Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

IMMENHOF - DAS GROSSE VERSPRECHEN

Genre
Familienfilm
Format
2 K
Länge
105 min
Land/Jahr
DE 2022
Regie
Sharon von Wietersheim

Nach IMMENHOF - ABENTEUER EINES SOMMERS die zweite moderne Neuverfilmung der IMMENHOF-Pferdefilmklassiker aus den 1950er-Jahren: Charlie studiert und das Pferdegestüt Immenhof wird von den Schwestern Lou und Emmie mit Unterstützung von Cousine Josy betrieben. Ihr skrupelloser Nachbar Jochen Mallinckroth besitzt nebenan einen luxuriösen Pferdehof.

Als sein teures Rennpferd Cagliostro einem Giftanschlag zum Opfer fällt, versteckt er den Hengst auf dem Immenhof. Um Cagliostro vor einem erneuten Giftanschlag, vor allem aber vor dem Ehrgeiz seines Besitzers Mallinckroth zu schützen, der seinen Hengst trotz Vergiftung für das letzte Derby antreten lassen will, ergreift Lou mit Cagliostro die Flucht. Sie verstecken sich bei Cal, der mit einer halbwilden Pferdeherde abseits der Zivilisation lebt. Lou verspricht Cagliostro, dass er nie wieder an einem Rennen teilnehmen muss.


Immenhof - the great promise

As a sequel to “IMMENHOF - ABENTEUER EINES SOMMERS”, the second modern remake of the “IMMENHOF” horse film classic of the 1950s: Charlie is studying and the horse stud farm is now being run by the sisters Lou and Emmie with the assistance of their cousin Josy. Their scrupulous neighbour Jochen Mallinckroth owns a luxurious horse farm next door.

When his expensive racehorse Cagliostro falls victim to a poison attack, he hides the stallion on the “Immenhof”. In order to protect Cagliostro against a second poison attack and above all, against the ambitions of its owner Mallinckroth, who wants his stallion to run in the last derby despite the poison attack, Lou escapes with Cagliostro. They hide on the premises of Cal, who lives away from civilisation with a half-wild herd of horses. Lou promises Cagliostro that he’ll never be forced to take part in a race again.

Buch, Regie/script, director: Sharon von Wietersheim

Produktion/production: Rich and Famous Film GmbH in Koproduktion mit/in co-production with: Leonine Studios, Velvet Films

ProduzentInnen/producers: Sharon von Wietersheim, Frank Meiling

Produktionsleitung/production manager: Rainer Jeskulke

Kamera/camera: Simon Veroneg

Ton/sound: Uve Haußig

Schnitt/editing: Chris Mühlbauer

Colour Grading: Nicholas Coleman

Mischung/sound mix: Olaf Mehl

Musik/music: Hannes De Maeyer

Maske/make-up: Werner Höfling, Kristin Barthold

DarstellerInnen/actors: Leia Holtwick, Ella Päffgen, Caro Cult, Max Befort, Heiner Lauterbach, Max von Thun, Moritz Bäckerling, Laura Berlin u. v. a.

Fotos/photos: Jens Hauspurg


Sharon von Wietersheim *1959 in Fort Stewart, Georgia (USA), in Deutschland aufgewachsen; preisgekrönte Drehbuchautorin, Regisseurin und Produzentin

Sharon von Wietersheim *1959 in Fort Stewart, Georgia (USA), grew up in Germany; award-winning scriptwriter, director and producer

Drehorte/locations: Deutschland (Goslar, Saarland, Bayern), Belgien, Spanien (Andalusien)

Drehzeit/shooting time: 07.07.2020-13.10.2020

Verleih/distribution: Leonine Distribution GmbH

Kinostart/cinema release: 26.05.2022

Förderung/financial support: nordmedia − Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production); FFF − FilmFernsehFonds Bayern, MDM − Mitteldeutsche Medienförderung GmbH; Saarland Medien GmbH; FFA − Filmförderungsanstalt; DFFF − Deutscher Filmförderfonds; Screen Flanders; Tax Shelter Belgium

 

Information:

Rich and Famous Film GmbH

Frank Meiling

E-Mail: frank@richandfamousfilm.com

www.richandfamousfilm.com


Weltvertrieb/world distribution:

Beta Film

www.betafilm.com