hubertus Meyer-Burckhardt führt als Moderator durch den Film.

Buch: Manfred Uhlig

Regie: Torsten Wacker, Ulf Thomas, Manfred Uhlig

Produktion: jumpmedientv GmbH

Produzentin: Anne Kötterheinrich

Produktionsleitung: Alexander Müller-Elsner, Christian Struck

Aufnahmeleitung: Lóránd Bárábas

Kamera: Timo Schwarz, Robert Engelke

Licht: Dyrk Lohmann

Ton: Dirk Diedrich

Schnitt: Nicolás Montaño Goertz (szenisch), Johan Nilsson, Konrad Buschke

Postproduktion: jumpmedientv GmbH, Eike Wichmann

Musik: George Kochbeck

Szenenbild: Michael Möldner

Locationscout: Michael Möldner

Kostüm: Antje Gebauer

Maske: Heiko Hartmann, Andrea Franzky-Fredrich, Alexandra Menzel

Moderator: Hubertus Meyer-Burckhardt

DarstellerInnen: Charles Brauer, Bernhard Bettermann, Rosmarie Röse, Christian Aumer, Thomas Henniger von Wallersbrunn, Nicolas König, Maximilian Josef Ducho, Steffen Böye, Karo Willer

Redaktion: Marc Brasse, NDR

Fotos: Markus Wendler

Drehorte: Deutschland (Bruchhausen-Vilsen, Thedinghausen, Lilienthal, Sylt), Dänemark (Højer)

Drehzeit: 05/2021 - 10 /2021

Erstausstrahlung: 07.07.2022, NDR-Fernsehen

Förderung: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion)

 

Information:

jumpmedientv GmbH

Anne Kötterheinrich

Sudermühler Weg 3a

21272 Egestorf

Tel.: +(49) 41 75-808 44 12

E-Mail: info@jump-medien.de

www.jumpmedientv.de