Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

PARADIES

Genre
Spielfilm
Format
2K
Länge
80 min
Land/Jahr
DE 2020
Regie
Immanuel Esser

Für den Tod zu arbeiten ist gar nicht so dramatisch, wenn dieser nur noch eine Firma ist, man zu dritt in einem Dienstwagen lebt und den ganzen Tag über Land fährt - von einem Todeszeitpunkt und -ort zum anderen. In dieser beschaulichen Alltäglichkeit sehen sich die drei MitarbeiterInnen der Wiederverwertungsgesellschaft „Styx“ plötzlich mit ihrer eigenen Tilgung konfrontiert. Und sie beginnen die Regeln ihrer Welt zu hinterfragen und an ihren Grenzen zu rütteln.


Paradise

For the three workers of the company “Styx“ it is everyday business: living in the company van and driving overland to get from one place and time of death to the next - terminating people, packaging them and sending them off. They live a monotone life doing their daily chores for a society that developed a pain-free system for people’s passings. Suddenly, the three find themselves confronted with their own termination and start to question and bend the rules of their world.

Buch/script: Immanuel Esser, Matthias Sahli, Angelo Wemmje

Regie/director: Immanuel Esser

Produktion/production: Kunsthochschule für Medien Köln

Produzenten/producers: Immanuel Esser, Philipp Künzli, Renate Mihatsch

Produktionsleitung/production manager: Jakob Deutsch

Herstellungsleitung/line producers: Rüdiger Dill, Petra Clemens

Kamera/camera: Philipp Künzli

Ton/sound: Ephraim Hahn, Holger Buff

Schnitt/editing: Romola Davies

Szenenbild/set design: Renate Mihatsch

Kostümbild/costume design: Doris Bartelt

Maske/make-up: Charlotte Fleck

Musik/music: Bertha Elena Artero Ponce

Casting: Victor Brim

Darsteller/actors: Franziska Machens, Holger Daemgen, Johannes Kühn, Isabelle Hoepfner u. a.

Fotos/photos: © KHM/Esser/Künzli/Mihatsch

 

Immanuel Esser *1990 in München; zunächst Studium der Philosophie in Berlin, dann Studium der Spielfilmregie an der Kunsthochschule für Medien (KHM) Köln; PARADIES ist sein Langfilmdebüt.

Immanuel Esser *1990 in Munich; first studied Philosophy in Berlin, then studied feature film directorship at the Academy of Media Arts (KHM) in Cologne; “PARADIES” is his full-length feature film debut.

Drehorte/locations: Goslar, Salzgitter, Wendland (Höhbeck, Gartow, Schnackenburg, Lemgow), Bömenzien, Aulosen, Vechelde, Schöningen, Söhlde

Drehzeit/shooting time: 12.06.2018-18.07.2018

Erstaufführung/premiere: 21.01.2020, Filmfestival Max Ophüls Preis, Saarbrücken

Förderung/financial support: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production)

 

Information:

Immanuel Esser

E-Mail: mail@immanuelesser.com

www.immanuelesser.com

www.paradies-der-film.de