Produktionsspiegel

Genre
Drehort
Produktionsjahr
Sonstiges

HELMUT BERGER, MEINE MUTTER UND ICH

Genre
Dokumentarfilm
Format
HD
Länge
82 min
Land/Jahr
DE 2018/2019
Regie
Valesca Peters

Meine Mutter googelt den Filmhelden ihrer Jugend: Helmut Berger. Sie ist schockiert: Von der einstigen Ikone scheint nur noch ein suchtkranker Schatten übrig geblieben zu sein. Sie beschließt, den offenbar katastrophalen Niedergang des einst „schönsten Mannes der Welt“ aufzuhalten.

Und so sitzt dann plötzlich dieser einstige Gott der Leinwand auf dem Sofa meiner Mutter in Nordsehl in Niedersachsen. Und er bleibt − mehrere Monate. Während er mit großem Vertrauen sein ganzes Leben vor uns ausbreitet, verwischen die Grenzen zwischen Filmteam, Weltstar und Familie. HELMUT BERGER, MEINE MUTTER UND ICH ist ein Film über das Altern, über Aufstehen und Abstürze − und darüber, dass sich ein Stück Würde im Leben manchmal wieder zurückholen lässt.
 

Helmut Berger, my mother and me

My mother googles the film hero of her youth: Helmut Berger. She is shocked: only an addicted shadow of the former icon seems to be left. She decides to halt the obvious catastrophic decline of the once “most handsome man in the world”.

As a consequence, this one-time god of the screen is suddenly sitting on my mother’s sofa in Nordsehl in Lower Saxony. And he stays put - for several months. While he trustingly rolls out his whole life before us, the dividing lines between film team, world star and family intermingle. “HELMUT BERGER, MEINE MUTTER UND ICH” is a film about ageing, rising and falling - and about the fact that it is sometimes possible to regain an element of dignity in life.

Buch, Regie, Schnitt, Sprecherin/script, director, editing, speaker: Valesca Peters

Produktion/production: Kobalt Documentary GmbH in Koproduktion mit/in co-production with: 3sat, ORF

Produzenten/producers: Anahita Nazemi, Katrin Sandmann, Stefan Mathieu

Produktionsleitung/production managers: Fabian Motz, Nikolaus Strobl

Kamera/camera: Patrick Jasim, Andreas Schiller

Ton/sound: Julius Hofstädter

Musik/music: David Minor

Mitwirkende/with: Helmut Berger, Bettina Vorndamme, Karla Vorndamme, Ophelia Gassmann, Christophe Montenéz, Samia Tahanouti, Dr. Dietmar Peikert, Richard Maschke, Birgit Insinger, Ernst Stahlhut, Matthias Harder, René Fietzek, Albert Serra, Maurici Farré, Doris Kohn, Christin Bahro

Redaktion/commissioning editors: Nicole Baum, ZDF/3sat; Michael Meister, ORF

Fotos/photos: © Valesca Peters, Patrick Jasmin


Valesca Peters *1982 in Hannover; Ausbildung zur Film- und Videoeditorin in Berlin; Montagestudium an der Filmuniversität „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg; freiberufliche Editorin und Drehbuchautorin; HELMUT BERGER, MEINE MUTTER UND ICH ist ihr Regiedebüt.

Valesca Peters *1982 in Hanover; trained to be a film and video editor in Berlin; film montage studies at the “Konrad Wolf” University of Film Arts in Potsdam-Babelsberg; freelance editor and scriptwriter; “HELMUT BERGER, MEINE MUTTER UND ICH” is her directorship debut.

Drehorte/locations: Paris, Nordsehl, Berlin, Salzburg

Drehzeit/shooting time: 07/2016-07/2018

Erstaufführung/premiere: 16.01.2019, Filmfestival Max Ophüls Preis, Saarbrücken

Kinostart/cinema release: 07.03.2019

Verleih/distribution: Edition Salzgeber

Förderung/financial support: nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH (Produktion/production)

 

Information:

Kobalt Documentary GmbH

Anahita Nazemi

Torstr. 105-107

10119 Berlin

Tel.: +49 (0)30-24 08 96 25

E-Mail: anahita.azemi@kobalt.de

kobalt.de

 

 

Weltvertrieb/world distribution:

Edition Salzgeber International

www.salzgeber.de